frage zu bcc und header

classic Classic list List threaded Threaded
11 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

frage zu bcc und header

Hajo Locke
Hallo Liste,

habe eine Frage zu bcc die an mich herangetragen wurde und ich mir
selber noch keine Gedanken gemacht habe.
Mail geht an Adresse a und in bcc an Adresse b. Adresse b ist nur ein
Alias und bedient letztendlich die gleiche Mailbox wie Adresse a.
Im Endeffekt hab ich im Postfach der Adresse a 2 mal die identische Mail.
Im Header gibt es kein bcc sondern in beiden Fällen entspricht das To:
der Adresse a.
Delivered-To: ist auch identisch mit Username@Servername, da die virtual
direkt auf lokale User verweist und ich kann als Empfänger nicht mehr
erkennen, dass eine BCC Adresse angeschrieben wurde.
Gäbe es da noch Einstellungsmöglichkeiten, um die BCC Adresse im Header
erscheinen zu lassen? Bei der Frage geht es darum, dass der Empfänger
der nur mit einer Mailbox arbeitet intern die Mails dann an seine
eigenen Mitarbeiter verteilen will.

Danke,


Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: frage zu bcc und header

Klaus Tachtler
Hallo,

ist es nicht so, dass die TO-Adresse, CC-Adresse, genau so wie die
BCC-Adresse, nur im E-Mail-Programm (MUA) unterschieden werden.

SMTP-Server (MDA) kennen nur die RCPT TO: Adressen?


Grüße
Klaus.

> Hallo Liste,
>
> habe eine Frage zu bcc die an mich herangetragen wurde und ich mir
> selber noch keine Gedanken gemacht habe.
> Mail geht an Adresse a und in bcc an Adresse b. Adresse b ist nur ein
> Alias und bedient letztendlich die gleiche Mailbox wie Adresse a.
> Im Endeffekt hab ich im Postfach der Adresse a 2 mal die identische Mail.
> Im Header gibt es kein bcc sondern in beiden Fällen entspricht das To:
> der Adresse a.
> Delivered-To: ist auch identisch mit Username@Servername, da die virtual
> direkt auf lokale User verweist und ich kann als Empfänger nicht mehr
> erkennen, dass eine BCC Adresse angeschrieben wurde.
> Gäbe es da noch Einstellungsmöglichkeiten, um die BCC Adresse im Header
> erscheinen zu lassen? Bei der Frage geht es darum, dass der Empfänger
> der nur mit einer Mailbox arbeitet intern die Mails dann an seine
> eigenen Mitarbeiter verteilen will.
>
> Danke,

--

--------------------------------------------
e-Mail  : [hidden email]
Homepage: https://www.tachtler.net
DokuWiki: https://dokuwiki.tachtler.net
--------------------------------------------

attachment0 (3K) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: frage zu bcc und header

Hajo Locke
Hallo,

Am 30.07.2019 um 11:17 schrieb Klaus Tachtler:
> Hallo,
>
> ist es nicht so, dass die TO-Adresse, CC-Adresse, genau so wie die
> BCC-Adresse, nur im E-Mail-Programm (MUA) unterschieden werden.
>
> SMTP-Server (MDA) kennen nur die RCPT TO: Adressen?
Würde das nicht aber bedeuten, dass vom Client die BCC Adresse zur To:
Adresse gemacht werden muss, damit der MX diese korrekt zustellen kann?
Im Header der angekommenen Mail ist aber nichts dergleichen zu finden,
beide Header waren identisch. Postfix müsste ja wissen, was es verbergen
soll. Aus meiner Sicht läuft das so, dass Postfix erst nach der Annahme
den BCC entfernt und die Mail an die vorher ermittelten User zustellt.
Der Header der beiden zugestellten Mails ist dann identisch, wenn beide
ins gleiche Postfach fließen.

Ich hab mal in der main.cf diesen Wert gesetzt:
message_drop_headers=content-length, resent-bcc, return-path
per default wäre noch bcc in der liste.

Wenn ich nun die Testmail analog schreibe, dann ist das X-Original-To
wirklich unterschiedlich bei beiden Mails.  In der einen Mail entspricht
es dem To. In der anderen Mail ist das X-Original-To der BCC recipient.
Also irgendwie muss postfix ja wissen, wer ein bcc Empfänger ist und ich
glaube noch nicht dass der Client einfach mehrere Ziele per "rcpt to"
angibt, denn dann würde ich immer im To: die jeweilige andere Adresse sehen.

>
>
> Grüße
> Klaus.
>
>> Hallo Liste,
>>
>> habe eine Frage zu bcc die an mich herangetragen wurde und ich mir
>> selber noch keine Gedanken gemacht habe.
>> Mail geht an Adresse a und in bcc an Adresse b. Adresse b ist nur ein
>> Alias und bedient letztendlich die gleiche Mailbox wie Adresse a.
>> Im Endeffekt hab ich im Postfach der Adresse a 2 mal die identische
>> Mail.
>> Im Header gibt es kein bcc sondern in beiden Fällen entspricht das To:
>> der Adresse a.
>> Delivered-To: ist auch identisch mit Username@Servername, da die virtual
>> direkt auf lokale User verweist und ich kann als Empfänger nicht mehr
>> erkennen, dass eine BCC Adresse angeschrieben wurde.
>> Gäbe es da noch Einstellungsmöglichkeiten, um die BCC Adresse im Header
>> erscheinen zu lassen? Bei der Frage geht es darum, dass der Empfänger
>> der nur mit einer Mailbox arbeitet intern die Mails dann an seine
>> eigenen Mitarbeiter verteilen will.
>>
>> Danke,
>
>
Hajo
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: frage zu bcc und header

Juergen Christoffel
On Tue, Jul 30, 2019 at 11:40:37AM +0200, Hajo Locke wrote:
>>SMTP-Server (MDA) kennen nur die RCPT TO: Adressen?
>Würde das nicht aber bedeuten, dass vom Client die BCC Adresse zur To:
>Adresse gemacht werden muss, damit der MX diese korrekt zustellen kann?

Bcc-Adressen werden in den Evelope gesteckt, das sind die Adressen, die die
Emails tatsächlich erhalten. Aber sie werden in der Regel nicht in einem
sichtbaren Header transportiert, sonst wären sie ja nicht "blind." Siehe
https://tools.ietf.org/pdf/rfc5322.pdf sagt auf S. 24

   The "Bcc:" field (where the "Bcc" means "Blind Carbon Copy") contains
   addresses of recipients of the message whose addresses are not to be
   revealed to other recipients of the message.  There are three ways in
   which the "Bcc:" field is used. [...]

>Im Header der angekommenen Mail ist aber nichts dergleichen zu finden,

Ja, "blind" halt. Theoretisch (siehe RFC, d.h. "implementation dependend")
kann der Bcc-Empfänger auch eine Kopie mit dem Bcc-Header erhalten. Habe
ich aber in über 30 Jahren noch nie bewusst gesehen.

Gruss, JC

--
  Doctorow's Law: Anytime someone puts a lock on something you own, against
  your wishes, and doesn't give you the key, they're not doing it for your
  benefit.
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: frage zu bcc und header

Hajo Locke
Hallo,

Am 30.07.2019 um 12:20 schrieb Juergen Christoffel:

> On Tue, Jul 30, 2019 at 11:40:37AM +0200, Hajo Locke wrote:
>>> SMTP-Server (MDA) kennen nur die RCPT TO: Adressen?
>> Würde das nicht aber bedeuten, dass vom Client die BCC Adresse zur To:
>> Adresse gemacht werden muss, damit der MX diese korrekt zustellen kann?
>
> Bcc-Adressen werden in den Evelope gesteckt, das sind die Adressen,
> die die
> Emails tatsächlich erhalten. Aber sie werden in der Regel nicht in einem
> sichtbaren Header transportiert, sonst wären sie ja nicht "blind." Siehe
> https://tools.ietf.org/pdf/rfc5322.pdf sagt auf S. 24
Danke, es wird mir nun etwas klarer.
In der Standardpostfixkonfiguration hat der Empfänger dann aber keine
Chance so einen bcc Empfänger zu unterscheiden, wenn ein gemeinsames
Postfach genutzt wird.
In dem Fall müsste ich wirklich message_drop_headers umkonfigurieren,
damit ich den angepassten X-Original-To zu sehen bekomme.

>
>   The "Bcc:" field (where the "Bcc" means "Blind Carbon Copy") contains
>   addresses of recipients of the message whose addresses are not to be
>   revealed to other recipients of the message.  There are three ways in
>   which the "Bcc:" field is used. [...]
>
>> Im Header der angekommenen Mail ist aber nichts dergleichen zu finden,
>
> Ja, "blind" halt. Theoretisch (siehe RFC, d.h. "implementation
> dependend")
> kann der Bcc-Empfänger auch eine Kopie mit dem Bcc-Header erhalten. Habe
> ich aber in über 30 Jahren noch nie bewusst gesehen.
>
> Gruss, JC
>
Danke,
Hajo

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: frage zu bcc und header

Klaus Tachtler
In reply to this post by Klaus Tachtler
Hallo,

Es soll als Beispiel eine E-Mail TO: root@localhost und an BCC:
klaus@localhost versendet werden:

# mail -s "Test" -r sender@loclahost -b klaus@localhost root@localhost
.
EOT
Null message body; hope that's ok

-s = Subject
-r from
-b bcc

Im /var/log/maillog sieht das ganze dann so aus:
================================================

# cat /var/log/maillog | grep 0B74610C6E59
Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/pickup[4708]: 0B74610C6E59: uid=0
from=<sender@loclahost>
Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/cleanup[7084]: 0B74610C6E59:
message-id=<5d402aa4.NzO5B78bqjSA/c+a%sender@loclahost>
Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/qmgr[1586]: 0B74610C6E59:
from=<sender@loclahost>, size=431, nrcpt=2 (queue active)
Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/local[7085]: 0B74610C6E59:
to=<klaus@localhost>, relay=local, delay=0.06, delays=0.04/0/0/0.02,
dsn=2.0.0, status=sent (delivered to mailbox)
Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/local[7268]: 0B74610C6E59:
to=<root@localhost>, relay=local, delay=0.07, delays=0.04/0/0/0.03,
dsn=2.0.0, status=sent (delivered to mailbox)
Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/qmgr[1586]: 0B74610C6E59: removed

Die eingegangenen E-Mails unter /var/spool/mail/root und
/var/spool/mail/klaus sehen so aus:
============================================================================================

# cat /var/spool/mail/root /var/spool/mail/klaus
 From sender@loclahost  Tue Jul 30 13:31:48 2019
Return-Path: <sender@loclahost>
X-Original-To: root@localhost
Delivered-To: root@localhost
Received: by pml125.home.tachtler.net (Postfix, from userid 0)
        id 0B74610C6E59; Tue, 30 Jul 2019 13:31:48 +0200 (CEST)
Date: Tue, 30 Jul 2019 13:31:48 +0200
From: sender@loclahost
To: root@localhost
Subject: Test
Message-ID: <5d402aa4.NzO5B78bqjSA/c+a%sender@loclahost>
User-Agent: Heirloom mailx 12.5 7/5/10
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=us-ascii
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable

=

 From sender@loclahost  Tue Jul 30 13:31:48 2019
Return-Path: <sender@loclahost>
X-Original-To: klaus@localhost
Delivered-To: klaus@localhost
Received: by pml125.home.tachtler.net (Postfix, from userid 0)
        id 0B74610C6E59; Tue, 30 Jul 2019 13:31:48 +0200 (CEST)
Date: Tue, 30 Jul 2019 13:31:48 +0200
From: sender@loclahost
To: root@localhost
Subject: Test
Message-ID: <5d402aa4.NzO5B78bqjSA/c+a%sender@loclahost>
User-Agent: Heirloom mailx 12.5 7/5/10
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=us-ascii
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable

=


Der Unterschied beider E-Mail sieht wie folgt aus:
==================================================

# diff /var/spool/mail/root /var/spool/mail/klaus
3,4c3,4
< X-Original-To: root@localhost
< Delivered-To: root@localhost
---
> X-Original-To: klaus@localhost
> Delivered-To: klaus@localhost


Das bedeutet, dass der der (MUA), hier mail(x) im ENVELOP immer RCPT
TO: verwendet und nur im X-Original-To: zu erkennen ist, wer der
ursprüngliche Empfänger war.

Voraussetzung: enable_original_recipient = yes

Siehe auch: http://www.postfix.org/postconf.5.html#enable_original_recipient


Grüße
Klaus.

> Hallo,
>
> ist es nicht so, dass die TO-Adresse, CC-Adresse, genau so wie die
> BCC-Adresse, nur im E-Mail-Programm (MUA) unterschieden werden.
>
> SMTP-Server (MDA) kennen nur die RCPT TO: Adressen?
>
>
> Grüße
> Klaus.
>
>> Hallo Liste,
>>
>> habe eine Frage zu bcc die an mich herangetragen wurde und ich mir
>> selber noch keine Gedanken gemacht habe.
>> Mail geht an Adresse a und in bcc an Adresse b. Adresse b ist nur ein
>> Alias und bedient letztendlich die gleiche Mailbox wie Adresse a.
>> Im Endeffekt hab ich im Postfach der Adresse a 2 mal die identische Mail.
>> Im Header gibt es kein bcc sondern in beiden Fällen entspricht das To:
>> der Adresse a.
>> Delivered-To: ist auch identisch mit Username@Servername, da die virtual
>> direkt auf lokale User verweist und ich kann als Empfänger nicht mehr
>> erkennen, dass eine BCC Adresse angeschrieben wurde.
>> Gäbe es da noch Einstellungsmöglichkeiten, um die BCC Adresse im Header
>> erscheinen zu lassen? Bei der Frage geht es darum, dass der Empfänger
>> der nur mit einer Mailbox arbeitet intern die Mails dann an seine
>> eigenen Mitarbeiter verteilen will.
>>
>> Danke,
>
>
> --
>
> --------------------------------------------
> e-Mail  : [hidden email]
> Homepage: https://www.tachtler.net
> DokuWiki: https://dokuwiki.tachtler.net
> --------------------------------------------

----- Ende der Nachricht von Klaus Tachtler <[hidden email]> -----



--

--------------------------------------------
e-Mail  : [hidden email]
Homepage: https://www.tachtler.net
DokuWiki: https://dokuwiki.tachtler.net
--------------------------------------------

attachment0 (3K) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: frage zu bcc und header

Hajo Locke
Hallo,

Am 30.07.2019 um 13:44 schrieb Klaus Tachtler:

> Hallo,
>
> Es soll als Beispiel eine E-Mail TO: root@localhost und an BCC:
> klaus@localhost versendet werden:
>
> # mail -s "Test" -r sender@loclahost -b klaus@localhost root@localhost
> .
> EOT
> Null message body; hope that's ok
>
> -s = Subject
> -r from
> -b bcc
>
> Im /var/log/maillog sieht das ganze dann so aus:
> ================================================
>
> # cat /var/log/maillog | grep 0B74610C6E59
> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/pickup[4708]: 0B74610C6E59: uid=0
> from=<sender@loclahost>
> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/cleanup[7084]: 0B74610C6E59:
> message-id=<5d402aa4.NzO5B78bqjSA/c+a%sender@loclahost>
> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/qmgr[1586]: 0B74610C6E59:
> from=<sender@loclahost>, size=431, nrcpt=2 (queue active)
> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/local[7085]: 0B74610C6E59:
> to=<klaus@localhost>, relay=local, delay=0.06, delays=0.04/0/0/0.02,
> dsn=2.0.0, status=sent (delivered to mailbox)
> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/local[7268]: 0B74610C6E59:
> to=<root@localhost>, relay=local, delay=0.07, delays=0.04/0/0/0.03,
> dsn=2.0.0, status=sent (delivered to mailbox)
> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/qmgr[1586]: 0B74610C6E59: removed
>
> Die eingegangenen E-Mails unter /var/spool/mail/root und
> /var/spool/mail/klaus sehen so aus:
> ============================================================================================
>
>
> # cat /var/spool/mail/root /var/spool/mail/klaus
> From sender@loclahost  Tue Jul 30 13:31:48 2019
> Return-Path: <sender@loclahost>
> X-Original-To: root@localhost
> Delivered-To: root@localhost
> Received: by pml125.home.tachtler.net (Postfix, from userid 0)
>     id 0B74610C6E59; Tue, 30 Jul 2019 13:31:48 +0200 (CEST)
> Date: Tue, 30 Jul 2019 13:31:48 +0200
> From: sender@loclahost
> To: root@localhost
> Subject: Test
> Message-ID: <5d402aa4.NzO5B78bqjSA/c+a%sender@loclahost>
> User-Agent: Heirloom mailx 12.5 7/5/10
> MIME-Version: 1.0
> Content-Type: text/plain; charset=us-ascii
> Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
>
> =
>
> From sender@loclahost  Tue Jul 30 13:31:48 2019
> Return-Path: <sender@loclahost>
> X-Original-To: klaus@localhost
> Delivered-To: klaus@localhost
> Received: by pml125.home.tachtler.net (Postfix, from userid 0)
>     id 0B74610C6E59; Tue, 30 Jul 2019 13:31:48 +0200 (CEST)
> Date: Tue, 30 Jul 2019 13:31:48 +0200
> From: sender@loclahost
> To: root@localhost
> Subject: Test
> Message-ID: <5d402aa4.NzO5B78bqjSA/c+a%sender@loclahost>
> User-Agent: Heirloom mailx 12.5 7/5/10
> MIME-Version: 1.0
> Content-Type: text/plain; charset=us-ascii
> Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
>
> =
>
>
> Der Unterschied beider E-Mail sieht wie folgt aus:
> ==================================================
>
> # diff /var/spool/mail/root /var/spool/mail/klaus
> 3,4c3,4
> < X-Original-To: root@localhost
> < Delivered-To: root@localhost
> ---
>> X-Original-To: klaus@localhost
>> Delivered-To: klaus@localhost
>
>
> Das bedeutet, dass der der (MUA), hier mail(x) im ENVELOP immer RCPT
> TO: verwendet und nur im X-Original-To: zu erkennen ist, wer der
> ursprüngliche Empfänger war.
>
> Voraussetzung: enable_original_recipient = yes
enable_original_recipient haben wir auch auf yes. Was sagt bei dir
message_drop_headers ?
Im Log sieht das bei mir auch so aus, aber nicht im Header.
Postfix Version ist 3.1.0
Bei mir verweist die virtual auf die lokalen User:

[hidden email] [hidden email]
[hidden email] myusername

Daher ist in den beiden Mails delivered-to username@servername und keine
original Mailadresse mehr.
X-Original-To änderte sich erst, nachdem ich bcc aus der Liste für
message_drop_headers entfernt habe.
Ich nehme an bei uns herrscht ein etwas ungünstiges virtual-setup...
>
> Siehe auch:
> http://www.postfix.org/postconf.5.html#enable_original_recipient
>
Hajo
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: frage zu bcc und header

Klaus Tachtler
Hallo Hajo,

ich habe den Standard:

# postmulti -i - -x postconf -d | grep message_drop_headers
message_drop_headers = bcc, content-length, resent-bcc, return-path

# rpm -q postfix
postfix-3.4.6-1.el7.x86_64


Grüße
Klaus.

> Hallo,
>
> Am 30.07.2019 um 13:44 schrieb Klaus Tachtler:
>> Hallo,
>>
>> Es soll als Beispiel eine E-Mail TO: root@localhost und an BCC:
>> klaus@localhost versendet werden:
>>
>> # mail -s "Test" -r sender@loclahost -b klaus@localhost root@localhost
>> .
>> EOT
>> Null message body; hope that's ok
>>
>> -s = Subject
>> -r from
>> -b bcc
>>
>> Im /var/log/maillog sieht das ganze dann so aus:
>> ================================================
>>
>> # cat /var/log/maillog | grep 0B74610C6E59
>> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/pickup[4708]: 0B74610C6E59: uid=0
>> from=<sender@loclahost>
>> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/cleanup[7084]: 0B74610C6E59:
>> message-id=<5d402aa4.NzO5B78bqjSA/c+a%sender@loclahost>
>> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/qmgr[1586]: 0B74610C6E59:
>> from=<sender@loclahost>, size=431, nrcpt=2 (queue active)
>> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/local[7085]: 0B74610C6E59:
>> to=<klaus@localhost>, relay=local, delay=0.06, delays=0.04/0/0/0.02,
>> dsn=2.0.0, status=sent (delivered to mailbox)
>> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/local[7268]: 0B74610C6E59:
>> to=<root@localhost>, relay=local, delay=0.07, delays=0.04/0/0/0.03,
>> dsn=2.0.0, status=sent (delivered to mailbox)
>> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/qmgr[1586]: 0B74610C6E59: removed
>>
>> Die eingegangenen E-Mails unter /var/spool/mail/root und
>> /var/spool/mail/klaus sehen so aus:
>> ============================================================================================
>>
>>
>> # cat /var/spool/mail/root /var/spool/mail/klaus
>> From sender@loclahost&nbsp; Tue Jul 30 13:31:48 2019
>> Return-Path: <sender@loclahost>
>> X-Original-To: root@localhost
>> Delivered-To: root@localhost
>> Received: by pml125.home.tachtler.net (Postfix, from userid 0)
>> &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;id 0B74610C6E59; Tue, 30 Jul 2019 13:31:48
>> +0200 (CEST)
>> Date: Tue, 30 Jul 2019 13:31:48 +0200
>> From: sender@loclahost
>> To: root@localhost
>> Subject: Test
>> Message-ID: <5d402aa4.NzO5B78bqjSA/c+a%sender@loclahost>
>> User-Agent: Heirloom mailx 12.5 7/5/10
>> MIME-Version: 1.0
>> Content-Type: text/plain; charset=us-ascii
>> Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
>>
>> =
>>
>> From sender@loclahost&nbsp; Tue Jul 30 13:31:48 2019
>> Return-Path: <sender@loclahost>
>> X-Original-To: klaus@localhost
>> Delivered-To: klaus@localhost
>> Received: by pml125.home.tachtler.net (Postfix, from userid 0)
>> &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;id 0B74610C6E59; Tue, 30 Jul 2019 13:31:48
>> +0200 (CEST)
>> Date: Tue, 30 Jul 2019 13:31:48 +0200
>> From: sender@loclahost
>> To: root@localhost
>> Subject: Test
>> Message-ID: <5d402aa4.NzO5B78bqjSA/c+a%sender@loclahost>
>> User-Agent: Heirloom mailx 12.5 7/5/10
>> MIME-Version: 1.0
>> Content-Type: text/plain; charset=us-ascii
>> Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
>>
>> =
>>
>>
>> Der Unterschied beider E-Mail sieht wie folgt aus:
>> ==================================================
>>
>> # diff /var/spool/mail/root /var/spool/mail/klaus
>> 3,4c3,4
>> < X-Original-To: root@localhost
>> < Delivered-To: root@localhost
>> ---
>>> X-Original-To: klaus@localhost
>>> Delivered-To: klaus@localhost
>>
>>
>> Das bedeutet, dass der der (MUA), hier mail(x) im ENVELOP immer RCPT
>> TO: verwendet und nur im X-Original-To: zu erkennen ist, wer der
>> ursprüngliche Empfänger war.
>>
>> Voraussetzung: enable_original_recipient = yes
> enable_original_recipient haben wir auch auf yes. Was sagt bei dir
> message_drop_headers ?
> Im Log sieht das bei mir auch so aus, aber nicht im Header.
> Postfix Version ist 3.1.0
> Bei mir verweist die virtual auf die lokalen User:
>
> [hidden email] [hidden email]
> [hidden email] myusername
>
> Daher ist in den beiden Mails delivered-to username@servername und keine
> original Mailadresse mehr.
> X-Original-To änderte sich erst, nachdem ich bcc aus der Liste für
> message_drop_headers entfernt habe.
> Ich nehme an bei uns herrscht ein etwas ungünstiges virtual-setup...
>>
>> Siehe auch:
>> http://www.postfix.org/postconf.5.html#enable_original_recipient
>>
> Hajo



--

--------------------------------------------
e-Mail  : [hidden email]
Homepage: https://www.tachtler.net
DokuWiki: https://dokuwiki.tachtler.net
--------------------------------------------

attachment0 (3K) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: frage zu bcc und header

Klaus Tachtler
In reply to this post by Hajo Locke
Hallo Hajo,

da dies ein Test-System ist, ist die /etc/postfix/virtual OHNE Einträge.


Grüße
Klaus

> Hallo,
>
> Am 30.07.2019 um 13:44 schrieb Klaus Tachtler:
>> Hallo,
>>
>> Es soll als Beispiel eine E-Mail TO: root@localhost und an BCC:
>> klaus@localhost versendet werden:
>>
>> # mail -s "Test" -r sender@loclahost -b klaus@localhost root@localhost
>> .
>> EOT
>> Null message body; hope that's ok
>>
>> -s = Subject
>> -r from
>> -b bcc
>>
>> Im /var/log/maillog sieht das ganze dann so aus:
>> ================================================
>>
>> # cat /var/log/maillog | grep 0B74610C6E59
>> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/pickup[4708]: 0B74610C6E59: uid=0
>> from=<sender@loclahost>
>> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/cleanup[7084]: 0B74610C6E59:
>> message-id=<5d402aa4.NzO5B78bqjSA/c+a%sender@loclahost>
>> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/qmgr[1586]: 0B74610C6E59:
>> from=<sender@loclahost>, size=431, nrcpt=2 (queue active)
>> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/local[7085]: 0B74610C6E59:
>> to=<klaus@localhost>, relay=local, delay=0.06, delays=0.04/0/0/0.02,
>> dsn=2.0.0, status=sent (delivered to mailbox)
>> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/local[7268]: 0B74610C6E59:
>> to=<root@localhost>, relay=local, delay=0.07, delays=0.04/0/0/0.03,
>> dsn=2.0.0, status=sent (delivered to mailbox)
>> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/qmgr[1586]: 0B74610C6E59: removed
>>
>> Die eingegangenen E-Mails unter /var/spool/mail/root und
>> /var/spool/mail/klaus sehen so aus:
>> ============================================================================================
>>
>>
>> # cat /var/spool/mail/root /var/spool/mail/klaus
>> From sender@loclahost&nbsp; Tue Jul 30 13:31:48 2019
>> Return-Path: <sender@loclahost>
>> X-Original-To: root@localhost
>> Delivered-To: root@localhost
>> Received: by pml125.home.tachtler.net (Postfix, from userid 0)
>> &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;id 0B74610C6E59; Tue, 30 Jul 2019 13:31:48
>> +0200 (CEST)
>> Date: Tue, 30 Jul 2019 13:31:48 +0200
>> From: sender@loclahost
>> To: root@localhost
>> Subject: Test
>> Message-ID: <5d402aa4.NzO5B78bqjSA/c+a%sender@loclahost>
>> User-Agent: Heirloom mailx 12.5 7/5/10
>> MIME-Version: 1.0
>> Content-Type: text/plain; charset=us-ascii
>> Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
>>
>> =
>>
>> From sender@loclahost&nbsp; Tue Jul 30 13:31:48 2019
>> Return-Path: <sender@loclahost>
>> X-Original-To: klaus@localhost
>> Delivered-To: klaus@localhost
>> Received: by pml125.home.tachtler.net (Postfix, from userid 0)
>> &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;id 0B74610C6E59; Tue, 30 Jul 2019 13:31:48
>> +0200 (CEST)
>> Date: Tue, 30 Jul 2019 13:31:48 +0200
>> From: sender@loclahost
>> To: root@localhost
>> Subject: Test
>> Message-ID: <5d402aa4.NzO5B78bqjSA/c+a%sender@loclahost>
>> User-Agent: Heirloom mailx 12.5 7/5/10
>> MIME-Version: 1.0
>> Content-Type: text/plain; charset=us-ascii
>> Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
>>
>> =
>>
>>
>> Der Unterschied beider E-Mail sieht wie folgt aus:
>> ==================================================
>>
>> # diff /var/spool/mail/root /var/spool/mail/klaus
>> 3,4c3,4
>> < X-Original-To: root@localhost
>> < Delivered-To: root@localhost
>> ---
>>> X-Original-To: klaus@localhost
>>> Delivered-To: klaus@localhost
>>
>>
>> Das bedeutet, dass der der (MUA), hier mail(x) im ENVELOP immer RCPT
>> TO: verwendet und nur im X-Original-To: zu erkennen ist, wer der
>> ursprüngliche Empfänger war.
>>
>> Voraussetzung: enable_original_recipient = yes
> enable_original_recipient haben wir auch auf yes. Was sagt bei dir
> message_drop_headers ?
> Im Log sieht das bei mir auch so aus, aber nicht im Header.
> Postfix Version ist 3.1.0
> Bei mir verweist die virtual auf die lokalen User:
>
> [hidden email] [hidden email]
> [hidden email] myusername
>
> Daher ist in den beiden Mails delivered-to username@servername und keine
> original Mailadresse mehr.
> X-Original-To änderte sich erst, nachdem ich bcc aus der Liste für
> message_drop_headers entfernt habe.
> Ich nehme an bei uns herrscht ein etwas ungünstiges virtual-setup...
>>
>> Siehe auch:
>> http://www.postfix.org/postconf.5.html#enable_original_recipient
>>
> Hajo

--

--------------------------------------------
e-Mail  : [hidden email]
Homepage: https://www.tachtler.net
DokuWiki: https://dokuwiki.tachtler.net
--------------------------------------------

attachment0 (3K) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: frage zu bcc und header

Klaus Tachtler
In reply to this post by Hajo Locke
Hallo Hajo,

ich habe mal die /etc/postfix/virtual gefüllt und noch einmal getestet.

In der E-Mail an klaus@localhost wird nun die /etc/postfix/virtual
berücksichtigt:

    X-Original-To: klaus@localhost
    Delivered-To: fwbuilder@localhost

/etc/postfix/main.cf:
=====================

# postmulti -i - -x postconf | egrep virtual_alias_maps\.=
virtual_alias_maps = hash:/etc/postfix/virtual

# postmulti -i - -x postconf | grep message_drop_headers
message_drop_headers = bcc, content-length, resent-bcc, return-path

# postmulti -i - -x postconf | grep enable_original_recipient
enable_original_recipient = yes

/etc/postfix/virtual:
====================
klaus@localhost fwbuilder@localhost

/var/log/maillog:
=================
Jul 30 15:22:51 pml125 postfix/pickup[11869]: 039FF10C6E59: uid=0
from=<sender@localhost>
Jul 30 15:22:51 pml125 postfix/cleanup[11951]: 039FF10C6E59:
message-id=<5d4044aa.kFesrPkbn72FT1Hu%sender@localhost>
Jul 30 15:22:51 pml125 postfix/qmgr[11870]: 039FF10C6E59:
from=<sender@localhost>, size=431, nrcpt=2 (queue active)
Jul 30 15:22:51 pml125 postfix/local[11953]: 039FF10C6E59:
to=<fwbuilder@localhost>, orig_to=<klaus@localhost>, relay=local,
delay=0.1, delays=0.06/0.01/0/0.02, dsn=2.0.0, status=sent (delivered
to mailbox)
Jul 30 15:22:51 pml125 postfix/local[11954]: 039FF10C6E59:
to=<root@localhost>, relay=local, delay=0.11, delays=0.06/0.03/0/0.02,
dsn=2.0.0, status=sent (delivered to mailbox)
Jul 30 15:22:51 pml125 postfix/qmgr[11870]: 039FF10C6E59: removed

/var/spool/mail/root und /var/spool/mail/fwbuilder:
===================================================
# cat root fwbuilder
 From sender@localhost  Tue Jul 30 15:22:51 2019
Return-Path: <sender@localhost>
X-Original-To: root@localhost
Delivered-To: root@localhost
Received: by pml125.home.tachtler.net (Postfix, from userid 0)
        id 039FF10C6E59; Tue, 30 Jul 2019 15:22:50 +0200 (CEST)
Date: Tue, 30 Jul 2019 15:22:50 +0200
From: sender@localhost
To: root@localhost
Subject: Test
Message-ID: <5d4044aa.kFesrPkbn72FT1Hu%sender@localhost>
User-Agent: Heirloom mailx 12.5 7/5/10
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=us-ascii
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable

=

 From sender@localhost  Tue Jul 30 15:22:51 2019
Return-Path: <sender@localhost>
X-Original-To: klaus@localhost
Delivered-To: fwbuilder@localhost
Received: by pml125.home.tachtler.net (Postfix, from userid 0)
        id 039FF10C6E59; Tue, 30 Jul 2019 15:22:50 +0200 (CEST)
Date: Tue, 30 Jul 2019 15:22:50 +0200
From: sender@localhost
To: root@localhost
Subject: Test
Message-ID: <5d4044aa.kFesrPkbn72FT1Hu%sender@localhost>
User-Agent: Heirloom mailx 12.5 7/5/10
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=us-ascii
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable

=

Grüße
Klaus.


> Hallo,
>
> Am 30.07.2019 um 13:44 schrieb Klaus Tachtler:
>> Hallo,
>>
>> Es soll als Beispiel eine E-Mail TO: root@localhost und an BCC:
>> klaus@localhost versendet werden:
>>
>> # mail -s "Test" -r sender@loclahost -b klaus@localhost root@localhost
>> .
>> EOT
>> Null message body; hope that's ok
>>
>> -s = Subject
>> -r from
>> -b bcc
>>
>> Im /var/log/maillog sieht das ganze dann so aus:
>> ================================================
>>
>> # cat /var/log/maillog | grep 0B74610C6E59
>> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/pickup[4708]: 0B74610C6E59: uid=0
>> from=<sender@loclahost>
>> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/cleanup[7084]: 0B74610C6E59:
>> message-id=<5d402aa4.NzO5B78bqjSA/c+a%sender@loclahost>
>> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/qmgr[1586]: 0B74610C6E59:
>> from=<sender@loclahost>, size=431, nrcpt=2 (queue active)
>> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/local[7085]: 0B74610C6E59:
>> to=<klaus@localhost>, relay=local, delay=0.06, delays=0.04/0/0/0.02,
>> dsn=2.0.0, status=sent (delivered to mailbox)
>> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/local[7268]: 0B74610C6E59:
>> to=<root@localhost>, relay=local, delay=0.07, delays=0.04/0/0/0.03,
>> dsn=2.0.0, status=sent (delivered to mailbox)
>> Jul 30 13:31:48 pml125 postfix/qmgr[1586]: 0B74610C6E59: removed
>>
>> Die eingegangenen E-Mails unter /var/spool/mail/root und
>> /var/spool/mail/klaus sehen so aus:
>> ============================================================================================
>>
>>
>> # cat /var/spool/mail/root /var/spool/mail/klaus
>> From sender@loclahost&nbsp; Tue Jul 30 13:31:48 2019
>> Return-Path: <sender@loclahost>
>> X-Original-To: root@localhost
>> Delivered-To: root@localhost
>> Received: by pml125.home.tachtler.net (Postfix, from userid 0)
>> &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;id 0B74610C6E59; Tue, 30 Jul 2019 13:31:48
>> +0200 (CEST)
>> Date: Tue, 30 Jul 2019 13:31:48 +0200
>> From: sender@loclahost
>> To: root@localhost
>> Subject: Test
>> Message-ID: <5d402aa4.NzO5B78bqjSA/c+a%sender@loclahost>
>> User-Agent: Heirloom mailx 12.5 7/5/10
>> MIME-Version: 1.0
>> Content-Type: text/plain; charset=us-ascii
>> Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
>>
>> =
>>
>> From sender@loclahost&nbsp; Tue Jul 30 13:31:48 2019
>> Return-Path: <sender@loclahost>
>> X-Original-To: klaus@localhost
>> Delivered-To: klaus@localhost
>> Received: by pml125.home.tachtler.net (Postfix, from userid 0)
>> &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;id 0B74610C6E59; Tue, 30 Jul 2019 13:31:48
>> +0200 (CEST)
>> Date: Tue, 30 Jul 2019 13:31:48 +0200
>> From: sender@loclahost
>> To: root@localhost
>> Subject: Test
>> Message-ID: <5d402aa4.NzO5B78bqjSA/c+a%sender@loclahost>
>> User-Agent: Heirloom mailx 12.5 7/5/10
>> MIME-Version: 1.0
>> Content-Type: text/plain; charset=us-ascii
>> Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
>>
>> =
>>
>>
>> Der Unterschied beider E-Mail sieht wie folgt aus:
>> ==================================================
>>
>> # diff /var/spool/mail/root /var/spool/mail/klaus
>> 3,4c3,4
>> < X-Original-To: root@localhost
>> < Delivered-To: root@localhost
>> ---
>>> X-Original-To: klaus@localhost
>>> Delivered-To: klaus@localhost
>>
>>
>> Das bedeutet, dass der der (MUA), hier mail(x) im ENVELOP immer RCPT
>> TO: verwendet und nur im X-Original-To: zu erkennen ist, wer der
>> ursprüngliche Empfänger war.
>>
>> Voraussetzung: enable_original_recipient = yes
> enable_original_recipient haben wir auch auf yes. Was sagt bei dir
> message_drop_headers ?
> Im Log sieht das bei mir auch so aus, aber nicht im Header.
> Postfix Version ist 3.1.0
> Bei mir verweist die virtual auf die lokalen User:
>
> [hidden email] [hidden email]
> [hidden email] myusername
>
> Daher ist in den beiden Mails delivered-to username@servername und keine
> original Mailadresse mehr.
> X-Original-To änderte sich erst, nachdem ich bcc aus der Liste für
> message_drop_headers entfernt habe.
> Ich nehme an bei uns herrscht ein etwas ungünstiges virtual-setup...
>>
>> Siehe auch:
>> http://www.postfix.org/postconf.5.html#enable_original_recipient
>>
> Hajo

--

--------------------------------------------
e-Mail  : [hidden email]
Homepage: https://www.tachtler.net
DokuWiki: https://dokuwiki.tachtler.net
--------------------------------------------

attachment0 (3K) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: frage zu bcc und header

Hajo Locke
Hallo Klaus

Am 30.07.2019 um 15:30 schrieb Klaus Tachtler:
> Hallo Hajo,
>
> ich habe mal die /etc/postfix/virtual gefüllt und noch einmal getestet.
Danke für deine Mühe und Hilfsbereitschaft, ich werde dann mal bei mir
weiter kucken.

Danke,
Hajo