Goole und Spam

Previous Topic Next Topic
 
classic Classic list List threaded Threaded
23 messages Options
12
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Goole und Spam

Uwe Drießen
Kann es sein das es KEINE Möglichkeit gibt mit Google in Kontakt zu treten
außer wenn man ein Gmail konto hat?
Kann es sein das man (zensiert)  Antwortmails bekommt in denen man über
deren  bescheuerte Seiten gehen soll und nur dann zugang erhält wenn man
sich auch noch anmeldet ?

Kann es sein das sich google erdreistet NICHTS gegen eigenen SPAM zu tun und
auch KEINE Hinweise dazu annimmt ?

Ich habe innerhalb von 4 Tagen ca. 200 UNERWÜNSCHTE zum Teil Fakemails z.t.
Phishingmails bekommen und das das alles mit Gmail absender

Ich rufe jetzt die monatlichen Gmail Sperrtage aus. Jeden 5 Werktag im Monat
für 3 Tage KEINE Mails von Google annehmen bis das es gehör findet wenn
Google User andere zuspamen.

Jeder furz Postmaster bekommt auf die Finger wenn er KEINEN Postmaster hat
und bearbeitet.
Ist wie überall Gleich und Gleicher
 

Mit freundlichen Grüßen

Uwe Drießen
--
Software & Computer

Netzwerke, Server.
Wir vernetzen Sie und Ihre Rechner !

Uwe Drießen
Lembergstraße 33
67824 Feilbingert

Tel.: 06708660045



Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Google und Spam

Martin Steigerwald
Uwe Drießen - 31.03.18, 14:01:
> Kann es sein das es KEINE Möglichkeit gibt mit Google in Kontakt zu treten
> außer wenn man ein Gmail konto hat?
> Kann es sein das man (zensiert)  Antwortmails bekommt in denen man über
> deren  bescheuerte Seiten gehen soll und nur dann zugang erhält wenn man
> sich auch noch anmeldet ?
>
> Kann es sein das sich google erdreistet NICHTS gegen eigenen SPAM zu tun und
> auch KEINE Hinweise dazu annimmt ?

Ich kenne ebenfalls keine Mail-Adresse für Abuse/Spam-Reports bei Google. Ich
hab mal an [hidden email] geschrieben, da hat zwar jemand geantwortet,
die waren aber auch nicht bereit, gegen das betreffende Google-Mail-Konto was
zu unternehmen. Der Absender erdreistete sich dazu, meine Mail-Adresse als
Absender zu verwenden und alles, was mir die Leute beim Security-Team dazu
mitgaben war: Mach halt SPF. Genau das habe ich später wieder nur auf
empfohlen gesetzt, weil da was anderes nicht mit ging.

Mit anderen großen Internet-Konzernen habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht.
Scheint, als konnten die bislang noch ihre eigenen Regeln machen. Ich hoffe,
dass das sich das mit den Facebook-Skandal und den Plänen, die endlich
sinnvoll zu besteuern, so langsam endet. Es gibt löbliche Ausnahmen: Der
Support von Mailchimp, die ich ansonsten wegen der ganzen Datensammelei durch
Tracking-Links in den verschickten Newsletter nicht empfehlen würde, haben
zumindest bis dato immer prompt auf Spam/Abuse-Reports von mir reagiert und
nicht nur reagiert, sondern auch gleich Abhilfe geschaffen. Das geht also.

Insofern der Spam von einen oder wenigen Google-Konten kommt, würde ich die
einfach auf SMTP-Ebene aussperren. Mit einem REJECT, damit das zumindest alles
wieder fein an die Google-SMTP-Server zurückgeht, auch wenn ich denke, dass
die das mal rein gar nicht interessiert. Das aber nur, falls die Mails direkt
von Google-Servern bei Dir eingeliefert werden.

> Ich rufe jetzt die monatlichen Gmail Sperrtage aus. Jeden 5 Werktag im Monat
> für 3 Tage KEINE Mails von Google annehmen bis das es gehör findet wenn
> Google User andere zuspamen.

Das Ding ist, dass die Verantwortlichen bei Google sich wahrscheinlich null
komma gar nix dafür interessieren, was Du als einzelne Person tust, oder wie
stark Du hier Google anklagst. Ein wirklich wirksames Mittel habe ich bislang
auch nicht gefunden. Aussicht hätte eine Aktion wie Google-Sperr-Tage meines
Erachtens nur, wenn das viele machen.

Leider ist auch vielen freien Software-Entwicklern das offenbar ziemlich egal.
Und nicht wenige nutzen selbst Google-Mail-Konten. Ich hab mein Google-Konto
vor Jahren schon gelöscht bzw. deaktiviert. Ob Google da wirklich was gelöscht
hat, kann ich nicht nachprüfen.

Und ansonsten gibt es immer noch eine Möglichkeit, die Guten zu unterstützen.
Z.B. durch ein Mailkonto bei Mailbox.org oder Posteo. Bei Dienste-Anbietern,
die sich mit Daten bezahlen lassen, habe ich bislang einen ziemlichen Mangel
an ethischem Verhalten beobachtet. Und zwar nicht nur bei Facebook. Das
scheint denen allen sch… egal zu sein… Hauptsache Daten- und Geld scheffeln,
koste es, was es wolle. Ich stimme da mit Bruce Schneier überein: Das einzige,
was da hilft, ist Regulierung durch Gesetze.

Ciao,
--
Martin
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Goole und Spam

sebastian@debianfan.de
In reply to this post by Uwe Drießen
Willkommen in der Welt der Monopole :-)

Ignorieren:
[hidden email]

> Am 31.03.2018 um 14:01 schrieb Uwe Drießen <[hidden email]>:
>
> Kann es sein das es KEINE Möglichkeit gibt mit Google in Kontakt zu treten
> außer wenn man ein Gmail konto hat?
> Kann es sein das man (zensiert)  Antwortmails bekommt in denen man über
> deren  bescheuerte Seiten gehen soll und nur dann zugang erhält wenn man
> sich auch noch anmeldet ?
>
> Kann es sein das sich google erdreistet NICHTS gegen eigenen SPAM zu tun und
> auch KEINE Hinweise dazu annimmt ?
>
> Ich habe innerhalb von 4 Tagen ca. 200 UNERWÜNSCHTE zum Teil Fakemails z.t.
> Phishingmails bekommen und das das alles mit Gmail absender
>
> Ich rufe jetzt die monatlichen Gmail Sperrtage aus. Jeden 5 Werktag im Monat
> für 3 Tage KEINE Mails von Google annehmen bis das es gehör findet wenn
> Google User andere zuspamen.
>
> Jeder furz Postmaster bekommt auf die Finger wenn er KEINEN Postmaster hat
> und bearbeitet.
> Ist wie überall Gleich und Gleicher
>
>
> Mit freundlichen Grüßen
>
> Uwe Drießen
> --
> Software & Computer
>
> Netzwerke, Server.
> Wir vernetzen Sie und Ihre Rechner !
>
> Uwe Drießen
> Lembergstraße 33
> 67824 Feilbingert
>
> Tel.: 06708660045
>
>
>

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Goole und Spam

Winfried Neessen
In reply to this post by Uwe Drießen
Hi,

Am 31.03.2018 um 14:01 schrieb Uwe Drießen <[hidden email]>:

> Ich rufe jetzt die monatlichen Gmail Sperrtage aus. Jeden 5 Werktag im Monat
> für 3 Tage KEINE Mails von Google annehmen bis das es gehör findet wenn
> Google User andere zuspamen.
>
Aha. Du laesst also Deine Kunde dafuer buessen, dass Du bei Google niemanden
erreichst, weil SPAM ueber Gmail (den de facto groessten Mailanbieter der Welt)
reinkommt? Klingt absolut logisch und faende ich Kunde super, wenn Kumpel X, der
bei Gmail sein Konto hat, auf einmal 3 Tage lang keine Mails mehr an mich senden
kann.

> Jeder furz Postmaster bekommt auf die Finger wenn er KEINEN Postmaster hat
> und bearbeitet.

Ich kann Google schon verstehen. Wenn jeder "furz Postmaster" meint, er muesse sich
bei ihnen beschweren, weil er ein paar SPAM Mails ueber deren System bekommt, koennen
die direkt 100.000 Leute nur fuers Beschwerdemanagement der Furz-Anbieter (und bei
Furz-Anbieter schliesse ich mich ein) einstellen.

Ich empfehle Dir, mal die "jede SPAM Mail regt mich auf und ich muss mich sofort beim
versendenden Anbieter beschweren!!!111XI!"- und die "Ich will das ganze Internetz
reformieren!!!"-Brille abzusetzen und dafuer mal die "Business"-Brille und die "in
vernuenftigen Relationen denken"-Brille dafuer aufzusetzen.

Winni


signature.asc (849 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

AW: Goole und Spam

Uwe Drießen
Im Auftrag von Winfried Neessen

Der Post war daneben und am Thema sowas von vorbei

Da scheinbar sehr viele so denken wird sich nichts weiter tun und leider wird die Weltbevölkerung weiterhin mehr resourcen verbrauchen als die Welt es verkraftet.
 
Und ja es gibt Leute die WOLLEN was bewegen. Ich sprach nicht von ein PAAR mails.
Ich sprach innerhalb weniger Tage an EINE Mailadresse und ja ich reagiere Empfindlich wenn da ein GROßer NICHT gegen Scam und Betrug unternimmt
Es waren um die 150 unterschiedliche Google Mailadresse
Fast alle Mails mit ähnlichem Wortlaut und gebrochenem Deutsch
Und sorry wenn es so gehäuft kommt dann rege ich mich drüber auf.

Du willst den Spam / Scam/ phishing Scheiß auf den von dir betreuten Kunden Rechnern haben weil du damit zusätzliches Geld verdienst ?
Du bist nicht gewillt DEINE Kunden vor solchen Machenschaften zu schützen ?
Du verursachst mit dem Verhalten gerne BEI Deinen Kunden unnötige Verluste an Arbeitszeit ?
Du bist ein Vasall dieser Internetriesen?
Du bist bestechlich ?
Du lässt dich von sowas kaufen ?  

Und wenn es unwirklich anmutet NOCH bin ich nicht gewillt mich DIESEN Machenschaften zu beugen.
Noch bin ich Manns genug mich gegen Datensammelwut zur Wehr zu setzen.  
Und JA ich gehe auch mal hin und sperre Absender und schicke als Fehlermeldung zurück das wegen erhöhtem Spamaufkommen, weil sich Anbieter XY noch nicht mal  an RFC's hält, zur Zeit keine Mails angenommen werden können.

Ich bekomme KEIN Geld von von einem Internetriesen noch sonst jemanden ich bin einzig und alleine MEINEN Kunden gegenüber du deren  Sicherheit verpflichtet.


Bei den paar Mails die gewünscht von Google kommen reicht eine White List von Hand gepflegt

Und ja diese scheinbar im Rechts- und Steuerfreien operierenden multimillarden riesen Konzerne bekommt man nur in den Griff wenn ALLE zusammenhalten.
Und nein ich stamme aus einer Zeit da haben wir diese Unternehmen weder gebraucht noch brauchen wir die heute wirklich.
 
Dazu müssen nur ein paar mehr den Hintern in der Hose haben und mal aufstehen
Weil zu viele den Mund NICHT aufmachen nur dann kann sowas existieren und weiter wachsen und demnächst fragste bei denen noch nett nach ob du überhaupt deine Meinung äußern darfst.

 

>
> Am 31.03.2018 um 14:01 schrieb Uwe Drießen <[hidden email]>:
>
> > Ich rufe jetzt die monatlichen Gmail Sperrtage aus. Jeden 5 Werktag im
> Monat
> > für 3 Tage KEINE Mails von Google annehmen bis das es gehör findet wenn
> > Google User andere zuspamen.
> >
> Aha. Du laesst also Deine Kunde dafuer buessen, dass Du bei Google
> niemanden
> erreichst, weil SPAM ueber Gmail (den de facto groessten Mailanbieter der
> Welt)
> reinkommt? Klingt absolut logisch und faende ich Kunde super, wenn
> Kumpel X, der
> bei Gmail sein Konto hat, auf einmal 3 Tage lang keine Mails mehr an mich
> senden
> kann.

Da muss man sich langsam mal fragen ob der Kunpel bei Google so gut aufgehoben ist wenn google andere dazu zwingt zu solch drastischen Mittel zu greifen.
Und was es dem Kumpel noch so alles bringt das er SEINE und AUCH die DATEN Seiner Kumpels an die größte Datenkrake liefert.  

>
> > Jeder furz Postmaster bekommt auf die Finger wenn er KEINEN Postmaster
> hat
> > und bearbeitet.
>
> Ich kann Google schon verstehen. Wenn jeder "furz Postmaster" meint, er
> muesse sich
> bei ihnen beschweren, weil er ein paar SPAM Mails ueber deren System
> bekommt, koennen
> die direkt 100.000 Leute nur fuers Beschwerdemanagement der Furz-
> Anbieter (und bei
> Furz-Anbieter schliesse ich mich ein) einstellen.


Weil man  der größte Mailanbieter ist  man außerhalb von Recht und Ordnung und Steuern zahl ich sowieso nicht?

Ah ja
Wer groß ist darf sich alles erlauben.
Wer groß ist hat gleich 3mal mehr dafür zu sorgen das er nicht zum Störenfried wird.
Du nur weil es ihn GELD kostet muss er das nicht machen ?
Was kostet denn die ganzen kleinen der Support der durch die großen verursacht wird ?
Deswegen müssen jetzt auch die STEUERZAHLER für den Betrug bei den Dieselmotoren haften weil wir uns haben ja bescheißen lassen ?


>
> Ich empfehle Dir, mal die "jede SPAM Mail regt mich auf und ich muss mich
> sofort beim
> versendenden Anbieter beschweren!!!111XI!"- und die "Ich will das ganze
> Internetz
> reformieren!!!"-Brille abzusetzen und dafuer mal die "Business"-Brille und
> die "in
> vernuenftigen Relationen denken"-Brille dafuer aufzusetzen.

Sorry eine eigene Meinung darf man aber noch haben ?
Und was hat das mit Business Brille zu tun ? ist die Dunkelrosa damit man die MISSSTÄNDE nicht mehr sieht ?
Dazu dann noch ein Mundverschluss damit die Wahrheit nicht gesagt wird ? ?

Oh man, da hat der Kluge Mann doch recht gehabt der sagte das unser Problem mit der Bestechlichkeit nicht in den Bananenrepubliken liegt sondern in den ach so sauberen Industrienationen
Auf der anderen Seite müssen wir ja froh sein nicht zu dritten Welt zu gehören, bei uns wird in anständiger Höhe Bestechungsgelder gezahlt.

Vor Sri Lanka zieh ich den Hut. Das erste und das einzige Land das ein Multimillarden Dollar Unternehmen  hinter den Schutz der eigenen Bevölkerung gestellt hat und über deren Produkte ein Einfuhr und Anwendungsverbot verhängt hat.  

Soviel zur "Businessbrille"
Ich lass die lieber aus dann kann ich mich Morgens noch aufrecht im Spiegel  betrachten und muss nicht vor Scham die Augenlieder niederschlagen.  

Nachhaltigkeit und das was wir unseren Enkeln und Urenkeln hinterlassen an dem werden wir uns messen lassen müssen.

>
> Winni

Nix für ungut winni aber ich gehöre nicht zu denen die den Mund halten. Nur wenn drüber gesprochen wird und es Bewegung gibt ändert sich überhaupt etwas.
 

Mit freundlichen Grüßen

Uwe Drießen
--
Software & Computer

Netzwerke, Server.
Wir vernetzen Sie und Ihre Rechner !

Uwe Drießen
Lembergstraße 33
67824 Feilbingert

Tel.: 06708660045



Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Goole und Spam

Winfried Neessen
Hi,

Am 01.04.2018 um 00:52 schrieb Uwe Drießen <[hidden email]>:

Der Post war daneben und am Thema sowas von vorbei 

Das siehst Du so, das akzeptiere ich - seh ich aber anders. Grundsaetzlich ist Deine initale Mail
auf dieser Liste schonmal voellig falsch. Hier geht es um Postfix und nicht um "Ich aerger mich
ueber  Google" (oder Microsoft hatten wir ja auch schon Dir).

Da scheinbar sehr viele so denken wird sich nichts weiter tun und leider wird die
Weltbevölkerung weiterhin mehr resourcen verbrauchen als die Welt es verkraftet. 

Woher nimmst Du das "sehr viele"? Ich seh hier solche Mails komischerweise immer nur von
Dir.

Ich sprach innerhalb weniger Tage an EINE Mailadresse und ja ich reagiere Empfindlich
wenn da ein GROßer NICHT gegen Scam und Betrug unternimmt 

Das kannst Du ja gerne machen. Ich sehe es aber als falsch an, wenn Du solche Blocks. Denn
die einzigen die darunter leiden sind Deine Kunden. Google wird das a) garnicht mitbekommen
und b) sollten sie es mitbekommen, nichtmal ein muedes Laecheln dafuer ueber haben.
Dein Idealimus in allen Ehren, aber so wie Du an das Thema gehst wirst Du NIE etwas gegen
die Grossen bewegen und wirst auch NIE erfolgreich die "vielen anderen" mit ins Boot 
holen. Das ist einfach nur "Ich bin ein beleidigtes Kind, weil Mutti mir die Schokolade 
verweigert"-Verhalten. Und jeder weiss vermutlich wie weit ein Kind mit solchem Verhalten
kommt.

Wenn Du mal vernuenftige Vorschlaege machen wuerdest, anstatt immer irgendwelche
Racheaktionen vorzuschlagen, bekommst Du vielleicht Leute motiviert mitzumachen 
und wenn genuegend Leute mitmachen, verschaffst Du Dir evtl. sogar Gehoer bei den
Grossen. Deine bisherigen Vorschlaege hier waren aber immer a la: "ich blocke hier,
meine Kunden bekommen dann halt keine Hotmail mails, ich blocke Google fuer 3
Tage, etc." Mit solchen Aktiionen wirst Du keinen ernsthaften Provider zum mitziehen
bekommen, wenn ich moechte sicherstellen das meine Kunde ihre Mails immer bekommen.

Es waren um die 150 unterschiedliche Google Mailadresse 

So what? Die haben 150 Mrd. Adressen. Das das kann man noch nichtmal als kleinen
Furz bezeichnen. Das ist ein Flo-Furz.

Fast alle Mails mit ähnlichem Wortlaut und gebrochenem Deutsch 

Dann konfiguriere doch einfach Dein Anti-SPAM System so, dass sie rausgefiltert werden.
Wenn sie fast alle mit ähnlichem Wortlaut sind, dann sollte es ein Leichtes sein, um dort
eine effektive Regel zu bauen.

Du willst den Spam / Scam/ phishing Scheiß auf den von dir betreuten Kunden Rechnern haben
weil du damit zusätzliches Geld verdienst ? 

Ich betreue keine Rechner.

Du bist nicht gewillt DEINE Kunden vor solchen Machenschaften zu schützen ? 

Ja, und das scheinbar erfolgreich. Denn bisher hat sich noch kein Kunde ueber uebermaessigen
SPAM Empfang beschwert. Und falls das mal passieren sollte, werde ich dagegen 
technische Massnahme vornehmen und nicht einen Zwergenaufstand starten.

Du verursachst mit dem Verhalten gerne BEI Deinen Kunden unnötige Verluste an Arbeitszeit ? 

Siehe vorherige Antwort

Du bist ein Vasall dieser Internetriesen? 

Ganz im Gegenteil. Ich bin grosser Verfechter der Internetriesen. "Bei mir ist der Kunde noch
Kunde" ist eins der Hauptargumente, weshalb Kunden uns kommen. Dennoch hab ich halt
eine realistische Weltsicht und verschwende meine Zeit nicht fuer den Kampf gegen Windmuehlen.

Du bist bestechlich ? 

Bitte? Wo ist da in irgendeiner Weise der Zusammenhang? Ist es Dir moeglich auch auf einem 
subjektiven Level zu disuktieren?

Du lässt dich von sowas kaufen ?  

Siehe vorherige Antwort.

Und wenn es unwirklich anmutet NOCH bin ich nicht gewillt mich DIESEN Machenschaften zu beugen.
Noch bin ich Manns genug mich gegen Datensammelwut zur Wehr zu setzen.  
Und JA ich gehe auch mal hin und sperre Absender und schicke als Fehlermeldung zurück das wegen
erhöhtem Spamaufkommen, weil sich Anbieter XY noch nicht mal  an RFC's hält, zur Zeit keine Mails
angenommen werden können.

Siehe oben. Das ist nicht wirtschaftlich, das ist nicht fair und das ist nicht sinnvoll, so wie Du es angehst. 
Du traegst Deinen Kampf mit den falschen Mitteln auf dem Ruecken Deiner Kundschaft aus.
Bzgl. der Datensammelwut- da sollest Du die Sender eher mal davon zu ueberzeuge von Google 
wegzugehen. Mit Deinem Block, sieht es fuer den Sender so aus: "Oh, der kleine Dorfprovider ist
wieder mal nicht verfuegbar. Immer nur aerger mit denen. Bin ich froh, dass ich auf einem stabilen
System wie Google meine Mails liegen habe".

Ich bekomme KEIN Geld von von einem Internetriesen noch sonst jemanden ich bin einzig und alleine
MEINEN Kunden gegenüber du deren  Sicherheit verpflichtet.

Dann mach das auf sinnvolle Weise, aber nicht so. Ich bekomm auch kein Geld dafuer - auch nicht dafuer
das ich Dir versuche hier ein wenig Objektivitaet anzutragen.

Und nein ich stamme aus einer Zeit da haben wir diese Unternehmen weder gebraucht noch brauchen
wir die heute wirklich. 

Tja, dann mal willkommen im 21. Jahrhundert. Vielleicht machst Du Dich mal schlau, wieviel Prozent
der eh schon zerbrechlichen Intranetstruktur auf dem Ruecken dieser ach so boesen Firmen liegt (inkl.
aller aufgekauften Tochterfirmen). Vielleicht guckst Du auch mal wieviele grosse Firmen heute Google
for Business oder Office 365 inkl. der Mailservices fuer ihre Unternehmen einsetzt. Mir fallen da aus
dem Kopf drei grosse (und ich meine +500 Mitarbeiter) Unternehmen ein, die, wenn ich sie Blocken
wuerde, aber innerhalb weniger Minuten Stress bei meinen Kunden machen wuerden, weshalb sie
keine Mails mehr ausliefern koennen.

Dazu müssen nur ein paar mehr den Hintern in der Hose haben und mal aufstehen 

Siehe oben. Mit einem vernuenftigen Ansatz bekommst Du vielleicht Leute bewegt. Mit Deinen ewigen
Jammer-Mails und dem "ich bin jetzt Bockig"-Verhalten definitiv nicht.

Und um endlich mal wieder zum Thema der Liste zurueckzukehren, empfehle ich Dir eine Antwort direkt
an mich zu schicken. Da es hier meiner Meinung nach der falsche Platz fuer solche Diskussionen
ist. Ob ich die Zeit (ist ja bekanntlich auch Geld) und Musse haben werde Dir nochmal auf so 'ne 
ellenlange Mail zu antworten, kann ich aber nicht versprechen - ja, klingt ueberheblich, ist es auch,
aber meine Zeit ist mir zu wichtig um ewig sinnlose Diskussionen zu fuehren.


Winni

signature.asc (849 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Goole und Spam

Thomas Walter
In reply to this post by Uwe Drießen
Hallo Uwe,

Am 01.04.18 um 00:52 schrieb Uwe Drießen:
> Es waren um die 150 unterschiedliche Google Mailadresse
> Fast alle Mails mit ähnlichem Wortlaut und gebrochenem Deutsch

kamen die denn auch wirklich von Google Mailservern oder hat da nur
jemand Google Mailadressen als Absender angegeben?

Denn so ist das üblicherweise bei mir. Und dann kann ich durchaus
verstehen, warum Google keine Lust hat, die ungerechtfertigten
Beschwerden auch noch bearbeiten zu müssen.

Ich z.B. freue mich ganz bestimmt nicht über die täglich eintreffenden
Abuse-Mitteilungen von Microsoft, weil die Empfänger zu doof sind
zwischen "Junk" und "Trash" zu unterscheiden.

Grüße,
      Balu
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Goole und Spam

Sven Hankel
Moin moin und Hallo,

ich bin noch recht neu auf der Liste und lese mit Interesse mit. Ich
ärgere mich allerdings auch mehr über Microsoft. Spontane Blacklistings
oder auch einfach gar keine Reaktion auf Tickets, wenn Mails zwar
angenommen, aber dann entsorgt werden...
SPF/DKIM passen, bevor da Fragen kommen. ;)

Mit Google hab ich keine Probleme, falsche Mailabsender siebt mein
Anti-Spam-Gedöns dann doch relativ zuverlässig aus.

Schöne Grüße

Sven

Am Sun, 1 Apr 2018 11:00:02 +0200
schrieb Thomas Walter <[hidden email]>:

> Hallo Uwe,
>
> Am 01.04.18 um 00:52 schrieb Uwe Drießen:
> > Es waren um die 150 unterschiedliche Google Mailadresse
> > Fast alle Mails mit ähnlichem Wortlaut und gebrochenem Deutsch  
>
> kamen die denn auch wirklich von Google Mailservern oder hat da nur
> jemand Google Mailadressen als Absender angegeben?
>
> Denn so ist das üblicherweise bei mir. Und dann kann ich durchaus
> verstehen, warum Google keine Lust hat, die ungerechtfertigten
> Beschwerden auch noch bearbeiten zu müssen.
>
> Ich z.B. freue mich ganz bestimmt nicht über die täglich
> eintreffenden Abuse-Mitteilungen von Microsoft, weil die Empfänger zu
> doof sind zwischen "Junk" und "Trash" zu unterscheiden.
>
> Grüße,
>       Balu

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

AW: Goole und Spam

Uwe Drießen
In reply to this post by Thomas Walter
Im Auftrag von Thomas Walter
>
> Hallo Uwe,
>
> Am 01.04.18 um 00:52 schrieb Uwe Drießen:
> > Es waren um die 150 unterschiedliche Google Mailadresse
> > Fast alle Mails mit ähnlichem Wortlaut und gebrochenem Deutsch
>
> kamen die denn auch wirklich von Google Mailservern oder hat da nur
> jemand Google Mailadressen als Absender angegeben?

Jep laut DNS , IP und Header als auch Mail logfile

Ich kann das nach 14 Jahren Logfile Lesen recht gut :-)

>
> Denn so ist das üblicherweise bei mir. Und dann kann ich durchaus
> verstehen, warum Google keine Lust hat, die ungerechtfertigten
> Beschwerden auch noch bearbeiten zu müssen.

Entbindet auch nicht von der Verpflichtung für den Fall der Fälle entsprechenden Support vorzuhalten
Da gibt es noch nicht mal ein Postmaster/abuse sonstige RFC Konten die Human besetzt wären  geschweige denn das da jemand überhaupt sich die Mühe machen würde  

Mit sowas verdient man doch kein Geld


>
> Ich z.B. freue mich ganz bestimmt nicht über die täglich eintreffenden
> Abuse-Mitteilungen von Microsoft, weil die Empfänger zu doof sind
> zwischen "Junk" und "Trash" zu unterscheiden.

MS ist noch so einer der es noch nicht mal in den Griff bekommt zeitnah Messages zuzustellen oder geordnet mit Greylistung umzugehen
Und ich werde den Teufel tun die auf eine whitelist setzen :-)

>
> Grüße,
>       Balu



Mit freundlichen Grüßen

Uwe Drießen
--
Software & Computer

Netzwerke, Server.
Wir vernetzen Sie und Ihre Rechner !

Uwe Drießen
Lembergstraße 33
67824 Feilbingert

Tel.: 06708660045



Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

AW: Goole und Spam

Uwe Drießen
In reply to this post by Winfried Neessen
Im Auftrag von Winfried Neessen
>
> Siehe oben. Mit einem vernuenftigen Ansatz bekommst Du vielleicht Leute
> bewegt. Mit Deinen ewigen
> Jammer-Mails und dem "ich bin jetzt Bockig"-Verhalten definitiv nicht.
>

Einen Missstand aufzuzeigen und zur Sprache zu bringen ist jammern (danke fürs Gespräch)
Und alle Jahre sich mal über einen oder den anderen aufzuregen sind dauernde Jammermails.

Aber zumindest scheint das eine oder andere in der Erinnerung zu bleiben.
Entweder weil du nichts wichtigeres hast oder weil du dich ebenfalls über dieselben aufregst :-)

> Und um endlich mal wieder zum Thema der Liste zurueckzukehren,
> empfehle ich Dir eine Antwort direkt
> an mich zu schicken. Da es hier meiner Meinung nach der falsche Platz fuer
> solche Diskussionen
> ist. Ob ich die Zeit (ist ja bekanntlich auch Geld) und Musse haben werde Dir
> nochmal auf so 'ne
> ellenlange Mail zu antworten, kann ich aber nicht versprechen - ja, klingt
> ueberheblich, ist es auch,
> aber meine Zeit ist mir zu wichtig um ewig sinnlose Diskussionen zu fuehren.

Dann lass es doch denn auch du hast doch deine Lösung für dich gefunden.
Ich hab meine Art damit umzugehen.
Du biegst deine Konfig dort drum herum ich schicke wenn es zu viel wird Ablehnung zurück.


>
>
> Winni



Mit freundlichen Grüßen

Uwe Drießen
--
Software & Computer

Netzwerke, Server.
Wir vernetzen Sie und Ihre Rechner !

Uwe Drießen
Lembergstraße 33
67824 Feilbingert

Tel.: 06708660045



Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Goole und Spam

Andreas Meyer-3
Ich muss dumm fragen. Was passiert, wenn ich kein postmaster und abuse Konto vorhalte?

Ich dachte die wären Pflicht und essentiell?

Andreas
--
Von meinem Mobiltelefon gesendet.

Am 1. April 2018 15:45:18 MESZ schrieb "Uwe Drießen" <[hidden email]>:
Im Auftrag von Winfried Neessen

Siehe oben. Mit einem vernuenftigen Ansatz bekommst Du vielleicht Leute
bewegt. Mit Deinen ewigen
Jammer-Mails und dem "ich bin jetzt Bockig"-Verhalten definitiv nicht.


Einen Missstand aufzuzeigen und zur Sprache zu bringen ist jammern (danke fürs Gespräch)
Und alle Jahre sich mal über einen oder den anderen aufzuregen sind dauernde Jammermails.

Aber zumindest scheint das eine oder andere in der Erinnerung zu bleiben.
Entweder weil du nichts wichtigeres hast oder weil du dich ebenfalls über dieselben aufregst :-)

Und um endlich mal wieder zum Thema der Liste zurueckzukehren,
empfehle ich Dir eine Antwort direkt
an mich zu schicken. Da es hier meiner Meinung nach der falsche Platz fuer
solche Diskussionen
ist. Ob ich die Zeit (ist ja bekanntlich auch Geld) und Musse haben werde Dir
nochmal auf so 'ne
ellenlange Mail zu antworten, kann ich aber nicht versprechen - ja, klingt
ueberheblich, ist es auch,
aber meine Zeit ist mir zu wichtig um ewig sinnlose Diskussionen zu fuehren.

Dann lass es doch denn auch du hast doch deine Lösung für dich gefunden.
Ich hab meine Art damit umzugehen.
Du biegst deine Konfig dort drum herum ich schicke wenn es zu viel wird Ablehnung zurück.




Winni



Mit freundlichen Grüßen

Uwe Drießen
--
Software & Computer

Netzwerke, Server.
Wir vernetzen Sie und Ihre Rechner !

Uwe Drießen
Lembergstraße 33
67824 Feilbingert

Tel.: 06708660045



Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Goole und Spam

Andreas Ziegler-2
In reply to this post by Sven Hankel
Hi,

muss mich da Sven anschließen, habe keinerlei Probleme mit Google, nur
mit Hotmail - wobei da eher ausgehend das Problem ist, wie Sven es ja
auch beschreibt, und das trotz SNDS, JMRP, DKIM, SPF, DMARC, ...
Mails verschwinden einfach im Nirvana und keiner reagiert auf Anfragen -
da träumt man dann davon wenigstens im Spam-Ordner zu landen.

Grüße

Andreas

Am 01.04.2018 um 11:26 schrieb Sven Hankel:

> Moin moin und Hallo,
>
> ich bin noch recht neu auf der Liste und lese mit Interesse mit. Ich
> ärgere mich allerdings auch mehr über Microsoft. Spontane Blacklistings
> oder auch einfach gar keine Reaktion auf Tickets, wenn Mails zwar
> angenommen, aber dann entsorgt werden...
> SPF/DKIM passen, bevor da Fragen kommen. ;)
>
> Mit Google hab ich keine Probleme, falsche Mailabsender siebt mein
> Anti-Spam-Gedöns dann doch relativ zuverlässig aus.
>
> Schöne Grüße
>
> Sven
>
> Am Sun, 1 Apr 2018 11:00:02 +0200
> schrieb Thomas Walter <[hidden email]>:
>
>> Hallo Uwe,
>>
>> Am 01.04.18 um 00:52 schrieb Uwe Drießen:
>>> Es waren um die 150 unterschiedliche Google Mailadresse
>>> Fast alle Mails mit ähnlichem Wortlaut und gebrochenem Deutsch  
>>
>> kamen die denn auch wirklich von Google Mailservern oder hat da nur
>> jemand Google Mailadressen als Absender angegeben?
>>
>> Denn so ist das üblicherweise bei mir. Und dann kann ich durchaus
>> verstehen, warum Google keine Lust hat, die ungerechtfertigten
>> Beschwerden auch noch bearbeiten zu müssen.
>>
>> Ich z.B. freue mich ganz bestimmt nicht über die täglich
>> eintreffenden Abuse-Mitteilungen von Microsoft, weil die Empfänger zu
>> doof sind zwischen "Junk" und "Trash" zu unterscheiden.
>>
>> Grüße,
>>       Balu
>
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Goole und Spam

Tom Maier
In reply to this post by Andreas Meyer-3
On 04/01/2018 05:24 PM, Andreas Meyer wrote:
> Ich muss dumm fragen. Was passiert, wenn ich kein postmaster und abuse
> Konto vorhalte?
>

Aus Interesse habe ich ein wenig danach gesucht und bin auf folgende
typische Adressen gestoßen: postmaster abuse mailer-daemon root
hostmaster webmaster nobody usenet news www ftp noc soc security

Einige der Adressen wurden in RFC 822 und RFC 2142 spezifiziert.
Ansonsten konnte ich keine Regelung finden.

Ob es in Deutschland oder anderen Ländern Regularien/Verpflichtungen
dafür gibt konnte ich auf die Schnelle nicht herausfinden.

Kann dazu jemand mehr erzählen?

Viele Grüße
Tom

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Goole und Spam

sebastian@debianfan.de
Es gab mal ne Liste - rfc-ignorant - da wurden die dann wohl auch gelistet.

Aber sonst interessiert das wohl kein Schwein :-/

Ignorieren:
[hidden email]

> Am 01.04.2018 um 22:25 schrieb Tom Maier <[hidden email]>:
>
>> On 04/01/2018 05:24 PM, Andreas Meyer wrote:
>> Ich muss dumm fragen. Was passiert, wenn ich kein postmaster und abuse
>> Konto vorhalte?
>>
>
> Aus Interesse habe ich ein wenig danach gesucht und bin auf folgende
> typische Adressen gestoßen: postmaster abuse mailer-daemon root
> hostmaster webmaster nobody usenet news www ftp noc soc security
>
> Einige der Adressen wurden in RFC 822 und RFC 2142 spezifiziert.
> Ansonsten konnte ich keine Regelung finden.
>
> Ob es in Deutschland oder anderen Ländern Regularien/Verpflichtungen
> dafür gibt konnte ich auf die Schnelle nicht herausfinden.
>
> Kann dazu jemand mehr erzählen?
>
> Viele Grüße
> Tom
>

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

AW: Goole und Spam

Uwe Drießen
In reply to this post by Andreas Ziegler-2
Im Auftrag von Andreas Ziegler
>
> Hi,
>
> muss mich da Sven anschließen, habe keinerlei Probleme mit Google, nur

Ich hab in der Regel auch keine größeren Probs wenn es aber mal Probleme gibt dann soll es lt. RFC einen  Postmaster geben.
Wenn Google keinen braucht muss ich auch keinen haben der kostet mich im Verhältnis wesentlich mehr.  

> mit Hotmail - wobei da eher ausgehend das Problem ist, wie Sven es ja
> auch beschreibt, und das trotz SNDS, JMRP, DKIM, SPF, DMARC, ...

Mache ich ausgehend alles nicht  dennoch gehen unsere Mails auch zu den Anbietern durch.

> Mails verschwinden einfach im Nirvana und keiner reagiert auf Anfragen -
> da träumt man dann davon wenigstens im Spam-Ordner zu landen.

Tja so ist das mit den großen die meinen es merkt keiner.
Soweit ich weiß unterschreibst du als Kunde damit einverstanden bist das bei MS Mails die sie als nicht würdig für den Transport empfinden gelöscht werden dürfen :-)

Ist keinen Aufreger mehr wert das ist so seit ein paar Jahren das bei MS als auch bei Google unter anderem Mails ohne das der eine oder der andere was davon erfährt verschwinden

Das sind die "Jammermails" die das Thema dann ansprechen  :-)

Da bekommt der Kunde noch das wofür er bezahlt :-)
Das ist das 21. Jahrhundert, und wir sehen es alle (die einen öfter die anderen seltener und 99,9% schauen weg)  hatten wir schon mal und was hat es uns eingebracht ?
Schauen wir weiter zu und warten drauf das eine Handvoll Unternehmen mit Geld bestimmen wer da mit wem wann kommunizieren darf.

Da ist was faul im Staate Internet.  


>
> Grüße
>
> Andreas


Mit freundlichen Grüßen

Uwe Drießen
--
Software & Computer

Netzwerke, Server.
Wir vernetzen Sie und Ihre Rechner !

Uwe Drießen
Lembergstraße 33
67824 Feilbingert

Tel.: 06708660045



Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Goole und Spam

Chris-4
In reply to this post by Andreas Ziegler-2
On Sun, 1 Apr 2018 19:05:21 +0200
Andreas Ziegler wrote:

> nur
> mit Hotmail - wobei da eher ausgehend das Problem ist, wie Sven es ja
> auch beschreibt, und das trotz SNDS, JMRP, DKIM, SPF, DMARC, ...
> Mails verschwinden einfach im Nirvana und keiner reagiert auf
> Anfragen - da träumt man dann davon wenigstens im Spam-Ordner zu
> landen.

Lässt sich irgendwie eingrenzen, welche Mails davon betroffen sind?
Kann es sein, dass im gleichen AS Spammer hosten und das ganze Subnetz
auf einer Blacklist landet?

--
Papst Franziskus ruft zum Kampf gegen Fake News auf. Wir finden, der
Mann, der sich als Stellvertreter Christi ausgibt, von dem er
behauptet, dessen Mutter sei zeitlebens Jungfrau gewesen, er hätte über
Wasser gehen und selbiges in Wein verwandeln können, hat vollkommen
recht.
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Goole und Spam

Sven Hankel
Am Sat, 7 Apr 2018 10:25:09 +0200
schrieb Chris <[hidden email]>:

> On Sun, 1 Apr 2018 19:05:21 +0200
> Andreas Ziegler wrote:
>
> > nur
> > mit Hotmail - wobei da eher ausgehend das Problem ist, wie Sven es
> > ja auch beschreibt, und das trotz SNDS, JMRP, DKIM, SPF, DMARC, ...
> > Mails verschwinden einfach im Nirvana und keiner reagiert auf
> > Anfragen - da träumt man dann davon wenigstens im Spam-Ordner zu
> > landen.  
>
> Lässt sich irgendwie eingrenzen, welche Mails davon betroffen sind?
> Kann es sein, dass im gleichen AS Spammer hosten und das ganze Subnetz
> auf einer Blacklist landet?
>

Moin Moin,

das halte ich für wahrscheinlich. Ich habe gerade wieder beide IPs
entlisten lassen. Es hilft nur nix, wenn die Mails nun wieder vom
Server angenommen werden, aber im Nichts verschwinden...

Grüße

Sven
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Goole und Spam

Chris-4
On Sat, 7 Apr 2018 10:37:10 +0200
Sven Hankel wrote:

> Ich habe gerade wieder beide IPs
> entlisten lassen.

In welchem Subnetz sind sie denn? Würde spaßeshalber mal gern auf
offene Relays scannen. :D

--
Papst Franziskus ruft zum Kampf gegen Fake News auf. Wir finden, der
Mann, der sich als Stellvertreter Christi ausgibt, von dem er
behauptet, dessen Mutter sei zeitlebens Jungfrau gewesen, er hätte über
Wasser gehen und selbiges in Wein verwandeln können, hat vollkommen
recht.
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Goole und Spam

Andreas Ziegler-2
In reply to this post by Chris-4

Chris schrieb am 07.04.2018 um 10:25:

> On Sun, 1 Apr 2018 19:05:21 +0200
> Andreas Ziegler wrote:
>
>> nur
>> mit Hotmail - wobei da eher ausgehend das Problem ist, wie Sven es ja
>> auch beschreibt, und das trotz SNDS, JMRP, DKIM, SPF, DMARC, ...
>> Mails verschwinden einfach im Nirvana und keiner reagiert auf
>> Anfragen - da träumt man dann davon wenigstens im Spam-Ordner zu
>> landen.
>
> Lässt sich irgendwie eingrenzen, welche Mails davon betroffen sind?
> Kann es sein, dass im gleichen AS Spammer hosten und das ganze Subnetz
> auf einer Blacklist landet?

nein.
1) passiert unabhängig von Subnetz/AS
2) content-abhängig verschwindet eine Mail, die nächste nicht, z.B. hat
eine Antwort auf eine von Hotmail kommende Mail geklappt, eine frische
Mail wiederum nicht --> nicht IP-abhängig
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Goole und Spam

Sven Hankel
Am Sat, 7 Apr 2018 16:09:38 +0200
schrieb Andreas Ziegler <[hidden email]>:

> Chris schrieb am 07.04.2018 um 10:25:
> > On Sun, 1 Apr 2018 19:05:21 +0200
> > Andreas Ziegler wrote:
> >  
> >> nur
> >> mit Hotmail - wobei da eher ausgehend das Problem ist, wie Sven es
> >> ja auch beschreibt, und das trotz SNDS, JMRP, DKIM, SPF, DMARC, ...
> >> Mails verschwinden einfach im Nirvana und keiner reagiert auf
> >> Anfragen - da träumt man dann davon wenigstens im Spam-Ordner zu
> >> landen.  
> >
> > Lässt sich irgendwie eingrenzen, welche Mails davon betroffen sind?
> > Kann es sein, dass im gleichen AS Spammer hosten und das ganze
> > Subnetz auf einer Blacklist landet?  
>
> nein.
> 1) passiert unabhängig von Subnetz/AS
> 2) content-abhängig verschwindet eine Mail, die nächste nicht, z.B.
> hat eine Antwort auf eine von Hotmail kommende Mail geklappt, eine
> frische Mail wiederum nicht --> nicht IP-abhängig

Unabhängig vom Content passiert genau das bei mir. Aber nur bei einem
der beiden Server.
12