Rechtliche Übergang der e-Mails und Filterung

classic Classic list List threaded Threaded
10 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Rechtliche Übergang der e-Mails und Filterung

Gregor Burck
Moin,

vor langer Zeit habe ich in einem Vortrag von Peer gelernt, das der  
Verantwortungsübergang der Mails bei Annahme der E-Mails auf dem  
eigenen Mailserver passiert. Der "eigene" Mailserver würde sich nach  
meiner Auffassung aus dem für die Domain Zuständigen im DNS  
eingetragenen Mailserver definieren. Also auch z.B. der 1und1 Server  
oder sonstiger Mail-Provider.

Deswegen dürfen wir über die Restrictions eine Filterung durchführen  
und der ausliefernde Server bekommt ein sauberes OK oder reject.

Was ich zu diesem Thema suche ist eine belastbare Dokumentation. Peer  
hat in dem Vortrag damals erwähnt das er bei Gericht als Gutachter  
tätig war.

Grüße

Gregor

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Rechtliche Übergang der e-Mails und Filterung

Robert Sander
Hallo,

On 05.03.19 10:13, Gregor Burck wrote:

> Was ich zu diesem Thema suche ist eine belastbare Dokumentation. Peer  
> hat in dem Vortrag damals erwähnt das er bei Gericht als Gutachter  
> tätig war.

Der Heinlein-Blog hat eine Kategorie "Rechtliches", vielleicht findet
sich dort schon das Gesuchte:

https://www.heinlein-support.de/blog/category/recht/

Viele Grüße
--
Robert Sander
Heinlein Support GmbH
Schwedter Str. 8/9b, 10119 Berlin

https://www.heinlein-support.de

Tel: 030 / 405051-43
Fax: 030 / 405051-19

Amtsgericht Berlin-Charlottenburg - HRB 93818 B
Geschäftsführer: Peer Heinlein - Sitz: Berlin


signature.asc (849 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Rechtliche Übergang der e-Mails und Filterung

Gregor Burck
In reply to this post by Gregor Burck
Danke, genau das was ich gesucht habe.

Der Kommentar von meinem Kollegen: "Aber dann würden das ja 90% aller  
Unternehmen in Deutschland falsch handhaben!" (ohne Wertung über die  
Prozentzahl,...)

Ja ich glaube das der Prozentsatz sehr hoch ist ;-)

Grüße

Gregor

PS, ja NOCH läuft das bei uns über einen Provider und POP Abruf. Ich  
weiß aber auch, warum ich beim Provider sämtliche SPAM/Virusprüfung  
abgestellt habe.

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Rechtliche Übergang der e-Mails und Filterung

Florian Pritz
In reply to this post by Gregor Burck
On Tue, Mar 05, 2019 at 10:13:43AM +0100, Gregor Burck <[hidden email]> wrote:
> Deswegen dürfen wir über die Restrictions eine Filterung durchführen und der
> ausliefernde Server bekommt ein sauberes OK oder reject.
>
> Was ich zu diesem Thema suche ist eine belastbare Dokumentation. Peer hat in
> dem Vortrag damals erwähnt das er bei Gericht als Gutachter tätig war.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/spam-ordner-geschaeftliche-e-mails-muessen-taeglich-kontrolliert-werden-a-981136.html

bzw. das Urteil dazu direkt:
http://www.justiz.nrw.de/nrwe/lgs/bonn/lg_bonn/j2014/15_O_189_13_Urteil_20140110.html

Ich glaube es steht nicht direkt drinnen wie das mit rejects läuft, aber
es steht dass du deinen Spam-Ordner anschauen musst. Rein logisch würde
ich jetzt mal argumentieren, dass, wenn du keinen hast, du den auch
nicht anschauen kannst. Vielleicht hat da auch noch jemand einen
besseren Link?

Florian

signature.asc (849 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

AW: Rechtliche Übergang der e-Mails und Filterung

Uwe Drießen
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA256

Im Auftrag von Florian Pritz

>
> On Tue, Mar 05, 2019 at 10:13:43AM +0100, Gregor Burck
> <[hidden email]> wrote:
> > Deswegen dürfen wir über die Restrictions eine Filterung durchführen und
> der
> > ausliefernde Server bekommt ein sauberes OK oder reject.
> >
> > Was ich zu diesem Thema suche ist eine belastbare Dokumentation. Peer
> hat in
> > dem Vortrag damals erwähnt das er bei Gericht als Gutachter tätig war.
>
> http://www.spiegel.de/netzwelt/web/spam-ordner-geschaeftliche-e-mails-
> muessen-taeglich-kontrolliert-werden-a-981136.html
>
> bzw. das Urteil dazu direkt:
> http://www.justiz.nrw.de/nrwe/lgs/bonn/lg_bonn/j2014/15_O_189_13_Urt
> eil_20140110.html
>
> Ich glaube es steht nicht direkt drinnen wie das mit rejects läuft, aber
> es steht dass du deinen Spam-Ordner anschauen musst. Rein logisch würde
> ich jetzt mal argumentieren, dass, wenn du keinen hast, du den auch
> nicht anschauen kannst. Vielleicht hat da auch noch jemand einen
> besseren Link?
>
> Florian

Wenn in einen Spamordner/Junk-Mail Ordner  sortiert wird dann muss dieser auch tgl. auf Mails geprüft werden

Wird eine Mail vom Mailserver abgewiesen dann kann diese nicht in den Verantwortungsbereich des Empfängers gelangen.
Diese Mail wurde nicht zugestellt !
In dem Fall trägt der Absender die Verantwortung wie auch immer er die Mail zum Empfänger bekommt.
 
Was in deinem Briefkasten liegt hast du zu beachten, der Absender ist allerdings auch nachweispflichtig das dem richtigen Empfänger  zugestellt wurde.

Reject während der Zustellung ist die einzige saubere Möglichkeit Mails abzulehnen das sie als nicht zugestellt gelten
Nachträgliches Bounce zählt nicht :-)  (Der Absender hat das 250 OK schon)  oder anders ausgedrückt wenn du Post aus deinem Briefkasten wegwirfst ist das dein Problem auch wenn das dein Empfangsgehilfe(Provider) für dich macht.


Mit freundlichen Grüßen

Uwe Drießen
- --
Software & Computer

Netzwerke, Server.
Wir vernetzen Sie und Ihre Rechner !

Uwe Drießen
Lembergstraße 33
67824 Feilbingert

Tel.: 06708660045


-----BEGIN PGP SIGNATURE-----

iQEzBAEBCAAdFiEEkT5V0950pM80Xu3sur3LxV3cLvwFAlyCkFQACgkQur3LxV3c
Lvw4sQf9HUwWKp5pfYESR96tsY5LUYjrGgEMEL8nbCvDaz80Zooo1rvmAQKeUJO7
t3V626DZzO1MDUP6ud59IHKWInJAnKe6J5ylXfD4isYQ7Csop0OtyGm0IhkmsBQT
+3tDMUsQvqtCVp8y5gTPG6l++6qBq+ogB52RvAjnWYFFxKiR8yoSfRGX/9c9DDjx
j/yamCpDtFW4i358OERF9FovaAGodo+//KRHtv6yg0N6TUjQb4bP/L6dRoHLblkH
RsdRPJj3PbPLvBHf+hodRsa3Yt6+NknkBz8Erg5fhy7nsPHC4zZ+fnslFofUaAgL
NHBzgxO36c6GVDdpOlo0zQH3XQVJuw==
=qpW4
-----END PGP SIGNATURE-----

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Rechtliche Übergang der e-Mails und Filterung

Martin Steigerwald
Uwe Drießen - 08.03.19, 16:55:

> Im Auftrag von Florian Pritz
>
> > On Tue, Mar 05, 2019 at 10:13:43AM +0100, Gregor Burck
> >
> > <[hidden email]> wrote:
> > > Deswegen dürfen wir über die Restrictions eine Filterung
> > > durchführen und>
> > der
> >
> > > ausliefernde Server bekommt ein sauberes OK oder reject.
> > >
> > > Was ich zu diesem Thema suche ist eine belastbare Dokumentation.
> > > Peer
> >
> > hat in
> >
> > > dem Vortrag damals erwähnt das er bei Gericht als Gutachter tätig
> > > war.>
> > http://www.spiegel.de/netzwelt/web/spam-ordner-geschaeftliche-e-mail
> > s- muessen-taeglich-kontrolliert-werden-a-981136.html
> >
> > bzw. das Urteil dazu direkt:
> > http://www.justiz.nrw.de/nrwe/lgs/bonn/lg_bonn/j2014/15_O_189_13_Urt
> > eil_20140110.html
> >
> > Ich glaube es steht nicht direkt drinnen wie das mit rejects läuft,
> > aber es steht dass du deinen Spam-Ordner anschauen musst. Rein
> > logisch würde ich jetzt mal argumentieren, dass, wenn du keinen
> > hast, du den auch nicht anschauen kannst. Vielleicht hat da auch
> > noch jemand einen besseren Link?
[…]
> Wenn in einen Spamordner/Junk-Mail Ordner  sortiert wird dann muss
> dieser auch tgl. auf Mails geprüft werden
>
> Wird eine Mail vom Mailserver abgewiesen dann kann diese nicht in den
> Verantwortungsbereich des Empfängers gelangen. Diese Mail wurde nicht
> zugestellt !
> In dem Fall trägt der Absender die Verantwortung wie auch immer er die
> Mail zum Empfänger bekommt.

Demnach wäre, was Microsoft mit Office 365 meiner Erfahrung nach mit der
Spam Quarantäne macht, rechtswidrig in Deutschland:

- Von Spam-Mails, wo sich der (IMHO extrem ineffizient arbeitende) nicht
sicher ist, erfahre ich erst in eine Spam-Quarantäne-Nachricht am
*nächsten* Tag.

- Diese Mail enthält nur Links, einerseits Microsoft mit zu teilen, die
Mail sei kein Spam und sie damit trainieren zu lassen, was meiner
Erfahrung nach schlicht nichts bringt, und andererseits die Mail doch
noch zuzustellen.

- Solche Mails in der Spam-Quarantäne hebt Microsoft auch nur 2 Wochen
auf. Pech bei einem längerem Urlaub mit falschen Positiven, die älter
als 2 Wochen sind. Die sind dann einfach *weg*.

- Und ja, es gibt falsche Positive. Selten, aber oft genug.


Und nein, ich nutze das nicht privat. :)

Ciao,
--
Martin


Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Rechtliche Übergang der e-Mails und Filterung

Martin Steigerwald
Martin Steigerwald - 08.03.19, 19:05:
> - Von Spam-Mails, wo sich der (IMHO extrem ineffizient arbeitende)

Spam-Filter

> nicht sicher ist, erfahre ich erst in eine Spam-Quarantäne-Nachricht
> am *nächsten* Tag.
--
Martin


Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

AW: Rechtliche Übergang der e-Mails und Filterung

Uwe Drießen
In reply to this post by Martin Steigerwald
Im Auftrag von Martin Steigerwald

>
> Demnach wäre, was Microsoft mit Office 365 meiner Erfahrung nach mit der
> Spam Quarantäne macht, rechtswidrig in Deutschland:
>
> - Von Spam-Mails, wo sich der (IMHO extrem ineffizient arbeitende) nicht
> sicher ist, erfahre ich erst in eine Spam-Quarantäne-Nachricht am
> *nächsten* Tag.
>
> - Diese Mail enthält nur Links, einerseits Microsoft mit zu teilen, die
> Mail sei kein Spam und sie damit trainieren zu lassen, was meiner
> Erfahrung nach schlicht nichts bringt, und andererseits die Mail doch
> noch zuzustellen.
>
> - Solche Mails in der Spam-Quarantäne hebt Microsoft auch nur 2 Wochen
> auf. Pech bei einem längerem Urlaub mit falschen Positiven, die älter
> als 2 Wochen sind. Die sind dann einfach *weg*.
>
> - Und ja, es gibt falsche Positive. Selten, aber oft genug.
>
>

You get for what you pay

Wer außerhalb der Deutschen Gerichtsbarkeit, der Europäischen DSVGO Mailprovider nutzt ist 2 mal mehr gefordert diese zu prüfen in wie weit alles den Vorschriften entspricht
 
In dem Fall haftet ganz klar der Empfänger und seine Empfangsgehilfen.


Mit freundlichen Grüßen

Uwe Drießen
--
Software & Computer

Netzwerke, Server.
Wir vernetzen Sie und Ihre Rechner !

Uwe Drießen
Lembergstraße 33
67824 Feilbingert

Tel.: 06708660045


Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Rechtliche Übergang der e-Mails und Filterung

Christian Felsing-2
In reply to this post by Robert Sander
Am 05.03.19 um 11:05 schrieb Robert Sander:
> Der Heinlein-Blog hat eine Kategorie "Rechtliches", vielleicht findet
> sich dort schon das Gesuchte:
>
> https://www.heinlein-support.de/blog/category/recht/

Hallo zusammen,

lesenswert ist auch dieser Beitrag dazu:
https://www.teltarif.de/outlook-spam-filter-falsch-programmiert/news/65945.html

Ist nicht mehr ganz neu, allerdings dürfte der Kommentar eines
Rechtsanwalts dort dazu alle Fragen diesbezüglich beantworten.

Das ist übrigens auch ein Grund, warum ich Kunden grundsätzlich von
Outlook.live.com abrate. Dort hat man offenbar keine Ahnung, wie man
Spam und Malware richtig filtert.

Viele Grüße
Christian
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Rechtliche Übergang der e-Mails und Filterung

Martin Steigerwald
Christian Felsing - 09.03.19, 10:50:
> Am 05.03.19 um 11:05 schrieb Robert Sander:
> > Der Heinlein-Blog hat eine Kategorie "Rechtliches", vielleicht
> > findet
> > sich dort schon das Gesuchte:
> >
> > https://www.heinlein-support.de/blog/category/recht/
[…]

> lesenswert ist auch dieser Beitrag dazu:
> https://www.teltarif.de/outlook-spam-filter-falsch-programmiert/news/6
> 5945.html
>
> Ist nicht mehr ganz neu, allerdings dürfte der Kommentar eines
> Rechtsanwalts dort dazu alle Fragen diesbezüglich beantworten.
>
> Das ist übrigens auch ein Grund, warum ich Kunden grundsätzlich von
> Outlook.live.com abrate. Dort hat man offenbar keine Ahnung, wie man
> Spam und Malware richtig filtert.

Danke.

Auch an Florian.

Schönes Wochenende,
--
Martin