postgrey sofort-shutdown auf debian 10

Previous Topic Next Topic
 
classic Classic list List threaded Threaded
3 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

postgrey sofort-shutdown auf debian 10

Mein Papierkorb
Hallo zusammen,

es wurde höchste Zeit meinen Mailserver auf einen aktuellen Stand zu
bringen.
Generell kommt zum Einsatz: Postfix, Dovecot und Postgrey.

Alter Debian-Server: Postfix 2.9.6, Dovecot 2.1.7, Postgrey 1.3.4
Neuer Debian-Server: Postfix 3.4.10, Dovecot 2.3.4.1, Postgrey 1.3.6

Die config-Files habe ich 1:1 übernommen.

Bis auf Postgrey läuft auch alles. Postfix meldet zwar "Using
backwards-compatible default setting chroot=y", aber soweit ich das
verstanden habe, soll das nicht weiter schlimm sein. Da ich nicht weiss,
ob ich chroot einfach mal auf no setzen kann, würde ich es auch erstmal
so lassen wollen. Oder besteht handlungsbedarf?

Wichtiger wäre mir, dass Postgrey wieder läuft, damit der Spam wieder
reduziert wird.
Offenbar bin ich nicht der erste mit dem Problem:
https://serverfault.com/questions/471581/postfix-warning-connect-to-127-0-0-110023-connection-refused-not-receiving

Serverfault-Forum
Im Logfile taucht dann sowas auf:
****************
Jan 23 01:34:44 myservername postfix/smtpd[1055]: connect from
db3ehsobe006.messaging.microsoft.com[213.199.154.144]
Jan 23 01:34:45 myservername postfix/smtpd[1055]: warning: connect to
127.0.0.1:10023: Connection refused
Jan 23 01:34:45 myservername postfix/smtpd[1055]: warning: problem
talking to server 127.0.0.1:10023: Connection refused
Jan 23 01:34:46 myservername postfix/smtpd[1055]: warning: connect to
127.0.0.1:10023: Connection refused
Jan 23 01:34:46 myservername postfix/smtpd[1055]: warning: problem
talking to server 127.0.0.1:10023: Connection refused
Jan 23 01:34:46 myservername postfix/smtpd[1055]: NOQUEUE: reject: RCPT
from db3ehsobe006.messaging.microsoft.com[213.199.154.144]: 451 4.3.5
Server configuration problem; from=<MyKnownWorking@EmailAccountOutside>
to=<[hidden email]> proto=ESMTP
helo=<db3outboundpool.messaging.microsoft.com>
***************


Postgrey lässt sich zwar ohne Fehlermeldung starten, beendet sich
offenbar aber sofort wieder, ohne eine Fehlermeldung in Logfiles zu
hinterlassen. In der Prozessliste ist postgrey nicht zu finden, was die
Fehlermeldungen im Log erklärt.

Auf dem alten Server hatte ich in der main.cf vom Postfix
check_policy_service inet:127.0.0.1:10023,
und unter /etc/default/postgrey stand
POSTGREY_OPTS="--inet=10023"
Diese Einstellungen hatte ich 1:1 übernommen.
In dem o.g. Artikel wird dann zur Fehlerbehebung empfohlen an beiden
Stellen entweder die 127.0.0.1 oder die externe IPv4-Adresse vor den
Port zu setzen. Habe beides probiert, aber Postgrey beendet sich danach
auch weiterhin sofort wieder.

Weiß jemand Rat?

Danke vorab & Gruß,
Markus
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

AW: postgrey sofort-shutdown auf debian 10

Ronny Seffner
Hallo Markus,

a) möchte ich Dir empfehlen, Dich mal mit rspamd zu beschäftigen, vielleicht magst Du dann postgrey ablösen
b) kannst Du doch postgrey (mit -v) mal als binary direkt an der Konsole starten (statt mit init/systemd) - dann sagt er Dir bestimmt, warum er gedenkt gleich wieder aus zu gehen

Mit freundlichen Grüßen / Kind regards
     Ronny Seffner

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: AW: postgrey sofort-shutdown auf debian 10

Infoomatic
Dann werf ich auch noch was in den Pot: rspamd ist auch von mir eine
klare Empfehlung, aber wenn du postgrey mal eben schnell ablösen willst
dann würd ich einfach postscreen verwenden - wird von postfix
mitgeliefert und ist in ein paar Zeilen konfiguriert (ohne eben ein
zusätzliches mächtiges tool wie rspamd verwenden zu müssen)

LG,

infoomatic


On 15.06.20 12:13, Ronny Seffner wrote:
> Hallo Markus,
>
> a) möchte ich Dir empfehlen, Dich mal mit rspamd zu beschäftigen, vielleicht magst Du dann postgrey ablösen
> b) kannst Du doch postgrey (mit -v) mal als binary direkt an der Konsole starten (statt mit init/systemd) - dann sagt er Dir bestimmt, warum er gedenkt gleich wieder aus zu gehen
>
> Mit freundlichen Grüßen / Kind regards
>      Ronny Seffner
>