Autoreply mit Bedingungen und direkt mit Postfix

Previous Topic Next Topic
 
classic Classic list List threaded Threaded
12 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Autoreply mit Bedingungen und direkt mit Postfix

Marc Risse
Hallo Liste,

ich möchte über ein Script (oder Filter) eine Automatische Antwort an
den Absender verschicken, wenn die Mail über den falschen Weg an den
Mailserver gesendet wurde. Als Bedingung habe ich eine Liste mit
Domains, welche diesen Autoreply erhalten sollen. Auf dem Mailrelay
läuft nur Postfix, Amavis etc, also kein Sieve etc..
Jetzt habe ich ein Script geschrieben (als Service in der master.cf) und
schaue mit diesem Script in den Header und löse den Autoreply
entsprechend aus. Allerdings bin ich mir unsicher, wie ich die
Original-Mail wieder in die normale Postfix-Verarbeitungskette bekomme.
In den Beispielen die ich gefunden habe, wird meist per sendmail diese
Mail wieder eingefügt. Habe mir dafür einen eigenen smtp-Listener auf
einen anderen Port gelegt. Allerdings ist die Mail jetzt nicht mehr
original.
Meine Fragen: wie bekomme ich die original Mail wieder ins Postfix? Oder
gehe ich die Sache falsch an? Kann Postfix vielleicht auch direkt anhand
einer Domainliste Autoreplys senden?

Danke
Marc


--
Marc Risse
RZ Projekte


Telefon: +49 2372 5520-385
Fax: +49 2372 5520-61-385
E-Mail: [hidden email]
Internet: http://www.citkomm.de


Citkomm services GmbH*
KDVZ Citkomm (Kommunaler Zweckverband)
Sonnenblumenallee 3, 58675 Hemer
Telefon: +49 2372 5520-0
Fax: +49 2372 5520-279
E-Mail: [hidden email]

* Sitz der Gesellschaft: Iserlohn
Handelsregister: AG Iserlohn HRB 26 86
Geschäftsführer: Dr. Michael Neubauer,
Kerstin Pliquett



smime.p7s (4K) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: Autoreply mit Bedingungen und direkt mit Postfix

Christian Boltz
Hallo Marc, hallo zusammen,

Am Donnerstag, 8. Juni 2017, 18:03:37 CEST schrieb Marc Risse:

> ich möchte über ein Script (oder Filter) eine Automatische Antwort an
> den Absender verschicken, wenn die Mail über den falschen Weg an den
> Mailserver gesendet wurde. Als Bedingung habe ich eine Liste mit
> Domains, welche diesen Autoreply erhalten sollen. Auf dem Mailrelay
> läuft nur Postfix, Amavis etc, also kein Sieve etc..
> Jetzt habe ich ein Script geschrieben (als Service in der master.cf)
> und schaue mit diesem Script in den Header und löse den Autoreply
> entsprechend aus. Allerdings bin ich mir unsicher, wie ich die
> Original-Mail wieder in die normale Postfix-Verarbeitungskette
> bekomme. In den Beispielen die ich gefunden habe, wird meist per
> sendmail diese Mail wieder eingefügt. Habe mir dafür einen eigenen
> smtp-Listener auf einen anderen Port gelegt. Allerdings ist die Mail
> jetzt nicht mehr original.
> Meine Fragen: wie bekomme ich die original Mail wieder ins Postfix?
> Oder gehe ich die Sache falsch an? Kann Postfix vielleicht auch
> direkt anhand einer Domainliste Autoreplys senden?

Es gibt eine einfache und langweilige Lösung.

Derzeit hast Du einen Alias
    user@falschedomain -> script

Ändere den Alias einfach zu
    user@falschedomain -> postfach@richtigedomain, script


Gruß

Christian Boltz
--
"Praktische Erfahrung ist viel Wert. Nur mal davon gehört zu haben, daß
 etwas nicht funktioniert, ist eine Sache - den GNOME Dateidialog selbst
 benutzt haben zu müssen, eine ganz andere."      -- Steffen Winterfeldt

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: Autoreply mit Bedingungen und direkt mit Postfix

Winfried Neessen
In reply to this post by Marc Risse
Hi,

Am 08.06.2017 um 18:03 schrieb Marc Risse <[hidden email]>:

ich möchte über ein Script (oder Filter) eine Automatische Antwort an den Absender verschicken, wenn
die Mail über den falschen Weg an den Mailserver gesendet wurde. Als Bedingung habe ich eine Liste
mit Domains, welche diesen Autoreply erhalten sollen. 

Nutz doch einfach relocated(5): http://www.postfix.org/relocated.5.html


Winni

signature.asc (817 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: Autoreply mit Bedingungen und direkt mit Postfix

Marc Risse
In reply to this post by Christian Boltz
Hallo Christian,

danke für Deinen Beitrag. Allerdings habe ich keine falschen und
richtigen Domains. Und erst recht keine User.

Hintergrund: Wir sind ISP im Kommunalen Umfeld. Für die Kommunikation
der Behörden etc. untereinander gibt es ein eigenes Netz (DOI). Die
Nutzung dieses Netzes ist gesetzlich Festgeschrieben. Leider erhalten
wir immer wieder Emails von Behörden über das Internet, also nicht über
DOI. Jetzt wurde die Idee geboren, die Absender darüber zu informieren.
Das DOI stellt mir eine (lange) Liste mit Domains zur Verfügung, die
über DOI mailen (sollten/müssten). Also, wenn eine Mail aus dem Internet
kommt und die Absenderdomain auf dieser Liste steht, soll der Autoreply
erzeugt werden. Kommt die Mail korrekt über DOI, passiert nichts, weil
dafür ein anderes Mailrelay zuständig ist. Das ganze soll auf den MXern
passieren, dort gibt es quasi keine User sondern nur Transport-Regeln
für Domains.

VG
Marc


Am 08.06.2017 um 18:17 schrieb Christian Boltz:

> Hallo Marc, hallo zusammen,
>
> Am Donnerstag, 8. Juni 2017, 18:03:37 CEST schrieb Marc Risse:
>> ich möchte über ein Script (oder Filter) eine Automatische Antwort an
>> den Absender verschicken, wenn die Mail über den falschen Weg an den
>> Mailserver gesendet wurde. Als Bedingung habe ich eine Liste mit
>> Domains, welche diesen Autoreply erhalten sollen. Auf dem Mailrelay
>> läuft nur Postfix, Amavis etc, also kein Sieve etc..
>> Jetzt habe ich ein Script geschrieben (als Service in der master.cf)
>> und schaue mit diesem Script in den Header und löse den Autoreply
>> entsprechend aus. Allerdings bin ich mir unsicher, wie ich die
>> Original-Mail wieder in die normale Postfix-Verarbeitungskette
>> bekomme. In den Beispielen die ich gefunden habe, wird meist per
>> sendmail diese Mail wieder eingefügt. Habe mir dafür einen eigenen
>> smtp-Listener auf einen anderen Port gelegt. Allerdings ist die Mail
>> jetzt nicht mehr original.
>> Meine Fragen: wie bekomme ich die original Mail wieder ins Postfix?
>> Oder gehe ich die Sache falsch an? Kann Postfix vielleicht auch
>> direkt anhand einer Domainliste Autoreplys senden?
> Es gibt eine einfache und langweilige Lösung.
>
> Derzeit hast Du einen Alias
>      user@falschedomain -> script
>
> Ändere den Alias einfach zu
>      user@falschedomain -> postfach@richtigedomain, script
>
>
> Gruß
>
> Christian Boltz
--
Marc Risse
RZ Projekte


Telefon: +49 2372 5520-385
Fax: +49 2372 5520-61-385
E-Mail: [hidden email]
Internet: http://www.citkomm.de


Citkomm services GmbH*
KDVZ Citkomm (Kommunaler Zweckverband)
Sonnenblumenallee 3, 58675 Hemer
Telefon: +49 2372 5520-0
Fax: +49 2372 5520-279
E-Mail: [hidden email]

* Sitz der Gesellschaft: Iserlohn
Handelsregister: AG Iserlohn HRB 26 86
Geschäftsführer: Dr. Michael Neubauer,
Kerstin Pliquett



smime.p7s (4K) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: Autoreply mit Bedingungen und direkt mit Postfix

Marc Risse
In reply to this post by Winfried Neessen
Hallo Winni,

relocated bounced ja die Email, generiert also einen "Fehler". Die Mail soll jedoch normal zugestellt werden.


VG
Marc


Am 08.06.2017 um 18:18 schrieb Winfried Neessen:
Hi,

Am 08.06.2017 um 18:03 schrieb Marc Risse <[hidden email]>:

ich möchte über ein Script (oder Filter) eine Automatische Antwort an den Absender verschicken, wenn
die Mail über den falschen Weg an den Mailserver gesendet wurde. Als Bedingung habe ich eine Liste
mit Domains, welche diesen Autoreply erhalten sollen. 

Nutz doch einfach relocated(5): http://www.postfix.org/relocated.5.html


Winni

-- 
Marc Risse
RZ Projekte


Telefon: +49 2372 5520-385
Fax: +49 2372 5520-61-385
E-Mail: [hidden email]
Internet: http://www.citkomm.de


Citkomm services GmbH*
KDVZ Citkomm (Kommunaler Zweckverband)
Sonnenblumenallee 3, 58675 Hemer
Telefon: +49 2372 5520-0
Fax: +49 2372 5520-279
E-Mail: [hidden email]

* Sitz der Gesellschaft: Iserlohn
Handelsregister: AG Iserlohn HRB 26 86
Geschäftsführer: Dr. Michael Neubauer,
Kerstin Pliquett 

smime.p7s (4K) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: Autoreply mit Bedingungen und direkt mit Postfix

Gregor Hermens
In reply to this post by Marc Risse
Hallo Marc,

Am Donnerstag, 8. Juni 2017 schrieb Marc Risse:

> Am 08.06.2017 um 18:17 schrieb Christian Boltz:
> > Am Donnerstag, 8. Juni 2017, 18:03:37 CEST schrieb Marc Risse:
> >> ich möchte über ein Script (oder Filter) eine Automatische Antwort an
> >> den Absender verschicken, wenn die Mail über den falschen Weg an den
> >> Mailserver gesendet wurde. Als Bedingung habe ich eine Liste mit
> >> Domains, welche diesen Autoreply erhalten sollen. Auf dem Mailrelay
> >> läuft nur Postfix, Amavis etc, also kein Sieve etc..
> >> Jetzt habe ich ein Script geschrieben (als Service in der master.cf)
> >> und schaue mit diesem Script in den Header und löse den Autoreply
> >> entsprechend aus. Allerdings bin ich mir unsicher, wie ich die
> >> Original-Mail wieder in die normale Postfix-Verarbeitungskette
> >> bekomme. In den Beispielen die ich gefunden habe, wird meist per
> >> sendmail diese Mail wieder eingefügt. Habe mir dafür einen eigenen
> >> smtp-Listener auf einen anderen Port gelegt. Allerdings ist die Mail
> >> jetzt nicht mehr original.
> >> Meine Fragen: wie bekomme ich die original Mail wieder ins Postfix?
> >> Oder gehe ich die Sache falsch an? Kann Postfix vielleicht auch
> >> direkt anhand einer Domainliste Autoreplys senden?
> >
> > Es gibt eine einfache und langweilige Lösung.
> >
> > Derzeit hast Du einen Alias
> >
> >      user@falschedomain -> script
> >
> > Ändere den Alias einfach zu
> >
> >      user@falschedomain -> postfach@richtigedomain, script
>
> danke für Deinen Beitrag. Allerdings habe ich keine falschen und
> richtigen Domains. Und erst recht keine User.
>
> Hintergrund: Wir sind ISP im Kommunalen Umfeld. Für die Kommunikation
> der Behörden etc. untereinander gibt es ein eigenes Netz (DOI). Die
> Nutzung dieses Netzes ist gesetzlich Festgeschrieben. Leider erhalten
> wir immer wieder Emails von Behörden über das Internet, also nicht über
> DOI. Jetzt wurde die Idee geboren, die Absender darüber zu informieren.
> Das DOI stellt mir eine (lange) Liste mit Domains zur Verfügung, die
> über DOI mailen (sollten/müssten). Also, wenn eine Mail aus dem Internet
> kommt und die Absenderdomain auf dieser Liste steht, soll der Autoreply
> erzeugt werden. Kommt die Mail korrekt über DOI, passiert nichts, weil
> dafür ein anderes Mailrelay zuständig ist. Das ganze soll auf den MXern
> passieren, dort gibt es quasi keine User sondern nur Transport-Regeln
> für Domains.

dann gäbe es da noch always_bcc:

http://www.postfix.org/postconf.5.html#always_bcc

Damit bei den betroffenen Mails eine spezielle Adresse als zusätzlichen
Empfänger einfügen, und dieser Adresse als Transport dein Script verpassen.

So eine Konstruktion erledigt seit Jahren problemlos meine Autoreply/Vacation-
Thematik.

Gruß,
Gregor
--
     @mazing           fon +49 8142 6528665
  Gregor Hermens       fax +49 8142 6528669
Brucker Strasse 12  [hidden email]
D-82216 Gernlinden    http://www.a-mazing.de/
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: Autoreply mit Bedingungen und direkt mit Postfix

Daniel Gompf
In reply to this post by Marc Risse
Hallo Marc,

Am 08.06.2017 um 18:27 schrieb Marc Risse:

> Hallo Christian,
>
> danke für Deinen Beitrag. Allerdings habe ich keine falschen und
> richtigen Domains. Und erst recht keine User.
>
> Hintergrund: Wir sind ISP im Kommunalen Umfeld. Für die Kommunikation
> der Behörden etc. untereinander gibt es ein eigenes Netz (DOI). Die
> Nutzung dieses Netzes ist gesetzlich Festgeschrieben. Leider erhalten
> wir immer wieder Emails von Behörden über das Internet, also nicht über
> DOI. Jetzt wurde die Idee geboren, die Absender darüber zu informieren.
> Das DOI stellt mir eine (lange) Liste mit Domains zur Verfügung, die
> über DOI mailen (sollten/müssten). Also, wenn eine Mail aus dem Internet
> kommt und die Absenderdomain auf dieser Liste steht, soll der Autoreply
> erzeugt werden. Kommt die Mail korrekt über DOI, passiert nichts, weil
> dafür ein anderes Mailrelay zuständig ist. Das ganze soll auf den MXern
> passieren, dort gibt es quasi keine User sondern nur Transport-Regeln
> für Domains.

Bringt es was die Absender zu informieren? Die können den Transportweg
wohl in den wenigsten Fällen beeinflussen.

Ansonsten würde ich das wohl über einen Milter regeln.
http://www.postfix.org/MILTER_README.html

>
> VG
> Marc
>
>
> Am 08.06.2017 um 18:17 schrieb Christian Boltz:
>> Hallo Marc, hallo zusammen,
>>
>> Am Donnerstag, 8. Juni 2017, 18:03:37 CEST schrieb Marc Risse:
>>> ich möchte über ein Script (oder Filter) eine Automatische Antwort an
>>> den Absender verschicken, wenn die Mail über den falschen Weg an den
>>> Mailserver gesendet wurde. Als Bedingung habe ich eine Liste mit
>>> Domains, welche diesen Autoreply erhalten sollen. Auf dem Mailrelay
>>> läuft nur Postfix, Amavis etc, also kein Sieve etc..
>>> Jetzt habe ich ein Script geschrieben (als Service in der master.cf)
>>> und schaue mit diesem Script in den Header und löse den Autoreply
>>> entsprechend aus. Allerdings bin ich mir unsicher, wie ich die
>>> Original-Mail wieder in die normale Postfix-Verarbeitungskette
>>> bekomme. In den Beispielen die ich gefunden habe, wird meist per
>>> sendmail diese Mail wieder eingefügt. Habe mir dafür einen eigenen
>>> smtp-Listener auf einen anderen Port gelegt. Allerdings ist die Mail
>>> jetzt nicht mehr original.
>>> Meine Fragen: wie bekomme ich die original Mail wieder ins Postfix?
>>> Oder gehe ich die Sache falsch an? Kann Postfix vielleicht auch
>>> direkt anhand einer Domainliste Autoreplys senden?
>> Es gibt eine einfache und langweilige Lösung.
>>
>> Derzeit hast Du einen Alias
>>      user@falschedomain -> script
>>
>> Ändere den Alias einfach zu
>>      user@falschedomain -> postfach@richtigedomain, script
>>
>>
>> Gruß
>>
>> Christian Boltz
>
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: Autoreply mit Bedingungen und direkt mit Postfix

Klaus Tachtler
In reply to this post by Marc Risse
Hallo Marc,

ich bin mir nicht ganz Sicher, aber aber vielleicht kann Dir so etwas  
wie ein Echo-Mailer **natürlich entsprechend angepasst** weiterhelfen,  
falls Du das nicht schon in etwa so gelöst hast:

Schau mal hier, das habe ich mal für mich in meinem DokuWiki dazu erstellt:

https://dokuwiki.tachtler.net/doku.php?id=tachtler:postfix_echo-mailer-script_installieren


Grüße
Klaus.

----- Nachricht von Marc Risse <[hidden email]> ---------
      Datum: Thu, 8 Jun 2017 18:03:37 +0200
        Von: Marc Risse <[hidden email]>
Antwort an: Diskussionen und Support rund um Postfix  
<[hidden email]>
    Betreff: Autoreply mit Bedingungen und direkt mit Postfix
         An: Diskussionen und Support rund um Postfix  
<[hidden email]>


> Hallo Liste,
>
> ich möchte über ein Script (oder Filter) eine Automatische Antwort  
> an den Absender verschicken, wenn die Mail über den falschen Weg an  
> den Mailserver gesendet wurde. Als Bedingung habe ich eine Liste mit  
> Domains, welche diesen Autoreply erhalten sollen. Auf dem Mailrelay  
> läuft nur Postfix, Amavis etc, also kein Sieve etc..
> Jetzt habe ich ein Script geschrieben (als Service in der master.cf)  
> und schaue mit diesem Script in den Header und löse den Autoreply  
> entsprechend aus. Allerdings bin ich mir unsicher, wie ich die  
> Original-Mail wieder in die normale Postfix-Verarbeitungskette  
> bekomme. In den Beispielen die ich gefunden habe, wird meist per  
> sendmail diese Mail wieder eingefügt. Habe mir dafür einen eigenen  
> smtp-Listener auf einen anderen Port gelegt. Allerdings ist die Mail  
> jetzt nicht mehr original.
> Meine Fragen: wie bekomme ich die original Mail wieder ins Postfix?  
> Oder gehe ich die Sache falsch an? Kann Postfix vielleicht auch  
> direkt anhand einer Domainliste Autoreplys senden?
>
> Danke
> Marc
>
>
> --
> Marc Risse
> RZ Projekte
>
>
> Telefon: +49 2372 5520-385
> Fax: +49 2372 5520-61-385
> E-Mail: [hidden email]
> Internet: http://www.citkomm.de
>
>
> Citkomm services GmbH*
> KDVZ Citkomm (Kommunaler Zweckverband)
> Sonnenblumenallee 3, 58675 Hemer
> Telefon: +49 2372 5520-0
> Fax: +49 2372 5520-279
> E-Mail: [hidden email]
>
> * Sitz der Gesellschaft: Iserlohn
> Handelsregister: AG Iserlohn HRB 26 86
> Geschäftsführer: Dr. Michael Neubauer,
> Kerstin Pliquett

----- Ende der Nachricht von Marc Risse <[hidden email]> -----




--

------------------------------------------
e-Mail  : [hidden email]
Homepage: http://www.tachtler.net
DokuWiki: http://www.dokuwiki.tachtler.net
------------------------------------------



attachment0 (3K) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: Autoreply mit Bedingungen und direkt mit Postfix

Stephan.Glatthaar
In reply to this post by Marc Risse
Return Receipt
                                                                 
   Your      Re: Autoreply mit Bedingungen und direkt mit        
   document  Postfix                                            
   :                                                            
                                                                 
   was       [hidden email]                      
   received                                                      
   by:                                                          
                                                                 
   at:       09.06.2017 08:42:51                                
                                                                 




Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: Autoreply mit Bedingungen und direkt mit Postfix

Thomas Schwenski
In reply to this post by Christian Boltz
Hallo Marc,
> Es gibt eine einfache und langweilige Lösung.
>
> Derzeit hast Du einen Alias
>      user@falschedomain -> script
>
> Ändere den Alias einfach zu
>      user@falschedomain -> postfach@richtigedomain, script
unabhängig davon, dass dieser Vorschlag von Christian jetzt nicht ganz
zu Deinem Szenario passt:
Ich mache das ähnlich - ich lasse per always_bcc die Mail bei mir an ein
Script übergeben, welches dann prüft ob Auto-Reply aktiviert ist (als
Abwesenheitsassistenz), prüft ob bestimmte Header in der Mail fehlen
(List*, Precedence: Bulk, etc.) und ob dem Absender schon eine
Abwesenheitsnachricht im Zeitraum X zugestellt wurde und nur dann eine
Abwesenheitsmail auslöst.
D.h. die Original-Mail verlässt den Postfix-Weg nicht.

Angedacht ist noch die Einbindung als Milter- oder Policy-Daemon.
(Wobei der Policy-Daemon den Nachteil hat, dass weder die Header
ausgewertet werden können, noch die Original-Mail in die
Abwesenheitsnachricht eingebunden werden kann - was bei Deinem Szenario
vielleicht sinnvoll ist ... zumindest wenn Du dann auf dem DOI-Weg
antworten könntest (falls die Absender-Zuordnung da möglich ist).)


Thomas
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: Autoreply mit Bedingungen und direkt mit Postfix

Winfried Neessen
Hi,

Am 09.06.2017 um 09:18 schrieb Thomas Schwenski <[hidden email]>:

unabhängig davon, dass dieser Vorschlag von Christian jetzt nicht ganz zu Deinem Szenario passt:
Ich mache das ähnlich - ich lasse per always_bcc die Mail bei mir an ein Script übergeben, welches dann
prüft ob Auto-Reply aktiviert ist (als Abwesenheitsassistenz), prüft ob bestimmte Header in der Mail fehlen
(List*, Precedence: Bulk, etc.) und ob dem Absender schon eine Abwesenheitsnachricht im Zeitraum X
zugestellt wurde und nur dann eine Abwesenheitsmail auslöst. D.h. die Original-Mail verlässt den
Postfix-Weg nicht.

Das geht auch mit smtpd_restriction_classes und der FILTER Action ohne das Du always_bcc benutzen
musst.

Beispiel eines Scripts das fuer bestimmte Empfaenger oder Domains den Betreff aendert:
,---[main.cf]
| filter_destination_recipient_limit = 1
| smtpd_restriction_classes = change_subject
| change_subject = check_recipient_access hash:subject_lists
`---

,---[subject_lists]
| [hidden email]      FILTER filter:smtp
`---

,---[master.cf]
| filter    unix  -       n       n       -       10      pipe
|    flags=Rq user=filter null_sender=
|    argv=/some/path/change_subject.sh ${original_recipient} -f ${sender} -- ${recipient}
`---

In diesem Fall veraendert das Script zwar die Mail, aber es kann genauso gut auch einfach nur den
Inhalt pruefen und entsprechend reagieren.

Wichtig bei dem Script ist, dass die Exit-Codes stimmen. Siehe auch:  http://www.postfix.org/FILTER_README.html


Winni

signature.asc (817 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: Autoreply mit Bedingungen und direkt mit Postfix

Thomas Schwenski
Hallo Winfried,


 > Das geht auch mit smtpd_restriction_classes und der FILTER Action ohne
 > das Du always_bcc benutzen
 > musst.

...

 > Wichtig bei dem Script ist, dass die Exit-Codes stimmen. Siehe auch:
 > http://www.postfix.org/FILTER_README.html

und Danke für den Tip - wird abgespeichert.
Das Script ist über 6 Jahre alt und tut unverändert seinen Dienst -
damals ging es ursprünglich um eine möglichst einfache Einbindung in
ein fremdverwaltetes Mailsystem ... da konnte ich dort nicht mit
restriction_classes ankommen ;)

Thomas
Loading...