[postfix-users] Frage zu setgid_group und mail_owner

classic Classic list List threaded Threaded
15 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

[postfix-users] Frage zu setgid_group und mail_owner

Thore
Guten Tag,
ich habe ein problem:
Es existiert ein Nutzer auf meinem Mail server namens vmail. Dieser ist
in der Gruppe mail.
Jetzt muss setgig_group auch eine Gruppe haben --> mail.
Jetzt kann postfix aber nicht starten.
Wer muss dafür "weichen".

Grüße
Thore

P.S: Bitte mich in CC setzen, da das Abo der Liste fehlschlug.

_______________________________________________
postfix-users mailing list
[hidden email]
http://de.postfix.org/cgi-bin/mailman/listinfo/postfix-users
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [postfix-users] Frage zu setgid_group und mail_owner

Patrick Ben Koetter-2
* Thore <[hidden email]>:
> Guten Tag,
> ich habe ein problem:
> Es existiert ein Nutzer auf meinem Mail server namens vmail. Dieser
> ist in der Gruppe mail.
> Jetzt muss setgig_group auch eine Gruppe haben --> mail.
> Jetzt kann postfix aber nicht starten.
> Wer muss dafür "weichen".

Gibt es einen bestimmten Grund, warum Du die User 'postfix' und 'postdrop'
wie dokumentiert nicht anlegen möchtest?

> P.S: Bitte mich in CC setzen, da das Abo der Liste fehlschlug.

Habe Dich von Hand subscribed.

p@rick

--
[*] sys4 AG
 
http://sys4.de, +49 (89) 30 90 46 64
Franziskanerstraße 15, 81669 München
 
Sitz der Gesellschaft: München, Amtsgericht München: HRB 199263
Vorstand: Patrick Ben Koetter, Axel von der Ohe, Marc Schiffbauer
Aufsichtsratsvorsitzender: Joerg Heidrich
 
_______________________________________________
postfix-users mailing list
[hidden email]
http://de.postfix.org/cgi-bin/mailman/listinfo/postfix-users
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [postfix-users] Frage zu setgid_group und mail_owner

Thore

Am 04.03.2013 22:12, schrieb Patrick Ben Koetter:

> * Thore <[hidden email]>:
>> Guten Tag,
>> ich habe ein problem:
>> Es existiert ein Nutzer auf meinem Mail server namens vmail. Dieser
>> ist in der Gruppe mail.
>> Jetzt muss setgig_group auch eine Gruppe haben --> mail.
>> Jetzt kann postfix aber nicht starten.
>> Wer muss dafür "weichen".
> Gibt es einen bestimmten Grund, warum Du die User 'postfix' und 'postdrop'
> wie dokumentiert nicht anlegen möchtest?
Ich habe mich nach einer anderen dokumentation gerichtet,  daher kommt
das ganze.
Ich werde das mal darüber versuchen
>
>> P.S: Bitte mich in CC setzen, da das Abo der Liste fehlschlug.
> Habe Dich von Hand subscribed.
>
> p@rick
>

_______________________________________________
postfix-users mailing list
[hidden email]
http://de.postfix.org/cgi-bin/mailman/listinfo/postfix-users
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [postfix-users] Frage zu setgid_group und mail_owner

Thore
In reply to this post by Patrick Ben Koetter-2

Am 04.03.2013 22:12, schrieb Patrick Ben Koetter:

> * Thore <[hidden email]>:
>> Guten Tag,
>> ich habe ein problem:
>> Es existiert ein Nutzer auf meinem Mail server namens vmail. Dieser
>> ist in der Gruppe mail.
>> Jetzt muss setgig_group auch eine Gruppe haben --> mail.
>> Jetzt kann postfix aber nicht starten.
>> Wer muss dafür "weichen".
> Gibt es einen bestimmten Grund, warum Du die User 'postfix' und 'postdrop'
> wie dokumentiert nicht anlegen möchtest?
Sorry blöde frage, aber ich finde die Dokumentation dazu nicht

>
>> P.S: Bitte mich in CC setzen, da das Abo der Liste fehlschlug.
> Habe Dich von Hand subscribed.
>
> p@rick
>

_______________________________________________
postfix-users mailing list
[hidden email]
http://de.postfix.org/cgi-bin/mailman/listinfo/postfix-users
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [postfix-users] Frage zu setgid_group und mail_owner

Patrick Ben Koetter-2
* Thore <[hidden email]>:

>
> Am 04.03.2013 22:12, schrieb Patrick Ben Koetter:
> >* Thore <[hidden email]>:
> >>Guten Tag,
> >>ich habe ein problem:
> >>Es existiert ein Nutzer auf meinem Mail server namens vmail. Dieser
> >>ist in der Gruppe mail.
> >>Jetzt muss setgig_group auch eine Gruppe haben --> mail.
> >>Jetzt kann postfix aber nicht starten.
> >>Wer muss dafür "weichen".
> >Gibt es einen bestimmten Grund, warum Du die User 'postfix' und 'postdrop'
> >wie dokumentiert nicht anlegen möchtest?
> Sorry blöde frage, aber ich finde die Dokumentation dazu nicht

Auf was für einer Plattform bist du denn unterwegs? Hast Du paketmanagement
und kannst auf ein fertiges Postfix zurückgreifen? Gibt es andere Gründe,
Postfix von Hand zu bauen? In den meisten Fällen ist das nicht notwendig.

p@rick

--
[*] sys4 AG
 
http://sys4.de, +49 (89) 30 90 46 64
Franziskanerstraße 15, 81669 München
 
Sitz der Gesellschaft: München, Amtsgericht München: HRB 199263
Vorstand: Patrick Ben Koetter, Axel von der Ohe, Marc Schiffbauer
Aufsichtsratsvorsitzender: Joerg Heidrich
 
_______________________________________________
postfix-users mailing list
[hidden email]
http://de.postfix.org/cgi-bin/mailman/listinfo/postfix-users
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [postfix-users] Frage zu setgid_group und mail_owner

Thore

Am 05.03.2013 22:32, schrieb Patrick Ben Koetter:

> * Thore <[hidden email]>:
>> Am 04.03.2013 22:12, schrieb Patrick Ben Koetter:
>>> * Thore <[hidden email]>:
>>>> Guten Tag,
>>>> ich habe ein problem:
>>>> Es existiert ein Nutzer auf meinem Mail server namens vmail. Dieser
>>>> ist in der Gruppe mail.
>>>> Jetzt muss setgig_group auch eine Gruppe haben --> mail.
>>>> Jetzt kann postfix aber nicht starten.
>>>> Wer muss dafür "weichen".
>>> Gibt es einen bestimmten Grund, warum Du die User 'postfix' und 'postdrop'
>>> wie dokumentiert nicht anlegen möchtest?
>> Sorry blöde frage, aber ich finde die Dokumentation dazu nicht
> Auf was für einer Plattform bist du denn unterwegs? Hast Du paketmanagement
> und kannst auf ein fertiges Postfix zurückgreifen? Gibt es andere Gründe,
> Postfix von Hand zu bauen? In den meisten Fällen ist das nicht notwendig.
Ich habe debian wheezy (7) ich habe ein postfix so via aptitude
installiert und die cfg machte noch probleme also habe ich mir die
beispiel datei geschnatt und bin da durch gegangen.

>
> p@rick
>

_______________________________________________
postfix-users mailing list
[hidden email]
http://de.postfix.org/cgi-bin/mailman/listinfo/postfix-users
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [postfix-users] Frage zu setgid_group und mail_owner

Patrick Ben Koetter-2
* Thore <[hidden email]>:

>
> Am 05.03.2013 22:32, schrieb Patrick Ben Koetter:
> >* Thore <[hidden email]>:
> >>Am 04.03.2013 22:12, schrieb Patrick Ben Koetter:
> >>>* Thore <[hidden email]>:
> >>>>Guten Tag,
> >>>>ich habe ein problem:
> >>>>Es existiert ein Nutzer auf meinem Mail server namens vmail. Dieser
> >>>>ist in der Gruppe mail.
> >>>>Jetzt muss setgig_group auch eine Gruppe haben --> mail.
> >>>>Jetzt kann postfix aber nicht starten.
> >>>>Wer muss dafür "weichen".
> >>>Gibt es einen bestimmten Grund, warum Du die User 'postfix' und 'postdrop'
> >>>wie dokumentiert nicht anlegen möchtest?
> >>Sorry blöde frage, aber ich finde die Dokumentation dazu nicht
> >Auf was für einer Plattform bist du denn unterwegs? Hast Du paketmanagement
> >und kannst auf ein fertiges Postfix zurückgreifen? Gibt es andere Gründe,
> >Postfix von Hand zu bauen? In den meisten Fällen ist das nicht notwendig.
> Ich habe debian wheezy (7) ich habe ein postfix so via aptitude
> installiert und die cfg machte noch probleme also habe ich mir die
> beispiel datei geschnatt und bin da durch gegangen.

Okay. Also Du _hast_ ein Postfix-System, das im Grunde lauffähig wäre.

Was willst Du denn damit erreichen? Was soll es später können? Vielleicht
können wir es so aufziehen und Du musst nicht mit einem Beispiel an die Wand
rennen.

p@rick


--
[*] sys4 AG
 
http://sys4.de, +49 (89) 30 90 46 64
Franziskanerstraße 15, 81669 München
 
Sitz der Gesellschaft: München, Amtsgericht München: HRB 199263
Vorstand: Patrick Ben Koetter, Axel von der Ohe, Marc Schiffbauer
Aufsichtsratsvorsitzender: Joerg Heidrich
 
_______________________________________________
postfix-users mailing list
[hidden email]
http://de.postfix.org/cgi-bin/mailman/listinfo/postfix-users
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [postfix-users] Frage zu setgid_group und mail_owner

Thore
In reply to this post by Thore


----- Ursprüngliche Nachricht -----
Von: Patrick Ben Koetter <[hidden email]>
Gesendet: Dienstag, 5. März 2013 22:43
An: [hidden email]
Betreff: Re: [postfix-users] Frage zu setgid_group und mail_owner

* Thore <[hidden email]>:

>
> Am 05.03.2013 22:32, schrieb Patrick Ben Koetter:
> >* Thore <[hidden email]>:
> >>Am 04.03.2013 22:12, schrieb Patrick Ben Koetter:
> >>>* Thore <[hidden email]>:
> >>>>Guten Tag,
> >>>>ich habe ein problem:
> >>>>Es existiert ein Nutzer auf meinem Mail server namens vmail. Dieser
> >>>>ist in der Gruppe mail.
> >>>>Jetzt muss setgig_group auch eine Gruppe haben --> mail.
> >>>>Jetzt kann postfix aber nicht starten.
> >>>>Wer muss dafür "weichen".
> >>>Gibt es einen bestimmten Grund, warum Du die User 'postfix' und 'postdrop'
> >>>wie dokumentiert nicht anlegen möchtest?
> >>Sorry blöde frage, aber ich finde die Dokumentation dazu nicht
> >Auf was für einer Plattform bist du denn unterwegs? Hast Du paketmanagement
> >und kannst auf ein fertiges Postfix zurückgreifen? Gibt es andere Gründe,
> >Postfix von Hand zu bauen? In den meisten Fällen ist das nicht notwendig.
> Ich habe debian wheezy (7) ich habe ein postfix so via aptitude
> installiert und die cfg machte noch probleme also habe ich mir die
> beispiel datei geschnatt und bin da durch gegangen.

Okay. Also Du _hast_ ein Postfix-System, das im Grunde lauffähig wäre.

Was willst Du denn damit erreichen? Was soll es später können? Vielleicht
können wir es so aufziehen und Du musst nicht mit einem Beispiel an die Wand
rennen.

p@rick

Das System soll zusammen mit Dovecot einen Mailserver darstellen, der voll funktionsfaehig ist. Evtl spaeter noch mailman dazu, dass ist aber noch nicht sicher.

Fuer webmail habe ich mir mal e-groupware angesehen, bin aber performance technisch nicht begeistert.
Kolab habe ich auch mal drueber nachgedacht, hatte aber cyrus. Jetzt werde ich fuer webmail entweder squirrelmail oder roundcube nehmen.

Thore


--
[*] sys4 AG
 
http://sys4.de, +49 (89) 30 90 46 64
Franziskanerstraße 15, 81669 München
 
Sitz der Gesellschaft: München, Amtsgericht München: HRB 199263
Vorstand: Patrick Ben Koetter, Axel von der Ohe, Marc Schiffbauer
Aufsichtsratsvorsitzender: Joerg Heidrich
 
_______________________________________________
postfix-users mailing list
[hidden email]
http://de.postfix.org/cgi-bin/mailman/listinfo/postfix-users

_______________________________________________
postfix-users mailing list
[hidden email]
http://de.postfix.org/cgi-bin/mailman/listinfo/postfix-users
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [postfix-users] Frage zu setgid_group und mail_owner

Patrick Ben Koetter-2
* Thore <[hidden email]>:

>
>
> ----- Ursprüngliche Nachricht -----
> Von: Patrick Ben Koetter <[hidden email]>
> Gesendet: Dienstag, 5. März 2013 22:43
> An: [hidden email]
> Betreff: Re: [postfix-users] Frage zu setgid_group und mail_owner
>
> * Thore <[hidden email]>:
> >
> > Am 05.03.2013 22:32, schrieb Patrick Ben Koetter:
> > >* Thore <[hidden email]>:
> > >>Am 04.03.2013 22:12, schrieb Patrick Ben Koetter:
> > >>>* Thore <[hidden email]>:
> > >>>>Guten Tag,
> > >>>>ich habe ein problem:
> > >>>>Es existiert ein Nutzer auf meinem Mail server namens vmail. Dieser
> > >>>>ist in der Gruppe mail.
> > >>>>Jetzt muss setgig_group auch eine Gruppe haben --> mail.
> > >>>>Jetzt kann postfix aber nicht starten.
> > >>>>Wer muss dafür "weichen".
> > >>>Gibt es einen bestimmten Grund, warum Du die User 'postfix' und 'postdrop'
> > >>>wie dokumentiert nicht anlegen möchtest?
> > >>Sorry blöde frage, aber ich finde die Dokumentation dazu nicht
> > >Auf was für einer Plattform bist du denn unterwegs? Hast Du paketmanagement
> > >und kannst auf ein fertiges Postfix zurückgreifen? Gibt es andere Gründe,
> > >Postfix von Hand zu bauen? In den meisten Fällen ist das nicht notwendig.
> > Ich habe debian wheezy (7) ich habe ein postfix so via aptitude
> > installiert und die cfg machte noch probleme also habe ich mir die
> > beispiel datei geschnatt und bin da durch gegangen.
>
> Okay. Also Du _hast_ ein Postfix-System, das im Grunde lauffähig wäre.
>
> Was willst Du denn damit erreichen? Was soll es später können? Vielleicht
> können wir es so aufziehen und Du musst nicht mit einem Beispiel an die Wand
> rennen.
>
> p@rick
>
> Das System soll zusammen mit Dovecot einen Mailserver darstellen, der voll funktionsfaehig ist. Evtl spaeter noch mailman dazu, dass ist aber noch nicht sicher.

Am einfachsten ist, Du konfigurierst Postfix so, dass er Mails für Deine
Domain(s) per LMTP an den Dovecot LMTP-Server übergibt. Postfix macht den
Transport und Dovecot kümmert sich um die richtige Ablage (Mailbox-Regeln) und
hält auch noch den Mailbox-Index up to date und damit performant.

Wieviel Domains hast Du denn?

> Fuer webmail habe ich mir mal e-groupware angesehen, bin aber performance
> technisch nicht begeistert. Kolab habe ich auch mal drueber nachgedacht,
> hatte aber cyrus. Jetzt werde ich fuer webmail entweder squirrelmail oder
> roundcube nehmen.

Nimm roundcube. Der bietet eine zeitgemäße Oberfläche und geht schon ein Stück
weit in Richtung Groupware (Adressbuch, Kalender integrieren). Ausserdem hat
er eine - für den Anfang - überschaubare Komplexität.

Fang mit Postfix an. Er soll Mails für Deine Domains annehmen. Dann schnapp
Dir Dovecot. Konfiguriere das authentication backend conf.d/10-auth.conf und
auth*. Lege in 10-mail mindestens die mail_location fest. Teste danach, ob Du
Dich per telnet bei dovecot anmelden kannst:

$ telnet foo 143
...
1 login user password
...
2 select inbox
...
3 logout
...

Wenn das klappt, dann bauen wir die Brücke zwischen Postfix und Dovecot. Das
WUI (Web user interface) machen wir am Schluss.

p@rick

--
[*] sys4 AG
 
http://sys4.de, +49 (89) 30 90 46 64
Franziskanerstraße 15, 81669 München
 
Sitz der Gesellschaft: München, Amtsgericht München: HRB 199263
Vorstand: Patrick Ben Koetter, Axel von der Ohe, Marc Schiffbauer
Aufsichtsratsvorsitzender: Joerg Heidrich
 
_______________________________________________
postfix-users mailing list
[hidden email]
http://de.postfix.org/cgi-bin/mailman/listinfo/postfix-users
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [postfix-users] Frage zu setgid_group und mail_owner

J. Echter
In reply to this post by Thore
Am 05.03.2013 23:05, schrieb Thore:

>
>
> Das System soll zusammen mit Dovecot einen Mailserver darstellen, der voll funktionsfaehig ist. Evtl spaeter noch mailman dazu, dass ist aber noch nicht sicher.
>
> Fuer webmail habe ich mir mal e-groupware angesehen, bin aber performance technisch nicht begeistert.
> Kolab habe ich auch mal drueber nachgedacht, hatte aber cyrus. Jetzt werde ich fuer webmail entweder squirrelmail oder roundcube nehmen.
>
> Thore
>
>

Hi,

du kannst dir auch mal SOGo ( http://www.sogo.nu ) anschauen, das haben
wir am laufen. Ist seit Version 2.0 auch Outlook kompatibel (Groupware -
Exchange).

--
Mit freundlichen Grüssen

Jürgen Echter
Logo

ECHTER Küchen & Elektro GmbH
Augsburger Str. 49

*86529* Schrobenhausen

*Tel:* 08252 / 8976 - 0
*Fax:* 08252 / 8976 - 10
*e-mail:* [hidden email]
<mailto:[hidden email]>
*web:* www.echter-kuechen-elektro.de <http://www.echter-kuechen-elektro.de>
        *Reg.-Gericht: *Ingolstadt Nr. HR B 101907

*Ust.-Id. Nr.:* DE234419866
*
Steuernummer:* 124/125/51166
*
Geschäftsführer:* Thomas Echter


_______________________________________________
postfix-users mailing list
[hidden email]
http://de.postfix.org/cgi-bin/mailman/listinfo/postfix-users
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [postfix-users] Frage zu setgid_group und mail_owner

Thore
In reply to this post by Patrick Ben Koetter-2

Am 05.03.2013 23:21, schrieb Patrick Ben Koetter:

> * Thore <[hidden email]>:
>>
>> ----- Ursprüngliche Nachricht -----
>> Von: Patrick Ben Koetter <[hidden email]>
>> Gesendet: Dienstag, 5. März 2013 22:43
>> An: [hidden email]
>> Betreff: Re: [postfix-users] Frage zu setgid_group und mail_owner
>>
>> * Thore <[hidden email]>:
>>> Am 05.03.2013 22:32, schrieb Patrick Ben Koetter:
>>>> * Thore <[hidden email]>:
>>>>> Am 04.03.2013 22:12, schrieb Patrick Ben Koetter:
>>>>>> * Thore <[hidden email]>:
>>>>>>> Guten Tag,
>>>>>>> ich habe ein problem:
>>>>>>> Es existiert ein Nutzer auf meinem Mail server namens vmail. Dieser
>>>>>>> ist in der Gruppe mail.
>>>>>>> Jetzt muss setgig_group auch eine Gruppe haben --> mail.
>>>>>>> Jetzt kann postfix aber nicht starten.
>>>>>>> Wer muss dafür "weichen".
>>>>>> Gibt es einen bestimmten Grund, warum Du die User 'postfix' und 'postdrop'
>>>>>> wie dokumentiert nicht anlegen möchtest?
>>>>> Sorry blöde frage, aber ich finde die Dokumentation dazu nicht
>>>> Auf was für einer Plattform bist du denn unterwegs? Hast Du paketmanagement
>>>> und kannst auf ein fertiges Postfix zurückgreifen? Gibt es andere Gründe,
>>>> Postfix von Hand zu bauen? In den meisten Fällen ist das nicht notwendig.
>>> Ich habe debian wheezy (7) ich habe ein postfix so via aptitude
>>> installiert und die cfg machte noch probleme also habe ich mir die
>>> beispiel datei geschnatt und bin da durch gegangen.
>> Okay. Also Du _hast_ ein Postfix-System, das im Grunde lauffähig wäre.
>>
>> Was willst Du denn damit erreichen? Was soll es später können? Vielleicht
>> können wir es so aufziehen und Du musst nicht mit einem Beispiel an die Wand
>> rennen.
>>
>> p@rick
>>
>> Das System soll zusammen mit Dovecot einen Mailserver darstellen, der voll funktionsfaehig ist. Evtl spaeter noch mailman dazu, dass ist aber noch nicht sicher.
> Am einfachsten ist, Du konfigurierst Postfix so, dass er Mails für Deine
> Domain(s) per LMTP an den Dovecot LMTP-Server übergibt. Postfix macht den
> Transport und Dovecot kümmert sich um die richtige Ablage (Mailbox-Regeln) und
> hält auch noch den Mailbox-Index up to date und damit performant.
>
> Wieviel Domains hast Du denn?
bislang nur eine
der mx record steht dafür auch schon
>
>> Fuer webmail habe ich mir mal e-groupware angesehen, bin aber performance
>> technisch nicht begeistert. Kolab habe ich auch mal drueber nachgedacht,
>> hatte aber cyrus. Jetzt werde ich fuer webmail entweder squirrelmail oder
>> roundcube nehmen.
> Nimm roundcube. Der bietet eine zeitgemäße Oberfläche und geht schon ein Stück
> weit in Richtung Groupware (Adressbuch, Kalender integrieren). Ausserdem hat
> er eine - für den Anfang - überschaubare Komplexität.
werde ich mir mal ansehen
> Fang mit Postfix an. Er soll Mails für Deine Domains annehmen.
das ist doch mehr oder weniger dpgk-reconfigure
allerdings habe ich jetzt den nutzer postfix nicht
kann ich einfach
adduser postfix ausführen
oder muss ich dem noch ein anderes home verzeichnis zuweisen (unter debian)
welche nutzer gruppe muss der haben?
ode rist die irrelevant
>   Dann schnapp
> Dir Dovecot. Konfiguriere das authentication backend conf.d/10-auth.conf und
> auth*. Lege in 10-mail mindestens die mail_location fest. Teste danach, ob Du
> Dich per telnet bei dovecot anmelden kannst:
kommt als nächstes funktioniert bislang noch nicht
werde ich einmal komplett neu aufsetzen

> $ telnet foo 143
> ...
> 1 login user password
> ...
> 2 select inbox
> ...
> 3 logout
> ...
>
> Wenn das klappt, dann bauen wir die Brücke zwischen Postfix und Dovecot. Das
> WUI (Web user interface) machen wir am Schluss.
>
> p@rick
>

_______________________________________________
postfix-users mailing list
[hidden email]
http://de.postfix.org/cgi-bin/mailman/listinfo/postfix-users
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [postfix-users] Frage zu setgid_group und mail_owner

Patrick Ben Koetter-2
* Thore <[hidden email]>:

> >>Okay. Also Du _hast_ ein Postfix-System, das im Grunde lauffähig wäre.
> >>
> >>Was willst Du denn damit erreichen? Was soll es später können? Vielleicht
> >>können wir es so aufziehen und Du musst nicht mit einem Beispiel an die Wand
> >>rennen.
> >>
> >>p@rick
> >>
> >>Das System soll zusammen mit Dovecot einen Mailserver darstellen, der voll funktionsfaehig ist. Evtl spaeter noch mailman dazu, dass ist aber noch nicht sicher.
> >Am einfachsten ist, Du konfigurierst Postfix so, dass er Mails für Deine
> >Domain(s) per LMTP an den Dovecot LMTP-Server übergibt. Postfix macht den
> >Transport und Dovecot kümmert sich um die richtige Ablage (Mailbox-Regeln) und
> >hält auch noch den Mailbox-Index up to date und damit performant.
> >
> >Wieviel Domains hast Du denn?
> bislang nur eine der mx record steht dafür auch schon
> >
> >>Fuer webmail habe ich mir mal e-groupware angesehen, bin aber performance
> >>technisch nicht begeistert. Kolab habe ich auch mal drueber nachgedacht,
> >>hatte aber cyrus. Jetzt werde ich fuer webmail entweder squirrelmail oder
> >>roundcube nehmen.
> >Nimm roundcube. Der bietet eine zeitgemäße Oberfläche und geht schon ein Stück
> >weit in Richtung Groupware (Adressbuch, Kalender integrieren). Ausserdem hat
> >er eine - für den Anfang - überschaubare Komplexität.
> werde ich mir mal ansehen
> >Fang mit Postfix an. Er soll Mails für Deine Domains annehmen.
> das ist doch mehr oder weniger dpgk-reconfigure
> allerdings habe ich jetzt den nutzer postfix nicht
> kann ich einfach
> adduser postfix ausführen
> oder muss ich dem noch ein anderes home verzeichnis zuweisen (unter debian)
> welche nutzer gruppe muss der haben?
> ode rist die irrelevant

Wenn Du postfix als Debian Paket installiert hast, solltest Du einen
postfix-user haben und nicht weiter tätig werden müssen:

$ id postfix
uid=116(postfix) gid=125(postfix) Gruppen=125(postfix)

Schick mal nach dem dpgk-reconfigure die Ausgabe von 'postconf -n', dann
wissen wir die Basiskonfiguration und können auf der aufbauen.


> >  Dann schnapp
> >Dir Dovecot. Konfiguriere das authentication backend conf.d/10-auth.conf und
> >auth*. Lege in 10-mail mindestens die mail_location fest. Teste danach, ob Du
> >Dich per telnet bei dovecot anmelden kannst:
> kommt als nächstes funktioniert bislang noch nicht
> werde ich einmal komplett neu aufsetzen

Nachdem was Du berichtet hast, hast Du glaube ich viel 'gegen das System'
gearbeitet. Ich denke, es ist gut, wenn Du das auf Start zurücksetzt.

p@rick

--
[*] sys4 AG
 
http://sys4.de, +49 (89) 30 90 46 64
Franziskanerstraße 15, 81669 München
 
Sitz der Gesellschaft: München, Amtsgericht München: HRB 199263
Vorstand: Patrick Ben Koetter, Axel von der Ohe, Marc Schiffbauer
Aufsichtsratsvorsitzender: Joerg Heidrich
 
_______________________________________________
postfix-users mailing list
[hidden email]
http://de.postfix.org/cgi-bin/mailman/listinfo/postfix-users
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [postfix-users] Frage zu setgid_group und mail_owner

Thore
Am 07.03.2013 22:01, schrieb Patrick Ben Koetter:

> * Thore <[hidden email]>:
>>>> Okay. Also Du _hast_ ein Postfix-System, das im Grunde lauffähig wäre.
>>>>
>>>> Was willst Du denn damit erreichen? Was soll es später können? Vielleicht
>>>> können wir es so aufziehen und Du musst nicht mit einem Beispiel an die Wand
>>>> rennen.
>>>>
>>>> p@rick
>>>>
>>>> Das System soll zusammen mit Dovecot einen Mailserver darstellen, der voll funktionsfaehig ist. Evtl spaeter noch mailman dazu, dass ist aber noch nicht sicher.
>>> Am einfachsten ist, Du konfigurierst Postfix so, dass er Mails für Deine
>>> Domain(s) per LMTP an den Dovecot LMTP-Server übergibt. Postfix macht den
>>> Transport und Dovecot kümmert sich um die richtige Ablage (Mailbox-Regeln) und
>>> hält auch noch den Mailbox-Index up to date und damit performant.
>>>
>>> Wieviel Domains hast Du denn?
>> bislang nur eine der mx record steht dafür auch schon
>>>> Fuer webmail habe ich mir mal e-groupware angesehen, bin aber performance
>>>> technisch nicht begeistert. Kolab habe ich auch mal drueber nachgedacht,
>>>> hatte aber cyrus. Jetzt werde ich fuer webmail entweder squirrelmail oder
>>>> roundcube nehmen.
>>> Nimm roundcube. Der bietet eine zeitgemäße Oberfläche und geht schon ein Stück
>>> weit in Richtung Groupware (Adressbuch, Kalender integrieren). Ausserdem hat
>>> er eine - für den Anfang - überschaubare Komplexität.
>> werde ich mir mal ansehen
>>> Fang mit Postfix an. Er soll Mails für Deine Domains annehmen.
>> das ist doch mehr oder weniger dpgk-reconfigure
>> allerdings habe ich jetzt den nutzer postfix nicht
>> kann ich einfach
>> adduser postfix ausführen
>> oder muss ich dem noch ein anderes home verzeichnis zuweisen (unter debian)
>> welche nutzer gruppe muss der haben?
>> ode rist die irrelevant
> Wenn Du postfix als Debian Paket installiert hast, solltest Du einen
> postfix-user haben und nicht weiter tätig werden müssen:
>
> $ id postfix
> uid=116(postfix) gid=125(postfix) Gruppen=125(postfix)
>
> Schick mal nach dem dpgk-reconfigure die Ausgabe von 'postconf -n', dann
> wissen wir die Basiskonfiguration und können auf der aufbauen.
>
>
>>>   Dann schnapp
>>> Dir Dovecot. Konfiguriere das authentication backend conf.d/10-auth.conf und
>>> auth*. Lege in 10-mail mindestens die mail_location fest. Teste danach, ob Du
>>> Dich per telnet bei dovecot anmelden kannst:
>> kommt als nächstes funktioniert bislang noch nicht
>> werde ich einmal komplett neu aufsetzen
> Nachdem was Du berichtet hast, hast Du glaube ich viel 'gegen das System'
> gearbeitet. Ich denke, es ist gut, wenn Du das auf Start zurücksetzt.
>
> p@rick
>
postalias: fatal: dict_mkmap_func: unsupported dictionary type: dbm:  Is
the postfix-dbm package installed?

after dpkg-reconfigure

I in which packages is it?

postconf -n

alias_database = dbm:/etc/aliases
alias_maps = dbm:/etc/aliases
command_directory = /usr/sbin
config_directory = /etc/postfix
daemon_directory = /usr/lib/postfix
data_directory = /var/lib/postfix
debug_peer_level = 2
debug_peer_list = 127.0.0.1
debugger_command = PATH=/bin:/usr/bin:/usr/local/bin:/usr/X11R6/bin ddd
$daemon_directory/$process_name $process_id & sleep 5
default_destination_concurrency_limit = 20
fallback_transport = dovecot
header_checks = regexp:/etc/postfix/header_checks
home_mailbox = Maildir/
html_directory = /usr/share/doc/postfix/html
in_flow_delay = 1s
inet_interfaces = all
inet_protocols = all
local_destination_concurrency_limit = 2
local_recipient_maps = unix:passwd.byname $alias_maps
luser_relay = admin+$local
mail_owner = postfix
mail_spool_directory = /var/mail
mailbox_command = /usr/bin/procmail
mailbox_size_limit = 0
mailbox_transport = dovecot
mailq_path =
manpage_directory =
mydestination = $myhostname, localhost.$mydomain, localhost, $mydomain
mydomain = <mydomain.tld>
myhostname = mail.scimeda.de
mynetworks = 127.0.0.0/8, <other IP v4 and v6>
mynetworks_style = host
myorigin = /etc/mailname
newaliases_path =
readme_directory = /usr/share/doc/postfix
recipient_delimiter =
relay_domains = $mydestination
relayhost =
sample_directory =
sendmail_path =
setgid_group = mail
smtpd_banner = $myhostname ESMTP $mail_name (Debian/GNU)
smtpd_tls_CAfile = /etc/ssl/certs/cacert.pem
smtpd_tls_cert_file = /etc/postfix/postfix..crt
smtpd_tls_key_file = /etc/ssl/private/smtpd.key
unknown_local_recipient_reject_code = 550


thats all
regards
Thore
_______________________________________________
postfix-users mailing list
[hidden email]
http://de.postfix.org/cgi-bin/mailman/listinfo/postfix-users
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [postfix-users] Frage zu setgid_group und mail_owner

Thore
Am 08.03.2013 14:56, schrieb Thore:

> Am 07.03.2013 22:01, schrieb Patrick Ben Koetter:
>> * Thore <[hidden email]>:
>>>>> Okay. Also Du _hast_ ein Postfix-System, das im Grunde lauffähig
>>>>> wäre.
>>>>>
>>>>> Was willst Du denn damit erreichen? Was soll es später können?
>>>>> Vielleicht
>>>>> können wir es so aufziehen und Du musst nicht mit einem Beispiel
>>>>> an die Wand
>>>>> rennen.
>>>>>
>>>>> p@rick
>>>>>
>>>>> Das System soll zusammen mit Dovecot einen Mailserver darstellen,
>>>>> der voll funktionsfaehig ist. Evtl spaeter noch mailman dazu, dass
>>>>> ist aber noch nicht sicher.
>>>> Am einfachsten ist, Du konfigurierst Postfix so, dass er Mails für
>>>> Deine
>>>> Domain(s) per LMTP an den Dovecot LMTP-Server übergibt. Postfix
>>>> macht den
>>>> Transport und Dovecot kümmert sich um die richtige Ablage
>>>> (Mailbox-Regeln) und
>>>> hält auch noch den Mailbox-Index up to date und damit performant.
>>>>
>>>> Wieviel Domains hast Du denn?
>>> bislang nur eine der mx record steht dafür auch schon
>>>>> Fuer webmail habe ich mir mal e-groupware angesehen, bin aber
>>>>> performance
>>>>> technisch nicht begeistert. Kolab habe ich auch mal drueber
>>>>> nachgedacht,
>>>>> hatte aber cyrus. Jetzt werde ich fuer webmail entweder
>>>>> squirrelmail oder
>>>>> roundcube nehmen.
>>>> Nimm roundcube. Der bietet eine zeitgemäße Oberfläche und geht
>>>> schon ein Stück
>>>> weit in Richtung Groupware (Adressbuch, Kalender integrieren).
>>>> Ausserdem hat
>>>> er eine - für den Anfang - überschaubare Komplexität.
>>> werde ich mir mal ansehen
>>>> Fang mit Postfix an. Er soll Mails für Deine Domains annehmen.
>>> das ist doch mehr oder weniger dpgk-reconfigure
>>> allerdings habe ich jetzt den nutzer postfix nicht
>>> kann ich einfach
>>> adduser postfix ausführen
>>> oder muss ich dem noch ein anderes home verzeichnis zuweisen (unter
>>> debian)
>>> welche nutzer gruppe muss der haben?
>>> ode rist die irrelevant
>> Wenn Du postfix als Debian Paket installiert hast, solltest Du einen
>> postfix-user haben und nicht weiter tätig werden müssen:
>>
>> $ id postfix
>> uid=116(postfix) gid=125(postfix) Gruppen=125(postfix)
>>
>> Schick mal nach dem dpgk-reconfigure die Ausgabe von 'postconf -n', dann
>> wissen wir die Basiskonfiguration und können auf der aufbauen.
>>
>>
>>>>   Dann schnapp
>>>> Dir Dovecot. Konfiguriere das authentication backend
>>>> conf.d/10-auth.conf und
>>>> auth*. Lege in 10-mail mindestens die mail_location fest. Teste
>>>> danach, ob Du
>>>> Dich per telnet bei dovecot anmelden kannst:
>>> kommt als nächstes funktioniert bislang noch nicht
>>> werde ich einmal komplett neu aufsetzen
>> Nachdem was Du berichtet hast, hast Du glaube ich viel 'gegen das
>> System'
>> gearbeitet. Ich denke, es ist gut, wenn Du das auf Start zurücksetzt.
>>
>> p@rick
>>
> postalias: fatal: dict_mkmap_func: unsupported dictionary type: dbm:  
> Is the postfix-dbm package installed?
>
> after dpkg-reconfigure
>
> I in which packages is it?
>
> postconf -n
>
> alias_database = dbm:/etc/aliases
> alias_maps = dbm:/etc/aliases
> command_directory = /usr/sbin
> config_directory = /etc/postfix
> daemon_directory = /usr/lib/postfix
> data_directory = /var/lib/postfix
> debug_peer_level = 2
> debug_peer_list = 127.0.0.1
> debugger_command = PATH=/bin:/usr/bin:/usr/local/bin:/usr/X11R6/bin
> ddd $daemon_directory/$process_name $process_id & sleep 5
> default_destination_concurrency_limit = 20
> fallback_transport = dovecot
> header_checks = regexp:/etc/postfix/header_checks
> home_mailbox = Maildir/
> html_directory = /usr/share/doc/postfix/html
> in_flow_delay = 1s
> inet_interfaces = all
> inet_protocols = all
> local_destination_concurrency_limit = 2
> local_recipient_maps = unix:passwd.byname $alias_maps
> luser_relay = admin+$local
> mail_owner = postfix
> mail_spool_directory = /var/mail
> mailbox_command = /usr/bin/procmail
> mailbox_size_limit = 0
> mailbox_transport = dovecot
> mailq_path =
> manpage_directory =
> mydestination = $myhostname, localhost.$mydomain, localhost, $mydomain
> mydomain = <mydomain.tld>
> myhostname = mail.scimeda.de
> mynetworks = 127.0.0.0/8, <other IP v4 and v6>
> mynetworks_style = host
> myorigin = /etc/mailname
> newaliases_path =
> readme_directory = /usr/share/doc/postfix
> recipient_delimiter =
> relay_domains = $mydestination
> relayhost =
> sample_directory =
> sendmail_path =
> setgid_group = mail
> smtpd_banner = $myhostname ESMTP $mail_name (Debian/GNU)
> smtpd_tls_CAfile = /etc/ssl/certs/cacert.pem
> smtpd_tls_cert_file = /etc/postfix/postfix..crt
> smtpd_tls_key_file = /etc/ssl/private/smtpd.key
> unknown_local_recipient_reject_code = 550
>
>
> thats all
> regards
> Thore
> _______________________________________________
> postfix-users mailing list
> [hidden email]
> http://de.postfix.org/cgi-bin/mailman/listinfo/postfix-users
I had forgotten to say that I can create CAcert SSL certificates

_______________________________________________
postfix-users mailing list
[hidden email]
http://de.postfix.org/cgi-bin/mailman/listinfo/postfix-users
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [postfix-users] Frage zu setgid_group und mail_owner

Thore

Am 08.03.2013 14:57, schrieb Thore:

> Am 08.03.2013 14:56, schrieb Thore:
>> Am 07.03.2013 22:01, schrieb Patrick Ben Koetter:
>>> * Thore <[hidden email]>:
>>>>>> Okay. Also Du _hast_ ein Postfix-System, das im Grunde lauffähig
>>>>>> wäre.
>>>>>>
>>>>>> Was willst Du denn damit erreichen? Was soll es später können?
>>>>>> Vielleicht
>>>>>> können wir es so aufziehen und Du musst nicht mit einem Beispiel
>>>>>> an die Wand
>>>>>> rennen.
>>>>>>
>>>>>> p@rick
>>>>>>
>>>>>> Das System soll zusammen mit Dovecot einen Mailserver darstellen,
>>>>>> der voll funktionsfaehig ist. Evtl spaeter noch mailman dazu,
>>>>>> dass ist aber noch nicht sicher.
>>>>> Am einfachsten ist, Du konfigurierst Postfix so, dass er Mails für
>>>>> Deine
>>>>> Domain(s) per LMTP an den Dovecot LMTP-Server übergibt. Postfix
>>>>> macht den
>>>>> Transport und Dovecot kümmert sich um die richtige Ablage
>>>>> (Mailbox-Regeln) und
>>>>> hält auch noch den Mailbox-Index up to date und damit performant.
>>>>>
>>>>> Wieviel Domains hast Du denn?
>>>> bislang nur eine der mx record steht dafür auch schon
>>>>>> Fuer webmail habe ich mir mal e-groupware angesehen, bin aber
>>>>>> performance
>>>>>> technisch nicht begeistert. Kolab habe ich auch mal drueber
>>>>>> nachgedacht,
>>>>>> hatte aber cyrus. Jetzt werde ich fuer webmail entweder
>>>>>> squirrelmail oder
>>>>>> roundcube nehmen.
>>>>> Nimm roundcube. Der bietet eine zeitgemäße Oberfläche und geht
>>>>> schon ein Stück
>>>>> weit in Richtung Groupware (Adressbuch, Kalender integrieren).
>>>>> Ausserdem hat
>>>>> er eine - für den Anfang - überschaubare Komplexität.
>>>> werde ich mir mal ansehen
>>>>> Fang mit Postfix an. Er soll Mails für Deine Domains annehmen.
>>>> das ist doch mehr oder weniger dpgk-reconfigure
>>>> allerdings habe ich jetzt den nutzer postfix nicht
>>>> kann ich einfach
>>>> adduser postfix ausführen
>>>> oder muss ich dem noch ein anderes home verzeichnis zuweisen (unter
>>>> debian)
>>>> welche nutzer gruppe muss der haben?
>>>> ode rist die irrelevant
>>> Wenn Du postfix als Debian Paket installiert hast, solltest Du einen
>>> postfix-user haben und nicht weiter tätig werden müssen:
>>>
>>> $ id postfix
>>> uid=116(postfix) gid=125(postfix) Gruppen=125(postfix)
>>>
>>> Schick mal nach dem dpgk-reconfigure die Ausgabe von 'postconf -n',
>>> dann
>>> wissen wir die Basiskonfiguration und können auf der aufbauen.
>>>
>>>
>>>>>   Dann schnapp
>>>>> Dir Dovecot. Konfiguriere das authentication backend
>>>>> conf.d/10-auth.conf und
>>>>> auth*. Lege in 10-mail mindestens die mail_location fest. Teste
>>>>> danach, ob Du
>>>>> Dich per telnet bei dovecot anmelden kannst:
>>>> kommt als nächstes funktioniert bislang noch nicht
>>>> werde ich einmal komplett neu aufsetzen
>>> Nachdem was Du berichtet hast, hast Du glaube ich viel 'gegen das
>>> System'
>>> gearbeitet. Ich denke, es ist gut, wenn Du das auf Start zurücksetzt.
>>>
>>> p@rick
>>>
>> postalias: fatal: dict_mkmap_func: unsupported dictionary type: dbm:  
>> Is the postfix-dbm package installed?
>>
>> nach dpkg-reconfigure


>> In welchen packeten finde ich die?
>>

>> postconf -n
>>
>> alias_database = dbm:/etc/aliases
>> alias_maps = dbm:/etc/aliases
>> command_directory = /usr/sbin
>> config_directory = /etc/postfix
>> daemon_directory = /usr/lib/postfix
>> data_directory = /var/lib/postfix
>> debug_peer_level = 2
>> debug_peer_list = 127.0.0.1
>> debugger_command = PATH=/bin:/usr/bin:/usr/local/bin:/usr/X11R6/bin
>> ddd $daemon_directory/$process_name $process_id & sleep 5
>> default_destination_concurrency_limit = 20
>> fallback_transport = dovecot
>> header_checks = regexp:/etc/postfix/header_checks
>> home_mailbox = Maildir/
>> html_directory = /usr/share/doc/postfix/html
>> in_flow_delay = 1s
>> inet_interfaces = all
>> inet_protocols = all
>> local_destination_concurrency_limit = 2
>> local_recipient_maps = unix:passwd.byname $alias_maps
>> luser_relay = admin+$local
>> mail_owner = postfix
>> mail_spool_directory = /var/mail
>> mailbox_command = /usr/bin/procmail
>> mailbox_size_limit = 0
>> mailbox_transport = dovecot
>> mailq_path =
>> manpage_directory =
>> mydestination = $myhostname, localhost.$mydomain, localhost, $mydomain
>> mydomain = <mydomain.tld>
>> myhostname = mail.scimeda.de
>> mynetworks = 127.0.0.0/8, <other IP v4 and v6>
>> mynetworks_style = host
>> myorigin = /etc/mailname
>> newaliases_path =
>> readme_directory = /usr/share/doc/postfix
>> recipient_delimiter =
>> relay_domains = $mydestination
>> relayhost =
>> sample_directory =
>> sendmail_path =
>> setgid_group = mail
>> smtpd_banner = $myhostname ESMTP $mail_name (Debian/GNU)
>> smtpd_tls_CAfile = /etc/ssl/certs/cacert.pem
>> smtpd_tls_cert_file = /etc/postfix/postfix..crt
>> smtpd_tls_key_file = /etc/ssl/private/smtpd.key
>> unknown_local_recipient_reject_code = 550
>>
>>
Da werfe ich doch glatt die sprachen durcheinander
Auf jeden fall hat ein Update mir Postfix angeschossen wie es aussieht:
dpkg: error processing postfix-ldap (--configure):
  dependency problems - leaving unconfigured
Errors were encountered while processing:
  postfix
  postfix-mysql
  postfix-ldap

Ich bin derzeit leider etwas ratlos was ich jetzt versuchen soll.
Dovecot habe ich jetzt platt gemacht.
Doch bei der Auto-Konfiguration tritt immer die oben genannte
Fehlermeldung auf.
Zudem wo find eich das postfix-db,m packet
aptitude spuckte  mir da selstamerweise nichts zu aus

Grüße
Thore
_______________________________________________
postfix-users mailing list
[hidden email]
http://de.postfix.org/cgi-bin/mailman/listinfo/postfix-users