Google blockt Mails

classic Classic list List threaded Threaded
72 messages Options
1234
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: AW: AW: Google blockt Mails

Walter H.
On 05.03.2019 17:44, J. Fahrner wrote:

> Am 2019-03-05 17:15, schrieb Uwe Drießen:
>> Dann mal pur Technisch und das alle dran Teilhaben
>>
>> DNS Prüfen
>>
>> Scheinbar geht Google SEHR tief in die DNS records
>>
>> Prüfen mit
>>
>> https://zonemaster.net/domain_check
>>
>> alle Unstimmigkeiten bereinigen
>
> Das nützt in meinem Fall überhaupt nix. Mit meiner Domain ist alles in
> Ordnung. Kannst es gerne selber prüfen lassen.
verwendest Du mehrere IPv6 Adressen vom zugeordneten /64-Prefix?
wenn ja, stellst Du sicher immer von der selben IPv6 aus zu senden?
und hat exakt diese IPv6 folgende Eigenschaften:

der rDNS ist ident mit dem der IPv4 Adresse
die DNS-Name hat einen A Record mit der IPv4 Adresse und einen mit
dieser IPv6 Adresse
und beides ist im SPF definiert und im SMTP-HELO/EHLO wird exakt dieser
DNS-Name verwendet?

der DNS-Name des MX-Records spielt dabei keine Rolle;


smime.p7s (4K) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: AW: AW: Google blockt Mails

J. Fahrner
Am 2019-03-05 19:55, schrieb Walter H.:
> verwendest Du mehrere IPv6 Adressen vom zugeordneten /64-Prefix?

Nein.

> der rDNS ist ident mit dem der IPv4 Adresse

Ja.

> die DNS-Name hat einen A Record mit der IPv4 Adresse und einen mit
> dieser IPv6 Adresse
> und beides ist im SPF definiert und im SMTP-HELO/EHLO wird exakt
> dieser DNS-Name verwendet?

Ja.


Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: AW: AW: Google blockt Mails

Walter H.
On 05.03.2019 20:08, J. Fahrner wrote:
> Am 2019-03-05 19:55, schrieb Walter H.:
>> verwendest Du mehrere IPv6 Adressen vom zugeordneten /64-Prefix?
>
> Nein.
>
gut, damit sind etwaige Probleme gar nicht möglich;

>> der rDNS ist ident mit dem der IPv4 Adresse
>
> Ja.
>
>> die DNS-Name hat einen A Record mit der IPv4 Adresse und einen mit
>> dieser IPv6 Adresse
>> und beides ist im SPF definiert und im SMTP-HELO/EHLO wird exakt
>> dieser DNS-Name verwendet?
>
> Ja.
>
>
das ist schon mal gut;

irgendwie hast mich neugierig gemacht;
kann ich irgendwie das testen so real wie möglich, sprich, kann ich von
meinem vServer
eine E-mail absenden, mit einer E-mailadresse als Absender die zu Deiner
Domain gehört
sprich könntest Du zu Testzwecken in Deinen SPF-Eintrag etwas inkludieren?

ich will jetzt nichts beschwören, aber es gibt auch eine Reputation der
Domain selbst ...

ich würde dann eine E-mail mit der E-mailadresse als Absender an eine
von Dir genannte Gmail adresse senden
und CC an eine E-mailadresse Deiner Domain;
wenn diese bei Dir angekommen ist kannst die Ergänzung im SPF-Eintrag
wieder entfernen;

bzw. kannst f. den Anfang mal mir eine Testmail senden (von Deiner
Domain  fahrner.name)?
wenn diese geblockt wird dann hast tatsächlich ein techn. Problem;


smime.p7s (4K) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: AW: AW: Google blockt Mails

Walter H.
On 05.03.2019 21:18, Walter H. wrote:

> On 05.03.2019 20:08, J. Fahrner wrote:
>> Am 2019-03-05 19:55, schrieb Walter H.:
>>> verwendest Du mehrere IPv6 Adressen vom zugeordneten /64-Prefix?
>>
>> Nein.
>>
> gut, damit sind etwaige Probleme gar nicht möglich;
>>> der rDNS ist ident mit dem der IPv4 Adresse
>>
>> Ja.
>>
>>> die DNS-Name hat einen A Record mit der IPv4 Adresse und einen mit
>>> dieser IPv6 Adresse
>>> und beides ist im SPF definiert und im SMTP-HELO/EHLO wird exakt
>>> dieser DNS-Name verwendet?
>>
>> Ja.
>>
>>
> das ist schon mal gut;
>
> irgendwie hast mich neugierig gemacht;
ich vermute das hier im Header bringt das Problem ...

Received: from server.fahrner.name (server.fahrner.name [88.198.89.240])
  by myMX (Postfix) with ESMTPS id 7043F63C18
  for<My-Email>; Tue,  5 Mar 2019 21:44:36 +0100 (CET)
Received: from roundcube.fahrner.name (localhost.localdomain [127.0.0.1])
  by server.fahrner.name (Postfix) with ESMTP id E4D5E100531
  for<My-Email>; Tue,  5 Mar 2019 21:44:32 +0100 (CET)

der obere Eintrag ist OK, aber im Kombination mit dem unteren Eintrag
kann er Gift sein,
weil   roundcube.fahrner.name löst mit einer echten IP auf (der selben
wie server.fahrner.name)

einfach den unteren Eintrag per Header-Check wegfiltern ...

vlt. ist das die Lsg. ...
was Google bei IPv6 pfuscht, weiß keiner ...



smime.p7s (4K) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Google blockt Mails

Frank Belau
Am 05.03.19 um 22:24 schrieb Walter H.:

> On 05.03.2019 21:18, Walter H. wrote:
>> On 05.03.2019 20:08, J. Fahrner wrote:
>>> Am 2019-03-05 19:55, schrieb Walter H.:
>>>> verwendest Du mehrere IPv6 Adressen vom zugeordneten /64-Prefix?
>>>
>>> Nein.
>>>
>> gut, damit sind etwaige Probleme gar nicht möglich;
>>>> der rDNS ist ident mit dem der IPv4 Adresse
>>>
>>> Ja.
>>>
>>>> die DNS-Name hat einen A Record mit der IPv4 Adresse und einen mit
>>>> dieser IPv6 Adresse
>>>> und beides ist im SPF definiert und im SMTP-HELO/EHLO wird exakt
>>>> dieser DNS-Name verwendet?
>>>
>>> Ja.
>>>
>>>
>> das ist schon mal gut;
>>
>> irgendwie hast mich neugierig gemacht;
>
> ich vermute das hier im Header bringt das Problem ...
>
> Received: from server.fahrner.name (server.fahrner.name [88.198.89.240])
>  by myMX (Postfix) with ESMTPS id 7043F63C18
>  for<My-Email>; Tue,  5 Mar 2019 21:44:36 +0100 (CET)
> Received: from roundcube.fahrner.name (localhost.localdomain [127.0.0.1])
>  by server.fahrner.name (Postfix) with ESMTP id E4D5E100531
>  for<My-Email>; Tue,  5 Mar 2019 21:44:32 +0100 (CET)
>
> der obere Eintrag ist OK, aber im Kombination mit dem unteren Eintrag
> kann er Gift sein,
> weil   roundcube.fahrner.name löst mit einer echten IP auf (der selben
> wie server.fahrner.name)
>
> einfach den unteren Eintrag per Header-Check wegfiltern ...
>
> vlt. ist das die Lsg. ...
> was Google bei IPv6 pfuscht, weiß keiner ...
>
>
localhost.localdomain  kommt nicht gut an...

siehe auch: https://www.abuseat.org/namingproblems.html


--
_______________________________
Mit freundlichen Grüßen,
Frank Belau

eMail: [hidden email]

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Google blockt Mails

J. Fahrner
Am 2019-03-05 23:36, schrieb Frank Belau:
> localhost.localdomain  kommt nicht gut an...
>
> siehe auch: https://www.abuseat.org/namingproblems.html

Ist ja nicht im HELO, sondern beim einkippen in Postfix auf dem
localhost.
Interessant ist immer nur die oberste received-Zeile. Was ich in meinem
lokalen Netz mache geht niemand was an.

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Google blockt Mails

Denny Hanschke
In reply to this post by Frank Belau
Am 05.03.19 um 23:36 schrieb Frank Belau:

> Am 05.03.19 um 22:24 schrieb Walter H.:
>> On 05.03.2019 21:18, Walter H. wrote:
>>> On 05.03.2019 20:08, J. Fahrner wrote:
>>>> Am 2019-03-05 19:55, schrieb Walter H.:
>>>>> verwendest Du mehrere IPv6 Adressen vom zugeordneten /64-Prefix?
>>>>
>>>> Nein.
>>>>
>>> gut, damit sind etwaige Probleme gar nicht möglich;
>>>>> der rDNS ist ident mit dem der IPv4 Adresse
>>>>
>>>> Ja.
>>>>
>>>>> die DNS-Name hat einen A Record mit der IPv4 Adresse und einen mit
>>>>> dieser IPv6 Adresse
>>>>> und beides ist im SPF definiert und im SMTP-HELO/EHLO wird exakt
>>>>> dieser DNS-Name verwendet?
>>>>
>>>> Ja.
>>>>
>>>>
>>> das ist schon mal gut;
>>>
>>> irgendwie hast mich neugierig gemacht;
>>
>> ich vermute das hier im Header bringt das Problem ...
>>
>> Received: from server.fahrner.name (server.fahrner.name [88.198.89.240])
>>  by myMX (Postfix) with ESMTPS id 7043F63C18
>>  for<My-Email>; Tue,  5 Mar 2019 21:44:36 +0100 (CET)
>> Received: from roundcube.fahrner.name (localhost.localdomain [127.0.0.1])
>>  by server.fahrner.name (Postfix) with ESMTP id E4D5E100531
>>  for<My-Email>; Tue,  5 Mar 2019 21:44:32 +0100 (CET)
>>
>> der obere Eintrag ist OK, aber im Kombination mit dem unteren Eintrag
>> kann er Gift sein,
>> weil   roundcube.fahrner.name löst mit einer echten IP auf (der selben
>> wie server.fahrner.name)

Wo siehst du da ein Problem? Cnames sind doch kein Verbrechen.

>>
>> einfach den unteren Eintrag per Header-Check wegfiltern ...
>>
>> vlt. ist das die Lsg. ...
>> was Google bei IPv6 pfuscht, weiß keiner ...
>>
>>
> localhost.localdomain  kommt nicht gut an...
>
> siehe auch: https://www.abuseat.org/namingproblems.html
>
>

Vollkommen in Ordnung in diesem Fall, da RoundCube auf dem selben System
läuft wie der MTA. Eine lokale Zustellung macht hier mehr als Sinn und
sollte Google nicht tangieren.
--

Denny Hanschke

         /"\
         \ /     ASCII RIBBON CAMPAIGN - AGAINST HTML MAIL
          X                            - AGAINST M$ ATTACHMENTS
         / \

   http://www.asciiribbon.org/

   /!\ I'll keep fightin' against M$ HTML-eMails...

---------------------------------------------------------
public PGP Key for eMail-Encryption (2018-10-24):
https://cloud.blubbablasen.de/index.php/s/ZH9AqYLDfDgkYTc
---------------------------------------------------------
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Google blockt Mails

Patrick Ben Koetter-2
In reply to this post by J. Fahrner
* J. Fahrner <[hidden email]>:
> Am 2019-03-05 23:36, schrieb Frank Belau:
> > localhost.localdomain  kommt nicht gut an...
> >
> > siehe auch: https://www.abuseat.org/namingproblems.html
>
> Ist ja nicht im HELO, sondern beim einkippen in Postfix auf dem localhost.
> Interessant ist immer nur die oberste received-Zeile. Was ich in meinem
> lokalen Netz mache geht niemand was an.

Analysiert wird es dennoch. Es gibt Mailfilter, die lehnen E-Mail ab wenn
Submission kein ESMTSA war, d.h. kein TLS beim Einliefern genutzt wurde. Ein
wirklich hirnrissiger Check, der viele Falsch-Positive generiert und doch wird
er eingesetzt.

Soll mir recht sein. Auf Diskussionen, wer hier Recht hat, lasse ich mich mit
denen nicht mehr ein. smtp_header_checks gaukeln denen eine schöne, heile Welt
vor.

p@rick


--
[*] sys4 AG
 
https://sys4.de, +49 (89) 30 90 46 64
Schleißheimer Straße 26/MG,80333 München
 
Sitz der Gesellschaft: München, Amtsgericht München: HRB 199263
Vorstand: Patrick Ben Koetter, Marc Schiffbauer, Wolfgang Stief
Aufsichtsratsvorsitzender: Florian Kirstein
 
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Google blockt Mails

J. Fahrner
Am 2019-03-06 08:23, schrieb Patrick Ben Koetter:
> Soll mir recht sein. Auf Diskussionen, wer hier Recht hat, lasse ich
> mich mit
> denen nicht mehr ein. smtp_header_checks gaukeln denen eine schöne,
> heile Welt
> vor.

Wie genau müsste denn die Headerzeile aussehen damit die zufrieden sind?
Was fügst du da ein?

Jochen
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Google blockt Mails

Gregor Hermens-2
Hallo Jochen,

Am Mittwoch, 6. März 2019, 09:38:37 CET schrieb J. Fahrner:
>
> > Received: from roundcube.fahrner.name (localhost.localdomain [127.0.0.1])
> > by server.fahrner.name (Postfix) with ESMTP id E4D5E100531
> > for<My-Email>; Tue,  5 Mar 2019 21:44:32 +0100 (CET)
>
> Wie genau müsste denn die Headerzeile aussehen damit die zufrieden sind?
> Was fügst du da ein?

Konfigurier Roundcube mal so, daß bei der Einlieferung die öffentliche IP und
Authentifizierung genutzt wird.

Gruß,
Gregor
--
     @mazing           fon +49 8142 6528665
  Gregor Hermens       fax +49 8142 6528669
Brucker Strasse 12  [hidden email]
D-82216 Gernlinden   https://www.a-mazing.de/
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Google blockt Mails

Walter H.
In reply to this post by Denny Hanschke
On 06.03.2019 07:40, Denny Hanschke wrote:

> Am 05.03.19 um 23:36 schrieb Frank Belau:
>> Am 05.03.19 um 22:24 schrieb Walter H.:
>>> On 05.03.2019 21:18, Walter H. wrote:
>>>> On 05.03.2019 20:08, J. Fahrner wrote:
>>>>> Am 2019-03-05 19:55, schrieb Walter H.:
>>>>>> verwendest Du mehrere IPv6 Adressen vom zugeordneten /64-Prefix?
>>>>> Nein.
>>>>>
>>>> gut, damit sind etwaige Probleme gar nicht möglich;
>>>>>> der rDNS ist ident mit dem der IPv4 Adresse
>>>>> Ja.
>>>>>
>>>>>> die DNS-Name hat einen A Record mit der IPv4 Adresse und einen mit
>>>>>> dieser IPv6 Adresse
>>>>>> und beides ist im SPF definiert und im SMTP-HELO/EHLO wird exakt
>>>>>> dieser DNS-Name verwendet?
>>>>> Ja.
>>>>>
>>>>>
>>>> das ist schon mal gut;
>>>>
>>>> irgendwie hast mich neugierig gemacht;
>>> ich vermute das hier im Header bringt das Problem ...
>>>
>>> Received: from server.fahrner.name (server.fahrner.name [88.198.89.240])
>>>   by myMX (Postfix) with ESMTPS id 7043F63C18
>>>   for<My-Email>; Tue,  5 Mar 2019 21:44:36 +0100 (CET)
>>> Received: from roundcube.fahrner.name (localhost.localdomain [127.0.0.1])
>>>   by server.fahrner.name (Postfix) with ESMTP id E4D5E100531
>>>   for<My-Email>; Tue,  5 Mar 2019 21:44:32 +0100 (CET)
>>>
>>> der obere Eintrag ist OK, aber im Kombination mit dem unteren Eintrag
>>> kann er Gift sein,
>>> weil   roundcube.fahrner.name löst mit einer echten IP auf (der selben
>>> wie server.fahrner.name)
> Wo siehst du da ein Problem? Cnames sind doch kein Verbrechen.
nein, aber dann sollte dies an Stelle von localhost.localdomain
[127.0.0.1] auch so vorkommen;

>>> einfach den unteren Eintrag per Header-Check wegfiltern ...
>>>
>>> vlt. ist das die Lsg. ...
>>> was Google bei IPv6 pfuscht, weiß keiner ...
>>>
>>>
>> localhost.localdomain  kommt nicht gut an...
>>
>> siehe auch: https://www.abuseat.org/namingproblems.html
>>
>>
> Vollkommen in Ordnung in diesem Fall, da RoundCube auf dem selben System
> läuft wie der MTA. Eine lokale Zustellung macht hier mehr als Sinn und
> sollte Google nicht tangieren.
darum einfach per header_checks wegfiltern ... -> 'was ich nicht weiß,
macht mich nicht heiß'


smime.p7s (4K) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Google blockt Mails

lst_hoe02
In reply to this post by Patrick Ben Koetter-2

Zitat von Patrick Ben Koetter <[hidden email]>:

>
> Ich vermute (wissen kann ich es nicht), der Grund für die Ablehnung war zu
> geringe oder negative Reputation der genutzten IPv6. Negative  
> Reputation würde
> ich jetzt mal spontan ausschließen. Zu geringe Reputation kann ich mir
> vorstellen.
>
> Dieser Logik folgend lehnt ein Google im Zweifel einfach ab. Da kannst Du
> soviel richtig machen wie Du willst. SPF, DKIM, DMARC und PTR am Platz. Die
> von Dir vorgelegten Tests zeigen ja, Deine E-Mail war formal
> beanstandungsfrei.
>
> p@rick
>


Wenn das zu einer Verzögerung im Sinne von Greylisting führen würde  
ist das in Ordnung, aber die E-Mail von einer IPv6 Adresse ablehnen,  
nur weil ich als Provider zu wenig über diese Adresse weiß lässt schon  
tief blicken wie das Selbstverständnis bzw. was die Zielrichtung ist.  
Wer auf funktionierende E-Mail Wert legt sollte Google, Microsoft und  
mit Abtrichen Apple meiden, die wollen keinen offenen Mailaustausch  
sondern eine abgeschottete Kundenplatform ohne Exit Strategie.



1234