Abwesenheitsnotizen nur senden, wenn der Empfänger direkt im To-Header steht

Previous Topic Next Topic
 
classic Classic list List threaded Threaded
3 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Abwesenheitsnotizen nur senden, wenn der Empfänger direkt im To-Header steht

Harald Witt

Hallo Liste,

 

ich benutze das Script vacation.pl aus dem Debian-Paket postfixadmin, um Abwesenheitsnotizen zu verschicken. Funktioniert erstmal prima.

 

Allerdings gibt es ein paar Spezialitäten. Hier mal nur ein Beispiel, es gibt noch einige andere:

Die Adresse [hidden email] wird über virtual_alias_maps zu [hidden email] substituiert. Hat nun [hidden email] eine aktivierte Abwesenheitsnotiz, so wird diese auch versendet, wenn eine E-Mail an [hidden email] geht.

Dass will ich vermeiden. D. h. vacation.pl soll nur dann die Abwesenheitsnotiz schicken, wenn der jeweilige Empfänger direkt im To-Header der E-Mail auftaucht.

 

Bin leider kein Perl-Profi. Hat da jemand eine brauchbare Lösung?

 

Ein anderes Beispiel:

[hidden email] hat eine temporäre Weiterleitung oder Kopie zu [hidden email] eingerichtet. Sendet nun jemand eine Mail an [hidden email], erhält er eine Abwesenheitsnotiz von [hidden email], wohin die E-Mail gar nicht gerichtet war. Und das angesichts der neuen DS-GVO L

 

Danke schon mal

Harald

 

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Abwesenheitsnotizen nur senden, wenn der Empfänger direkt im To-Header steht

Christian Boltz
Hallo Harald, hallo zusammen,

Am Montag, 18. Juni 2018, 11:34:04 CEST schrieb Harald Witt:

> ich benutze das Script vacation.pl aus dem Debian-Paket postfixadmin,
> um Abwesenheitsnotizen zu verschicken. Funktioniert erstmal prima.
>
> Allerdings gibt es ein paar Spezialitäten. Hier mal nur ein Beispiel,
> es gibt noch einige andere:
>
> Die Adresse [hidden email] wird über virtual_alias_maps zu
> [hidden email], [hidden email] <mailto:[hidden email],%[hidden email]>
> substituiert. Hat nun [hidden email] eine aktivierte Abwesenheitsnotiz,
> so wird diese auch versendet, wenn eine E-Mail an
> [hidden email] geht.
>
> Dass will ich vermeiden. D. h. vacation.pl soll nur dann die
> Abwesenheitsnotiz schicken, wenn der jeweilige Empfänger direkt im
> To-Header der E-Mail auftaucht.
>
>
> Bin leider kein Perl-Profi. Hat da jemand eine brauchbare Lösung?

Ich kann Dir einen ungetesteten Schuss ins Blaue anbieten.

Suche nach "sub find_real_address". Ein paar Zeilen tiefer (ca. Zeile
345) steht:

# Recipient has vacation
    if ($rv == 1) {
        $realemail = $email;
        $logger->debug("Found '$email' has vacation active");
    } else {

Ersetze das
    } else {
mit
    } elsif 1 == 2 {
damit es nie zutrifft.

Das sollte _allle_ Alias-Lookups verhindern und dafür sorgen, dass nur
Autoresponder verschickt werden, wenn eine Mail direkt an ein Postfach
geschickt wird.

Wie gesagt: komplett ungetestet und ohne Pistole, äh Gewähr ;-)

> Ein anderes Beispiel:
>
> [hidden email] hat eine temporäre Weiterleitung oder Kopie zu
> [hidden email] eingerichtet. Sendet nun jemand eine Mail an
> [hidden email], erhält er eine Abwesenheitsnotiz von [hidden email], wohin
> die E-Mail gar nicht gerichtet war. Und das angesichts der neuen
> DS-GVO L

Du musst nur rechtzeitig foo@ einwilligen lassen, dass mit seinem
Absender Abwesenheitsnachrichten verschickt werden, auch wenn die Mail
ursprünglich an xy@ ging ;-))


Gruß

Christian Boltz
--
> ...kann mir sagen aufgrund was man [bei Microsoft] geblockt wird?
<vermutung>
Du hast kein Exchange, hehe ...
</vermutung>
[> Oliver Pürsten und Andreas Schulze in postfixbuch-users]



Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

AW: Abwesenheitsnotizen nur senden, wenn der Empfänger direkt im To-Header steht

Harald Witt
Hallo Christian,

vielen Dank für deinen Vorschlag. Aber der hilft nicht wirklich.
Im beschriebenen ELSE-Zweig werden die Alias-Lookups der Datenbank
"postfixadmin" geprüft.

Ich schrieb aber von den virtaul_alias_maps in der main.cf. Die werden ja
schon vor Aufruf von vacation.pl ausgeführt. Nur so kann eine Adresse der
Form foo#[hidden email] entstehen. Und erst dadurch wird ja
das Script über die transport_maps angestoßen.

Aber trotzdem vielen Dank für deine Bemühungen. Ich werde dann doch mal
unter die Perl(en)fischer gehen :-)
Melde mich nochmal, wenn ich eine Lösung habe.

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Postfixbuch-users [mailto:[hidden email]]
Im Auftrag von Christian Boltz
Gesendet: Dienstag, 19. Juni 2018 23:35
An: [hidden email]
Betreff: Re: Abwesenheitsnotizen nur senden, wenn der Empfänger direkt im
To-Header steht

Hallo Harald, hallo zusammen,

Am Montag, 18. Juni 2018, 11:34:04 CEST schrieb Harald Witt:

> ich benutze das Script vacation.pl aus dem Debian-Paket postfixadmin,
> um Abwesenheitsnotizen zu verschicken. Funktioniert erstmal prima.
>
> Allerdings gibt es ein paar Spezialitäten. Hier mal nur ein Beispiel,
> es gibt noch einige andere:
>
> Die Adresse [hidden email] wird über virtual_alias_maps zu
> [hidden email], [hidden email] <mailto:[hidden email],%[hidden email]>
> substituiert. Hat nun [hidden email] eine aktivierte Abwesenheitsnotiz,
> so wird diese auch versendet, wenn eine E-Mail an [hidden email]
> geht.
>
> Dass will ich vermeiden. D. h. vacation.pl soll nur dann die
> Abwesenheitsnotiz schicken, wenn der jeweilige Empfänger direkt im
> To-Header der E-Mail auftaucht.
>
>
> Bin leider kein Perl-Profi. Hat da jemand eine brauchbare Lösung?

Ich kann Dir einen ungetesteten Schuss ins Blaue anbieten.

Suche nach "sub find_real_address". Ein paar Zeilen tiefer (ca. Zeile
345) steht:

# Recipient has vacation
    if ($rv == 1) {
        $realemail = $email;
        $logger->debug("Found '$email' has vacation active");
    } else {

Ersetze das
    } else {
mit
    } elsif 1 == 2 {
damit es nie zutrifft.

Das sollte _allle_ Alias-Lookups verhindern und dafür sorgen, dass nur
Autoresponder verschickt werden, wenn eine Mail direkt an ein Postfach
geschickt wird.

Wie gesagt: komplett ungetestet und ohne Pistole, äh Gewähr ;-)

> Ein anderes Beispiel:
>
> [hidden email] hat eine temporäre Weiterleitung oder Kopie zu
> [hidden email] eingerichtet. Sendet nun jemand eine Mail an
> [hidden email], erhält er eine Abwesenheitsnotiz von [hidden email], wohin
> die E-Mail gar nicht gerichtet war. Und das angesichts der neuen
> DS-GVO L

Du musst nur rechtzeitig foo@ einwilligen lassen, dass mit seinem Absender
Abwesenheitsnachrichten verschickt werden, auch wenn die Mail ursprünglich
an xy@ ging ;-))


Gruß

Christian Boltz
--
> ...kann mir sagen aufgrund was man [bei Microsoft] geblockt wird?
<vermutung>
Du hast kein Exchange, hehe ...
</vermutung>
[> Oliver Pürsten und Andreas Schulze in postfixbuch-users]