Quantcast

1&1 Spam

Previous Topic Next Topic
 
classic Classic list List threaded Threaded
4 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

1&1 Spam

Joachim Fahrner
Hallo Liste,

ich beschäftige mich schon seit Jahren mit der Spamabwehr, aber bei den
Servern von 1&1 beisse ich mir die Zähne aus. Vielleicht hat ja jemand
eine Idee, wie man das Problem lösen könnte.

Bei 1&1 kann sich jeder für lau einen Server mieten und in Massen Spams
raushauen. Dementsprechend sind die Server von mout.kundenserver.de auch
so ziemlich auf jeder Blacklist. Andererseits haben auch viele
Kleingewerbetreibende ihre Internetpräsenz bei 1&1, und wenn man deren
Mails blockt werden auch viele legitime Mails geblockt (mein Elektriker
versendet z.B. über 1&1).

Ich habe keinen Plan, wie man die guten 1&1 Mails von den schlechten 1&1
Mails trennen könnte.

--
Mit besten Grüßen
Joachim Fahrner

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: 1&1 Spam

Robert Schetterer-2
Am 11.03.2017 um 12:26 schrieb Joachim Fahrner:

> Hallo Liste,
>
> ich beschäftige mich schon seit Jahren mit der Spamabwehr, aber bei den
> Servern von 1&1 beisse ich mir die Zähne aus. Vielleicht hat ja jemand
> eine Idee, wie man das Problem lösen könnte.
>
> Bei 1&1 kann sich jeder für lau einen Server mieten und in Massen Spams
> raushauen. Dementsprechend sind die Server von mout.kundenserver.de auch
> so ziemlich auf jeder Blacklist. Andererseits haben auch viele
> Kleingewerbetreibende ihre Internetpräsenz bei 1&1, und wenn man deren
> Mails blockt werden auch viele legitime Mails geblockt (mein Elektriker
> versendet z.B. über 1&1).
>
> Ich habe keinen Plan, wie man die guten 1&1 Mails von den schlechten 1&1
> Mails trennen könnte.
>

Das ergibt sich vom selbst, du gewichtest diese Mails "falsch"
wenn z.b rbl s zu viele false positives liefern geht es nur ueber den
content , dein Elektiker wird zb immer auf deutsch schreiben
englisch von diesen servern waere als "mehr" spammy etc.

Ich kann uebrigens nicht wirklich bestaetigen das von dort mehr spam
kommen wuerde als von sonstwo, aber jeder hat seinen eigenen spam
es kann schon sehr viel Arbeit sein die Spreu vom Weizen zu trennen im
Einzelfall. Aber mit einer gewissen Anzahl von Spam muss man einfach
auch leben koennen da lohnt der Aufwand manchmal einfach nicht....


Best Regards
MfG Robert Schetterer

--
[*] sys4 AG

http://sys4.de, +49 (89) 30 90 46 64
Schleißheimer Straße 26/MG, 80333 München

Sitz der Gesellschaft: München, Amtsgericht München: HRB 199263
Vorstand: Patrick Ben Koetter, Marc Schiffbauer
Aufsichtsratsvorsitzender: Florian Kirstein
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: 1&1 Spam

Joachim Fahrner
Hallo Robert,

Am 2017-03-11 17:31, schrieb Robert Schetterer:
> Ich kann uebrigens nicht wirklich bestaetigen das von dort mehr spam
> kommen wuerde als von sonstwo, aber jeder hat seinen eigenen spam

das mag schon sein, aber die Situation ist halt die: ich nutze sehr
aggressive Blacklisten, u.a. sogar sorbs.net. Das ist kein Problem
solange die Mails aus dem Ausland kommen, da habe ich so gut wie keine
Kontakte. Und die Server von T-Online und GMX habe ich auf einer
Whitelist, von da kommt auch so gut wie kein Spam. Problem ist nur
mout.kundenserver.de, das ist offenbar der MX für die 1&1 Webspaces und
Mietserver. Anders als bei GMX und T-Online kümmert sich da wohl niemand
darum den Misbrauch zu verhindern. Von da bekomme ich regelmässig
Phishing-Mails. Das wäre für mich noch nicht so tragisch, ich erkenne
die auf den ersten Blick und lösche die einfach. Mein Mailserver ist
aber für die ganze Familie, und gerade die Kids sind da halt noch nicht
so erfahren, und ich möchte sie vor solchen Phishing-Mails schützen. Die
sind nämlich mittlerweile täuschend echt gemacht, manchmal muss ich
selbst sogar rätseln ob die Mail echt ist oder ein Fake.

Gruss
Jochen
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: 1&1 Spam

Robert Schetterer-2
Am 11.03.2017 um 19:33 schrieb Joachim Fahrner:

> Hallo Robert,
>
> Am 2017-03-11 17:31, schrieb Robert Schetterer:
>> Ich kann uebrigens nicht wirklich bestaetigen das von dort mehr spam
>> kommen wuerde als von sonstwo, aber jeder hat seinen eigenen spam
>
> das mag schon sein, aber die Situation ist halt die: ich nutze sehr
> aggressive Blacklisten, u.a. sogar sorbs.net. Das ist kein Problem
> solange die Mails aus dem Ausland kommen, da habe ich so gut wie keine
> Kontakte. Und die Server von T-Online und GMX habe ich auf einer
> Whitelist, von da kommt auch so gut wie kein Spam. Problem ist nur
> mout.kundenserver.de, das ist offenbar der MX für die 1&1 Webspaces und
> Mietserver. Anders als bei GMX und T-Online kümmert sich da wohl niemand
> darum den Misbrauch zu verhindern. Von da bekomme ich regelmässig
> Phishing-Mails. Das wäre für mich noch nicht so tragisch, ich erkenne
> die auf den ersten Blick und lösche die einfach. Mein Mailserver ist
> aber für die ganze Familie, und gerade die Kids sind da halt noch nicht
> so erfahren, und ich möchte sie vor solchen Phishing-Mails schützen. Die
> sind nämlich mittlerweile täuschend echt gemacht, manchmal muss ich
> selbst sogar rätseln ob die Mail echt ist oder ein Fake.
>
> Gruss
> Jochen

Hallo Jochen , so wie ich das sehe ,wirst du das Problem mit vertretbaren
Aufwand auf Dauer nicht loesen koennen. Eine einfache Loesung koennte
sein alle Mails von mout.kundenserver.de auf hold zu nehmen ( mit
Alarming ) und erst nach deiner Begutachtung an andere
Familienmitglieder per Hand zuzustellen ( release from hold ).
Alternativ eine haertere Antispam Policy per User hinzufuegen aber auch
das braucht ausgiebige Pflege, ausser du verlegst dich darauf z.b an
deine Kinder gar keine Mails von 1u1 mehr zuzustellen.

Grade bei Kindern kommt es beim Filtern ( das gilt auch beim Web )
sehr auf das Alter an. Sind die Kinder klein ist es einfach
da verbietet man alles und gibt ein paar Sachen extra frei, je aelter
umso schwieriger , am Ende hilft eben nur wie bei anderen Usern auch der
Hinweis im Zweifel Papi/Admin fragen.

Best Regards
MfG Robert Schetterer

--
[*] sys4 AG

http://sys4.de, +49 (89) 30 90 46 64
Schleißheimer Straße 26/MG, 80333 München

Sitz der Gesellschaft: München, Amtsgericht München: HRB 199263
Vorstand: Patrick Ben Koetter, Marc Schiffbauer
Aufsichtsratsvorsitzender: Florian Kirstein
Loading...