Amavis als SMTP-Proxy, wie Alias-Ziele herausfinden?

Previous Topic Next Topic
 
classic Classic list List threaded Threaded
1 message Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Amavis als SMTP-Proxy, wie Alias-Ziele herausfinden?

Max Grobecker
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei einen neuen Mailserver zu konfigurieren.
Hier soll Amavis als SMTP-Proxy eingesetzt werden und die Viren- und
Spamfilterung übernehmen.

Ich habe es zwar hinbekommen eine Per-User-Konfiguration für
Spamassassin zu ermöglichen, allerdings greift dieses Verfahren nur
für die Adresse, an welche die E-Mail adressiert ist.
Bei Accounts mit mehreren Aliasen wäre das für mich enorm umständlich,
eine einheitliche Spamfilterkonfiguration für alle diese Aliase
berreitzustellen.

Gibt es eine Möglichkeit, dass Amavis statt mit der Ziel-Adresse aus
der E-Mail mit der Adresse arbeitet, wo die Mail letztlich von Postfix
zugestellt wird?


Beispiel des jetzigen Ist-Zustandes:

  * E-Mail adressiert an [hidden email]
  * Amavis macht Spamfilterung, sucht eine Spam-Config für
"[hidden email]"
  * Postfix nimmt die E-Mail und stellt sie per Alias-Table an
"[hidden email]" zu


Ich hätte gerne, dass folgendes passiert:

  * E-Mail adressiert an [hidden email]
  * Postfix löst den Alias auf nach "[hidden email]"
  * Amavis macht Spamfilterung, sucht eine Spam-Config für "[hidden email]"
  * Postfix nimmt die E-Mail und stellt sie an "[hidden email]" zu



Ist das irgendwie möglich, wenn Amavis als SMTP-Proxy arbeitet?

Bisher wurde die Spamfilterung durch einen separaten Postfix-Transport
gelöst, bei dem die E-Mails getagged und dann zugestellt wurden.
Jetzt will ich den Amavis diese Filterung machen lassen, damit der die
E-Mails notfalls direkt ablehnen kann wenn er sie nicht haben will.



Danke!


Viele Grüße aus dem Tal
  Max

attachment0 (844 bytes) Download Attachment
Loading...