Cyrus 2.5.6 - lmtpd segfaults

classic Classic list List threaded Threaded
12 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Cyrus 2.5.6 - lmtpd segfaults

Stefan G. Weichinger-3

Ich hab gestern blauäugig den cyrus-imapd aktualisiert, von 2.4.x auf 2.5.6

Und jetzt habe ich seit Stunden Probleme mit dem LMTP-Transport von
postfix nach Cyrus ....

Zuerst dachte ich an permissions, bin auch immer noch nicht sicher, ob
ich alles richtig habe.

# cyrus.conf
lmtpunix cmd="lmtpd" listen="/var/imap/socket/lmtp" prefork=0

# /etc/postfix/main.cf
mailbox_transport = lmtp:unix:/var/imap/socket/lmtp

# ls -l /var/imap/socket/lmtp
srwxrwxrwx 1 root root 0 Nov  2 13:04 /var/imap/socket/lmtp

cyrus stellt das immer wieder auf root:root ...

Das Blöde: manche Mails gehen durch, manche nicht!

und ich kriege segfaults:

Nov 02 13:07:00 postler.lichtfels.com master[22894]: process
type:SERVICE name:lmtpunix path:/usr/lib64/cyrus/lmtpd age:114.661s
pid:22962 signaled to death by signal 11 (Segmentation fault)

Nov 02 13:07:00 postler.lichtfels.com kernel: lmtpd[23006]: segfault at
d23ab0 ip 00007f061b8ca1b5 sp 00007ffe6afacb60 error 4 in
libc-2.21.so[7f061b854000+18b000]

Das ist ein Gentoo-Server, ich hab heute die glibc re-compiled und
danach cyrus-imapd, cyrus-sasl, postfix ....

Auch ein Downgrade versucht auf 2.5.5 ... kein Erfolg.

Hat da jemand einen schnellen Tip, von wegen, wie weiter?

habe zig Mails in der Queue und sehe den Wald vor Bäumen nicht mehr ...

Danke, Stefan
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Cyrus 2.5.6 - lmtpd segfaults

Winfried Neessen
Hi,

Am 2015-11-02 13:12, schrieb Stefan G. Weichinger:

> Nov 02 13:07:00 postler.lichtfels.com master[22894]: process
> type:SERVICE name:lmtpunix path:/usr/lib64/cyrus/lmtpd age:114.661s
> pid:22962 signaled to death by signal 11 (Segmentation fault)
>
> Nov 02 13:07:00 postler.lichtfels.com kernel: lmtpd[23006]: segfault at
> d23ab0 ip 00007f061b8ca1b5 sp 00007ffe6afacb60 error 4 in
> libc-2.21.so[7f061b854000+18b000]
>
Scheinbar waren Andere schonmal in der gleichen Situation[1].

> Hat da jemand einen schnellen Tip, von wegen, wie weiter?
>

Guck zu aller erst mal in die Logs (auth.log, mail.*, etc.) und schau
ob Du da was findest. Laeuft irgendwas in Deinem Setup in 'nem chroot?
Falls ja, musst Du da evtl. anfassen (weil Libs im chroot nicht die
sind,
mit denen Cyrus gelinkt ist). Ansonsten coredump erstellen lassen und
dann mit 'nem Debugger ran.


Winni

[1] =
http://asg.andrew.cmu.edu/archive/message.php?mailbox=archive.info-cyrus&msg=54287
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Cyrus 2.5.6 - lmtpd segfaults

Winfried Neessen
Nachtrag...

Am 2015-11-02 13:23, schrieb Winfried Neessen:

> Scheinbar waren Andere schonmal in der gleichen Situation[1].
> [...]
> [1] =
> http://asg.andrew.cmu.edu/archive/message.php?mailbox=archive.info-cyrus&msg=54287 
> [1]
>

Da das Archiv-System auf der Seite nicht so ganz intuitiv ist und man
evtl. uebersehen
koennte... irgendwo in dem Thread[2] wird der Hinweis gegeben, dass die
mailboxes.db evtl.
der Schuldige ist.


Winni

[2] =
http://asg.andrew.cmu.edu/archive/message.php?mailbox=archive.info-cyrus&msg=54308
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Cyrus 2.5.6 - lmtpd segfaults

Stefan G. Weichinger-3
In reply to this post by Winfried Neessen
Am 2015-11-02 um 13:23 schrieb Winfried Neessen:

> Hi,
>
> Am 2015-11-02 13:12, schrieb Stefan G. Weichinger:
>
>> Nov 02 13:07:00 postler.lichtfels.com master[22894]: process
>> type:SERVICE name:lmtpunix path:/usr/lib64/cyrus/lmtpd age:114.661s
>> pid:22962 signaled to death by signal 11 (Segmentation fault)
>>
>> Nov 02 13:07:00 postler.lichtfels.com kernel: lmtpd[23006]: segfault at
>> d23ab0 ip 00007f061b8ca1b5 sp 00007ffe6afacb60 error 4 in
>> libc-2.21.so[7f061b854000+18b000]
>>
> Scheinbar waren Andere schonmal in der gleichen Situation[1].
>
>> Hat da jemand einen schnellen Tip, von wegen, wie weiter?
>>
>
> Guck zu aller erst mal in die Logs (auth.log, mail.*, etc.) und schau
> ob Du da was findest. Laeuft irgendwas in Deinem Setup in 'nem chroot?
> Falls ja, musst Du da evtl. anfassen (weil Libs im chroot nicht die sind,
> mit denen Cyrus gelinkt ist). Ansonsten coredump erstellen lassen und
> dann mit 'nem Debugger ran.

Danke.

Ich hab den Eindruck, daß die Mails, die schon nachts in der Queue
stecken geblieben sind, nach wie vor nicht übergeben werden können.

Neuer Traffic scheint nun zu klappen.

Wenn ich ein "altes" Mail per "postsuper -r ID" requeue, schiesst mir
das den lmtpd ab.


Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Cyrus 2.5.6 - lmtpd segfaults

Stefan G. Weichinger-3
Am 2015-11-02 um 13:32 schrieb Stefan G. Weichinger:

> Ich hab den Eindruck, daß die Mails, die schon nachts in der Queue
> stecken geblieben sind, nach wie vor nicht übergeben werden können.
>
> Neuer Traffic scheint nun zu klappen.

Ist nicht nur neu/alt ... ich hab nun auch an die info-cyrus-ML
geschrieben deswegen.


Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Cyrus 2.5.6 - lmtpd segfaults

Stefan G. Weichinger-3
Am 2015-11-02 um 14:13 schrieb Stefan G. Weichinger:
> Am 2015-11-02 um 13:32 schrieb Stefan G. Weichinger:
>
>> Ich hab den Eindruck, daß die Mails, die schon nachts in der Queue
>> stecken geblieben sind, nach wie vor nicht übergeben werden können.
>>
>> Neuer Traffic scheint nun zu klappen.
>
> Ist nicht nur neu/alt ... ich hab nun auch an die info-cyrus-ML
> geschrieben deswegen.

Ich hab jetzt auf transport per deliver umgestellt ... klappt für neue
Mails.

Eine Mail in der Queue scheint aber noch den alten mailbox_transport
verwenden zu wollen und scheitert. Kann ich das irgendwie neu triggern?

postqueue? postsuper? ich starte postfix mal durch ...


Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Cyrus 2.5.6 - lmtpd segfaults

Gregor Hermens
Hallo Stefan,

Am Montag, 2. November 2015 schrieb Stefan G. Weichinger:
> Eine Mail in der Queue scheint aber noch den alten mailbox_transport
> verwenden zu wollen und scheitert. Kann ich das irgendwie neu triggern?
>
> postqueue? postsuper? ich starte postfix mal durch ...

postsuper -r ALL

http://www.postfix.org/postsuper.1.html

Gruß,
Gregor
--
     @mazing           fon +49 8142 6528665
  Gregor Hermens       fax +49 8142 6528669
Brucker Strasse 12  [hidden email]
D-82216 Gernlinden    http://www.a-mazing.de/
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Cyrus 2.5.6 - lmtpd segfaults

Stefan G. Weichinger-3
Am 2015-11-02 um 15:34 schrieb Gregor Hermens:
> Hallo Stefan,
>
> Am Montag, 2. November 2015 schrieb Stefan G. Weichinger:
>> Eine Mail in der Queue scheint aber noch den alten mailbox_transport
>> verwenden zu wollen und scheitert. Kann ich das irgendwie neu triggern?
>>
>> postqueue? postsuper? ich starte postfix mal durch ...
>
> postsuper -r ALL

Yep. Schon versucht. Leider auch nix.

Vielleicht spielt ja auch der aktualisierte Postfix mit rein ... kann
das sein, daß wenn die Mails noch mit der vorigen Release 3.0.2
empfangen wurden ... ?

Also knapp 115 Mails in der Queue, die ich aktuell nicht rüber zu cyrus
bringe.

Welch schöner Montag ;)

Ich baue mal auf Verdacht einen aktuellen gcc, um danach Cyrus neu zu
bauen. Vielleicht verschwinden dann die segfaults.

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Cyrus 2.5.6 - lmtpd segfaults

Winfried Neessen
Am 2015-11-02 15:48, schrieb Stefan G. Weichinger:

> Ich baue mal auf Verdacht einen aktuellen gcc, um danach Cyrus neu zu
> bauen. Vielleicht verschwinden dann die segfaults.
>

Hast Du meinen vorherigen Kommentar bzgl. der mailboxes.db gesehen?
Haste
das mal ausprobiert?


Winni
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Cyrus 2.5.6 - lmtpd segfaults

Stefan G. Weichinger-3
Am 2015-11-02 um 16:06 schrieb Winfried Neessen:
> Am 2015-11-02 15:48, schrieb Stefan G. Weichinger:
>
>> Ich baue mal auf Verdacht einen aktuellen gcc, um danach Cyrus neu zu
>> bauen. Vielleicht verschwinden dann die segfaults.
>>
>
> Hast Du meinen vorherigen Kommentar bzgl. der mailboxes.db gesehen? Haste
> das mal ausprobiert?

hab ich angesehen. Das mit dem skiplist.py ergab 0 Bytes -> die DB ist
in einem neueren Format.

Mit

cyrus~ /usr/lib64/cyrus/ctl_mboxlist -d -f mailboxes.db >  mboxlist

bekomme ich aber eine für mich OK aussehende Liste der Mailboxen.

Soeben cyrus-imapd mit dem frisch gebauten gcc-4.9.3 gebaut. Keine
Veränderung, crashing lmtpd.

Manche Mails gehen durch (so wie zB Dein Mail an die ML), die in der
Queue bring ich nicht rüber.

Ergo sollte es eher auch nicht an den Permissions liegen, nicht?
Weil sonst würden doch alle scheitern.

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Cyrus 2.5.6 - lmtpd segfaults

Stefan G. Weichinger-3
Am 2015-11-02 um 16:17 schrieb Stefan G. Weichinger:

> Soeben cyrus-imapd mit dem frisch gebauten gcc-4.9.3 gebaut. Keine
> Veränderung, crashing lmtpd.
>
> Manche Mails gehen durch (so wie zB Dein Mail an die ML), die in der
> Queue bring ich nicht rüber.
>
> Ergo sollte es eher auch nicht an den Permissions liegen, nicht?
> Weil sonst würden doch alle scheitern.

Fast schon alles neu, sogar den Kernel.

Bug auf gentoo.org eröffnet:
 https://bugs.gentoo.org/show_bug.cgi?id=564716

An info-cyrus-ML geschrieben, noch kein Feedback.

Alte Mails aus der postfix-queue schießen den lmtpd ab (zB per
"postsuper -r ..." ):

Nov 02 19:46:19 postler.lichtfels.com kernel: lmtpd[22947]: segfault at
17b5c50 ip 00007f3f3d1f83ab sp 00007ffcf93f87a0 error 4 in
libc-2.21.so[7f3f3d181000+18e000]

Nov 02 19:46:19 postler.lichtfels.com master[22699]: process
type:SERVICE name:lmtpunix path:/usr/lib64/cyrus/lmtpd age:0.215s
pid:22947 signaled to death by signal 11 (Segmentation fault)

* Neue, die reinkommen, gehen durch (soweit ich sehe):

Nov 02 19:43:48 postler.lichtfels.com postfix/lmtp[22773]: 0902213042:
to=<[hidden email]>, orig_to=<[hidden email]>,
relay=postler.lichtfels.com[/var/imap/socket/lmtp], delay=0.62,
delays=0.08/0/0/0.54, dsn=2.1.5, status=sent (250 2.1.5 Ok

s


Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Cyrus 2.5.6 - lmtpd segfaults

Stefan G. Weichinger-3

Problem eingegrenzt, es lag an Sieve-Scripts ... bei einzelnen Usern
führten die zu einem Crash des lmtpd.

bofh-modus: die alten Scripts entfernt, jetzt tut es wieder ...